FANDOM


Der Verein Vida Nueva wurde 1999 von Roland Spendlingwimmer in San Isidro de El General – Pérez Zeledón Costa Rica gegründet. In den vergangenen Jahren geriet er in Turbulenzen.

Hauptziel des Vereines war Unterstützung und Schutz von Frauen und Kindern in sozial schwierigen Situationen. In dem Büro für violencia doméstica - intrafamiliäre Gewalt - im Zentrum von San Isidro bot Vida Nueva kostenlose Informationen, Seminare und Rechtshilfe für Frauen an. Eine Rechtsanwältin und kurzfristig eine Psychologin und eine Anthropologin waren zuständig.

Für sozial gefährdete Jugendliche gab es den „Comedor“. Dieses Jugendzentrum mit Büro, Küche, Klassenzimmern, Duschmöglichkeiten, Besprechungszimmer etc. bot kostenlose Mittagessen, Englisch- und Mathematikkurse, Nachhilfe, Bastel- und Kreativworkshops sowie Zirkuskurse an. Diese Einrichtung wurde von Auslandsdienern aus Österreich und Deutschland, sowie von Sozialpraktikanten und anderen Freiwilligen geführt. Ziel des Projektes war, Jugendliche für eine Schul- oder Berufsausbildung zu motivieren, ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu stärken und die Information über den Drogenmissbrauch. Die Arbeit im Comedor umfasste hauptsächlich präventive Projekte.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki