FANDOM


Tools blue Dieser Artikel ist nicht ausreichend kategorisiert! Füge mindestens eine passende Kategorie hinzu.
Veolia Stiftung
Rechtsform: rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Zweck:
Vorsitz: Sylke Freudenthal
Bestehen: seit 2001
Sitz: Berlin
Website: www.veolia-stiftung.de
kein Stifter angegebenkein Zweck angegeben

Die Veolia Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Die Veolia Stiftung ist eine Stiftung von Veolia Environnement in Deutschland. Sie unterstützt bundesweit lokale Initiativen im Bereich Umwelt, Beschäftigung und Solidarität. Ihr besonderes Profil verleiht der Stiftung ihr „Patenschaftsmodell“: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Veolia-Gruppe übernehmen die Patenschaft für die Förderprojekte.

Geschichte Bearbeiten

Die Veolia Stiftung wurde 2001 gegründet und begann mit der Unterstützung von Projekten in Berlin. Heute entfaltet sie dank der Kooperation mit der 2004 gegründeten französischen Schwesterstiftung Fondation d’entreprise Veolia Environnement ihre Fördertätigkeit an den Standorten der Veolia Gruppe in ganz Deutschland. Die Veolia Stiftung hat die drei Förderschwerpunkte Umwelt, Beschäftigung und Solidarität. Die Förderprojekte zielen darauf ab, das Lebensumfeld zu verbessern und die Umwelt zu bewahren, Menschen in Beschäftigung zu integrieren und Solidarität zu leisten[1].

Stiftungsvermögen und Patenschaftsmodell Bearbeiten

Die Veolia Stiftung verfügt über ein Stiftungsvermögen von 100.000 Euro, zusätzlich jedoch über langfristig verbindliche Zuwendungen der Unternehmensgruppe Veolia Environnement. Jährlich fördert die Veolia Stiftung in Deutschland Projekte in Höhe von etwa 350.000 Euro.

Jede geförderte Initiative wird von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin in eine Patenschaft übernommen. Das Patenschaftsmodell verleiht der Stiftung ihr besonderes Profil. So verbindet die Stiftung die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens mit dem ehrenamtlichen Engagement der Beschäftigten. Die Paten kommen aus unterschiedlichen Ebenen, vom Sachbearbeiter bis zum Vorstandsmitglied. Die Veolia Stiftung unterstützt ausschließlich gemeinnützige Träger. Die Fördermittel sind bestimmt als einmalige Anschubfinanzierung für Sachinvestitionen. Die Projekte sollen langfristig ausgerichtet sein. Anträge auf Förderung können jederzeit formlos oder mit Hilfe des im Internet verfügbaren Formulars gestellt werden.

Organisation Bearbeiten

Die Geschäftsführerin der Veolia Stiftung ist Sylke Freudenthal. Förderentscheidungen für Berlin trifft der Stiftungsvorstand, dem Dr. Petra Warnecke (Mitglied der Geschäftsleitung der Veolia Wasser GmbH), Prof. Barbara John (ehemalige Ausländerbeauftragte des Landes Berlin, heute Vorsitzende des Paritätischen Berlin) und Gabriele Schöttler (Bürgermeisterin des Bezirks Treptow-Köpenick von Berlin) angehören. Über Förderanträge aus dem Bundesgebiet entscheidet das Auswahlkomitee der Stiftung in Paris, das alle zwei Monate tagt.

Erwähnung in den Medien Bearbeiten

Die Veolia Stiftung war im Fokus eines Artikels in der Welt vom 30. Juli 2010: „Auf Kooperationen angewiesen. Stiftungen bündeln ihre Kräfte, denn gemeinsam werden sie besser wahrgenommen und können mehr Menschen helfen“[2].

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. [1]
  2. Anastassiou, C.: Auf Kooperation angewiesen. (Die Welt, vom 30. Juli 2010)

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki