Fandom

VereinsWiki

Wolfgang Kolczyk

29.495Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen

Wolfgang Kolczyk
Geburtstag 28. August 1971
Geburtsort BerlinDeutschland
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–1987 Tennis Borussia Berlin
1987–1992 Hertha BSC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992-1997 Hertha BSC Amateure
1994-1995 Hertha BSC 0 (0)
1997-0000 SC Staaken

Wolfgang Kolczyk (* 28. August 1971 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Spielerkarriere Bearbeiten

Wolfgang Kolczyk spielte in der Jugend für Tennis Borussia Berlin. Von dort wechselte er 1987 in den Nachwuchs von Hertha BSC. Dort sorgte er mit der Amateurmannschaft in der Spielzeit 1992/93 im DFB-Pokal für Furore, als er mit den sogenannten Hertha-Bubis bis ins Finale einzog. Auf dem Weg dorthin wurden unter anderem Titelverteidiger Hannover 96 (4:3) und der Bundesligist 1. FC Nürnberg (2:1) bezwungen. Im Halbfinale musste Kolczyk aufgrund einer in der Partie gegen Türkiyemspor Berlin zugezogenen Verletzung zugucken, während seine Kollegen im Berliner Olympiastadion gegen den Chemnitzer FC mit 2:1 gewannen.[1] Durch diesen Erfolg sicherten sich die Amateure die Endspielteilnahme an selber Stätte. Im Finale gegen Bayer 04 Leverkusen stand Wolfgang Kolczyk in der Startelf, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Favorit durch einen Treffer von Ulf Kirsten den Pokal gewinnen konnte. Anders als seine Mitspieler aus dem Finale wie zum Beispiel Christian Fiedler, Carsten Ramelow und Andreas Schmidt gelang Kolczyk der Sprung in die Zweitliga-Mannschaft von Hertha nicht, auch wenn er dort für eine Saison im Kader stand.[2] Kolczyk spielte bis 1997 für die Hertha Amateure, bevor er zum SC Staaken wechselte.[3] Dort musste er seine Fußballerkarriere wegen Knieproblemen beenden.[4]

Weblinks Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  • Tragmann, Voß: Das Hertha Kompendium. Verlag Harald Voß, Berlin 2002, ISBN 3-935759-05-3.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. transfermarkt.de: Spielbericht Hertha BSC II - Chemnitzer FC., abgerufen am 18. März 2017
  2. haraldvoss.de: "Die Hertha-Bubis" - Was ist aus ihnen geworden., abgerufen am 18. März 2017
  3. Fußballer von SSC Teutonia und SC Staaken starten in die neue Saison: Unterschiedliche Ambitionen, abgerufen am 18. März 2017
  4. Was die Pokalhelden heute machen, abgerufen am 18. März 2017
Fairytale kdmconfig.png Profil: Kolczyk, Wolfgang
Beruf deutscher Fußballspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 28. August 1971
Geburtsort Berlin, Deutschland


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki