FANDOM


Turnverein Kressbronn 1898 e. V.
ANKAWÜ TVK-Logo.PNG

Logo des TV Kressbronn

Vereinsdaten
Gründung 1. Januar 1898
1. Vorsitzender Robert Marzini
Adresse/
Kontakt
Bodanstraße 38
88079 Kressbronn a. B.
Tel.: (0 75 43) 95 28 61
Fax: (0 75 43)
http://www.tv-kressbronn.de
info@tv-kressbronn.de
Adresse/
Vereinsheim
Maicher Straße 29
88079 Kressbronn a. B.
Tel.: (0 75 43) 51 95
Fax: (0 75 43)
Vereinsfarben Blau-Weiß

Der TV Kressbronn, kurz TVK, ist ein Sportverein aus Kressbronn am Bodensee in Baden-Württemberg, Deutschland. Der vollständige Name lautet Turnverein Kressbronn 1898 e. V.

Geschichte Bearbeiten

Der Turnverein wurde am 1. Januar 1898 im damaligen Gasthaus Zum Schiff gegründet. Die Mitglieder der Gründungsversammlung bewiesen, indem sie den neuen Verein nach dem kleinen Kressbronn benannten - die damaligen Ämter Nonnenbach und Hemigkofen waren viel größer, eine gewisse Weitsicht: So musste beim Zusammenschluss der beiden Gemeinden 1934 der Vereinsname nicht geändert werden. Die Mitgliedszahl zur Gründungszeit betrug ca. 15 Mann, zum ersten 1. Vorsitzenden wurde Xaver Kamhuber gewählt.

Da die Turnerei ihren Anfang vor allem in Norddeutschland nahm, und das damals rein bäuerliche Oberschwaben unter den geschichtlichen Herrschaftsverhältnissen der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts von Turnern kaum erfasst wurde, gilt der Turnverein Kressbronn als einer der ältesten im Bodenseekreis. Im Jahre 1908 trat der TVK dem Oberschwäbischen Gau bei und wurde dadurch Mitglied bei der Deutschen Turnerschaft, von 1868 bis 1936 der Dachverband der bürgerlichen Turnvereine in Deutschland. In den ersten Jahren fand der Turnbetrieb in den Sälen der Gasthöfe vor Ort, auf Dachböden, in Scheunen und unter freiem Himmel statt, ehe im Jahr 1920 neben dem Bahnhof die erste Turnhalle bezogen werden konnte. Bis 1935 nahm der Verein sowohl an vielen Turnfesten im Kreis, Gau und Land als auch am Deutschen Turnfest in Stuttgart (1933) teil. Nach einer außerordentlichen Hauptversammlung im November des selben Jahres, Themenpunkte waren u. a. die Gleichschaltung und die Verpflichtung der Turner, und der Aufforderung an alle passiven und aktiven Turner geschlossen in die SA überzutreten, der Einziehung von Vereinsmitgliedern in die nationalsozialistischen Jugendorganisationen und zur Wehrmacht, kam das Vereinsleben um 1937 fast völlig zum Erliegen. Während des Zweiten Weltkriegs fanden 31 Kressbronner Turner den Tod und nachdem ab Mai 1945 alle Vereine durch die Alliierten aufgelöst worden waren, kam es am 26. November 1949 zu einer Wiedergründungsversammlung.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, stellte die Gemeinde 1953 dem Verein bis zum Bau der neuen Sporthalle im Jahre 1962 das alte Feuerwehrhaus als Übungsraum zur Verfügung. Seit dieser Zeit hat sich auch die Mitgliederzahl kontinuierlich nach oben entwickelt: Von etwa 150 auf heute rund 2.000 Mitglieder - das entspricht rund einem Viertel der Kressbronner Gesamtbevölkerung!

Vereinsführung Bearbeiten

Vorsitzende Bearbeiten

In den nun 110 Jahren haben 12 Vorsitzende den Verein geführt, am längsten Josef Günthör (28 Jahre, 1980-2008) und Dr. Karl Giggelberger (22 Jahre, 1936, 1949-1955 und 1956-1980).

  • 1898-1914 Xaver Kamhbuer, Beda Zeh, August Glatthaar und Ludwig Kees
  • 1919-1926 Eugen Brugger
  • 1926-1930 Georg Ohmeyer
  • 1930-1934 Karl Zeh
  • 1935 Dr. Richard Abelein
  • 1936 Dr. Karl Gigglberger
  • 1949-1955 Dr. Karl Gigglberger
  • 1955-1965 Hans Ulrich
  • 1965-1980 Dr. Karl Gigglberger
  • 1980-2008 Josef "Sepp" Günthör
  • seit 2008 Robert Marzini

Zweite Vorsitzende Bearbeiten

  • 1905-1923 Karl Maaß
  • 1949-1952 Karl Zeh
  • 1952-1955 Hans Ulrich
  • 1955-1958 Dr. Karl Gigglberger
  • 1958-1959 Ludwig Birk
  • 1959-1964 Egon Grall
  • 1964-1973 Karl Kittler
  • 1973-1984 Hermann Praxmarer
  • 1984-1991 Albert Schellmann
  • 1992-1994 Thomas Lindner
  • 1994-???? Werner Lindner
  • ????-2008 Armin Enzensperger
  • seit 2008 Armin Enzensperger und Christian Patzelt

Oberturnwarte Bearbeiten

  • 1898-1906 Ludwig Wyder
  • 1906-1912 Hugo Brugger und Samuel Weber
  • 1919-1929 Georg Schaugg, Hans Vetter und Alois Fundele
  • 1929-1934 Herbert Schirbel
  • 1934-1936 Josef Hitzfelder
  • 1949-1952 Kornel Rau
  • 1953-1968 Franz Martin
  • 1968-1980 Josef Günthör
  • 1980-???? Wolf-Dieter Kling

Aktueller Vorstand Bearbeiten

Seit der Jahreshauptversammlung am 28. März 2009 setzt sich der Vorstand aus folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Vorsitzender: Robert Marzini
  • Stellvertretende Vorsitzende: ?
  • Sportwartin: ?
  • Kassier: Charly Flach
  • Schriftführerin: ?
  • Jugendwarte: ?
  • Beisitzer: ?

Sportarten Bearbeiten

Erfolgreichste Abteilungen des heutigen Großvereins sind die Radfahrer, Leichtathleten, Skisportler und Turner. Darüber hinaus verfügt der Verein über die Abteilungen Faustball, Handball (Spielgemeinschaft JSG Bodensee mit TSV Eriskirch und TV02 Langenargen), Schwimmen, Taekwondo, Tischtennis und Volleyball sowie Senioren-, Jedermann- und Breitensport (Walking- und Lauftreffs). Darüber hinaus werden aufgrund steigender Nachfrage Gesundheitssportkurse wie KIM - Kein Ischias(problem) mehr, Rückengymnastik und gezieltes Herz-Kreislauf-Training angeboten.

Über die Grenzen hinaus ist der TVK für seine gute Schüler- und Jugendarbeit bekannt, besonders bei Turn-, Ski- und Radsportlern, bringt er immer wieder hervorragende Talente hervor.

Übungszeiten Bearbeiten

Faustball Bearbeiten

  • Herren
    • FR, 18.30-20.15 Uhr, in der Parkturnhalle

Gesundheitssport Bearbeiten

  • Beckenbodengymnastik
    • FR, 10.00-11.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • KIM - Kein Ischias mehr
    • MI, 17.45-18.45 Uhr, in der Festhalle
  • Rückenfitness
    • DI, 18.30-19.45 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal, und
    • FR, 08.30-09.45 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal

Handball Bearbeiten

  • Minis (5½-8 Jahre)
    • DO, 16.30-18.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • E-Jugend
    • DI, 17.00-18.30 Uhr, Sporthalle in Langenargen-Bierkeller
  • B-Jugend (w)
    • DI, 18.30-20.00 Uhr, in der Seesporthalle, und
    • DO, 18.00-19.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • C-Jugend (w)
    • MO, 18.00-19.30 Uhr, in der Parkturnhalle, und
    • DO, 18.00-19.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Damen
    • DO, 19.30-21.15 Uhr, in der Seesporthalle

Jedermänner Bearbeiten

  • Hobbyfußball
    • Winter, DO, 20.30-22.00 Uhr, in der Parkturnhalle
    • Sommer, DO, 18.30-20.30 Uhr, Sportanlage

Klettern Bearbeiten

  • Jedermann/-frau
    • MO, 19.00-22.00 Uhr, in der Kletterhalle
    • MI, 19.00-22.00 Uhr, in der Kletterhalle
    • FR, 19.00-22.00 Uhr, in der Kletterhalle

Leichtathletik Bearbeiten

  • Alle Klassen
    • MO, 17.30-19.00 Uhr, Sportanlage, und
    • FR, 17.30-19.00 Uhr, Sportanlage
  • Wettkampfgruppe
    • DI, 17.00-19.00 Uhr, Sportanlage, und
    • FR, 17.30-19.00 Uhr, Sportanlage
Lauftreff Bearbeiten
  • Laufen, Walking
  • Walking
  • Nordic-Walking
    • MO, 18.30-20.00 Uhr, ab Festhalle
    • DI, 09.00-10.30 Uhr, ab Vereinsheim
Sportabzeichentraining/-abnahme Bearbeiten

Radsport Bearbeiten

  • Einrad
    • SO, 10.30-12.30 Uhr, in der Parkturnhalle
  • Radtraining Jugend
    • DO, 19.00-20.30 Uhr, in der Parkturnhalle
  • Radtraining Erwachsene
    • MO, 17.00-19.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Radtraining
    • SA, 14.00 Uhr, ab Fa. Deusch / Bodanstraße, und
    • SO, nach Absprache, ab Fa. Deusch / Bodanstraße
  • MTB-Training
    • DO und SO, nach Absprache

Schwimmen Bearbeiten

  • Erwachsene
    • DI, 19.45-21.30 Uhr, im Hallenbad, und
    • FR, 19.45-21.30 Uhr, im Hallenbad
  • Jugend
    • FR, 19.45-21.30 Uhr, im Hallenbad
  • Kinder (ab 7 Jahre)
    • FR, 18.45-20.00 Uhr, im Hallenbad

Skigymnastik Bearbeiten

  • Rennteam (6-18 Jahre)
    • MI, 18.00-20.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Erwachsene
    • DO, 20.15-21.30 Uhr, in der Festhalle
  • Senioren (50+)
    • DO, 19.15-20.15 Uhr, in der Festhalle

Taekwondo Bearbeiten

  • Kinder und Anfänger
    • MI, 17.30-18.45 Uhr, in der Seesporthalle
  • Erwachsene und Fortgeschrittene
    • MO, 19.00-20.30 Uhr, in der Seeporthalle, und
    • MI, 18.45-20.00 Uhr, in der Seesporthalle

Turnen Bearbeiten

Babys und Kleinkinder Bearbeiten
  • Bewegte Krabbelgruppe für Kinder von 1 bis 2 Jahren
    • Termine nach Absprache
  • Eltern-Kind-Turnen für Kinder ab ca. 2 bis 3½ Jahren
    • DI, 15.15-16.00 Uhr, in der Festhalle
  • Kleinkind-Turnen für Kinder ab ca. 3½ bis 5½ Jahren
    • DI, 13.45-14.30 und 14.30-15.15 Uhr, in der Festhalle
Buben Bearbeiten
  • Geräteturnen (ohne Wettkampf) für Buben der Vorschule
    • MI, 16.15-17.00 Uhr, in der Festhalle
  • Geräteturnen (ohne Wettkampf) für Buben der 1. Klasse
    • MI, 17.00-17.45 Uhr, in der Festhalle
  • Geräteturnen (ohne Wettkampf) für Buben ab 8 Jahren
    • FR, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Geräteturnen für Buben im Alter von 8 bis 9 Jahren
    • MI, 14.00-15.30 Uhr, in der Parkturnhalle
  • Turnen für Aktive (männlich und weiblich) ab B-Jugend
    • FR, 20.00-22.00 Uhr, Parkturnhalle
Mädchen Bearbeiten
  • Mädchen-Turnen für Vorschulkinder
    • MI, 14.00-14.45 Uhr, in der Festhalle
  • Mädchen-Turnen für Mädchen in der 1. Klasse
    • MI, 14.45-15.30 Uhr, in der Festhalle
  • Mädchen-Turnen für Mädchen in der 2. Klasse
    • MI, 15.30-16.15 Uhr, in der Festhalle
  • Mädchen-Turnen für Mädchen in der 3. Klasse
    • DO, 15.30-16.15 Uhr, in der Festhalle
  • Mädchen-Turnen für Mädchen in der 4. Klasse
    • DO, 16.15-17.00 Uhr, in der Festhalle
  • Geräteturnen (ohne Wettkampf) für Mädchen ab der 5. Klasse
    • DI, 17.00-18.30 Uhr, in der Festhalle
  • Geräteturnen (ohne Wettkampf) für Mädchen (7-8 Jahre)
    • DI, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Geräteturnen (ohne Wettkampf) für Mädchen (9-14 Jahre)
    • FR, 14.30-16.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (7-8 Jahre)
    • DI, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle, und
    • DO, 17.00-18.45 Uhr, in der Festhalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (9-10 Jahre)
    • FR, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (9-12 Jahre)
    • DI, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (10-12 Jahre)
    • DI, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (10-14 Jahre)
    • FR, 15.30-17.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (11-12 Jahre)
  • DI, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle, und
  • FR, 16.30-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (12-17 Jahre)
    • MO, 15.30-19.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Wettkampfturnen für Mädchen (ab 15 Jahre)
    • FR, 18.30-20.30 Uhr, in der Seesporthalle
Frauen Bearbeiten
  • Aerobic
    • MO, 10.00-11.15 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal, und
    • MI, 09.00-10.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal, und
    • DO, 09.00-10.15 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Bauch pur
    • MI, 18.00-19.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Body Training
    • MO, 20.00-21.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Funktionsgymnastik
    • DI, 20.00-21.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • Jazz-Tanz
    • DI, 20.00-21.30 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Tanz mit – Bleib fit
    • MO, 19.00-20.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Wirbelsäulengymnastik (w/m)
    • DI, 18.30-19.45 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
Hip-Hop Bearbeiten
  • Hip-Hop für Kinder in der 5. und 6. Klasse
    • DO, 16.00-17.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Hip-Hop für Kinder in der 7. und 8. Klasse
    • DO, 17.00-18.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Hip-Hop für Jugendliche
    • MI, 19.00-20.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal
  • Schautanz
    • MI, 20.30-22.00 Uhr, im Ludwig-Birk-Saal

Senioren Bearbeiten

  • Gesellige Tänze: Mo 20.00 Uhr, in der Lände
  • Gesellige Tänze: Di 16.00 Uhr, in der Unterkirche
  • Sanfte Gymnastik (m/w): Fr 18.30-20.00 Uhr, in der Festhalle
  • Sanfte Gymnastik (w): Mo 16.30-17.30 Uhr, in der Festhalle
  • Singen: Mi 17.00 Uhr, im Seniorenraum
  • Wassergymnastik: Do 10.15-10.45 Uhr, im Hallenbad

Volleyball Bearbeiten

  • Herren I
    • MO, 20.00-22.00 Uhr, in der Seesporthalle, und
    • MI, 20.00-22.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Herren II
    • FR, 20.00-22.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Damen I
    • MO, 20.00-22.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Damen II
    • FR, 20.00-22.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Aktive Mixed
    • DI, 20.00-22.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • Hobby Mixed
    • MI, 20.00-22.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • U12 - U16 (w)
    • DI, 17.00-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • U18 (w)
    • DI, 18.30-20.00 Uhr, in der Seesporthalle, und
    • FR, 18.30-20.00 Uhr, in der Seesporthalle
  • U12 - U16 (m)
    • MI, 17.00-18.30 Uhr, in der Seesporthalle
  • U18 (m)
    • MI, 18.30-20.00 Uhr, in der Seesporthalle, und
    • FR, 18.30-20.00 Uhr, in der Seesporthalle

Bekannte Sportler Bearbeiten

  • Turnen
  • Leichtathletik
    • Klaus Bodenmüller, 6. Platz bei Senioren-WM und mehrfacher württembergischer Meister im 800-Meter-Lauf
  • Radsport
    • Florian Deusch, Deutscher Jugendmeister im 4er-Mannachaftsfahren
    • Stefan Löffler, u. a. Silbermedaille bei der U23-Bahnradeuropameisterschaft (2002), heute Radprofi
    • Leo Karstens, Deutcher Meister im Radcross (1998)
    • Dominik Reuter, 3. der Deutschen U-15-Straßenmeisterschaft
    • Oliver Hartmann, Sieger der Radfernfahrt Straßburg-Stuttgart, Bundesliga-Fahrer
    • Innerhalb der Radsportabteilung stellt der ehemalige Olympiasieger und Zeitfahrspezialist Uwe Peschel seine Erfahrung im Trainerteam zur Verfügung.
  • Skisport
    • Patrick Bauer, Slalom und Super-G
  • Volleyball
    • Seniorenmannschaft, Württembergischer Vizemeister (2007)
    • Werner und Walter Heimpel, Dieter Maier, Andrej Sidorowicz, Eugen Koros und Christian Patzelt sind ehemalige Bundesliga-Spieler der VSG Bodensee
  • Schwimmen
    • Robert Marzini durchschwamm 1997 als Erster den Bodensee in seiner gesamten Länge von Bregenz nach Stein am Rhein (Luftlinie 73 Kilometer)
    • Sein Schwimmkollege Rainer Heizmann musste krankheitsbedingt auf Höhe der Kressbronner Bucht aufgeben.
    • 1995 durchschwammen beide als Erste die Strecke von Konstanz nach Bregenz gegen die Strömung erfolgreich in 20 Std.
    • Antje Romano durchschwamm als erste Frau den Bodensee von Bregenz nach Konstanz (1998)

Regelmäßige Veranstaltungen Bearbeiten

Neben regelmäßigen Orts- und Vereinsmeisterschaften trägt der Turnverein Kressbronn jedes Jahr einige über die Kreisgrenze bekannte Veranstaltungen aus:

Volleyball-Mixed-Turnier Bearbeiten

Bodensee-Marathon Bearbeiten

Bodensee-Marathon 2009.png

Bodensee-Marathon 2009

Der Bodensee-Marathon ist eine jährliche sportliche Laufveranstaltung im September in Kressbronn am Bodensee, bei der ein Marathon (42,195 Kilometer), ein Halbmarathon (21,097 km) und ein Mini-Halbmarathon (2,1 km) ausgetragen werden. Der Marathon findet seit 1973 ununterbrochen statt und gehört damit zu den ältesten deutschen Marathonveranstaltungen. Die 37. Auflage findet am 19. September 2009 statt.

Neue Strecke, ab 2009 Bearbeiten

Nach Fertigstellung der Kressbronner Seesporthalle im Jahr 2008, gibt es ab dem Jahr 2009 eine neue Streckenführung für den Bodensee-Marathon: Der Start erfolgt beim Kressbronner Strandbad Richtung Osten. Durch die Bodan- und Seestraße gelangt das Teilnehmerfeld über den Riedweg und das Eichert zurück zur Bodanstraße. Durch die Kressbronner Ortsteile Tunau und Schnaidt geht es zum Hafen und weiter an die Argen. Auf Kressbronner Uferseite geht hoch bis Gießenbrücke, wo die Argen überquert wird. Am Langenargener Ufer laufen die Teilnehmer wieder hinunter Richtung Bodensee. Kurz vor ihrer Mündung wird die Argen über den Argensteg erneut gequert. Am Hafen entlang, über Schnaidt und Tunau geht es zurück in die Bodanstraße bis zur Einmündung der Irisstraße. Die Halbmarathonläufer laufen von hier durch die Irisstraße zum Ziel an der Seesporthalle, die Marathonläufer laufen Richtung Seestraße in die zweite Runde.

Der Mini-Halbmarathon startet ebenfalls beim Strandbad. Über die Bodanstraße, die Seestraße und durch den Schlösslepark geht verläuft die Streck zur Irisstraße und zum Ziel an der Seesporthalle.

Zeitnahme Bearbeiten

Die Laufzeiten der Marathon-, Halbmarathon- und Mini-Halbmarathon-Läufer/innen werden mit Transponder-Chips, die zusammen mit den Startnummern ausgegeben werden, erfasst. Eigene ChampionChip-Transponder können nicht verwendet werden.

Sonstiges Bearbeiten

Volleyballspieler des TV Kressbronn waren neben Spielern aus Friedrichshafen, Langenargen und Lindau Gründungsmitglieder der 1972 auf Initiative von Peter Hedrich gegründeten Volleyball-Spielgemeinschaft Bodensee (VSG Bodensee), aus der später die erfolgreiche Volleyballmannschaft des VfB Friedrichshafen hervorging.

Der TVK unterhält in der Kressbronner Ortsmitte ein Vereinsheim, erbaut 1979-1983, mit öffentlicher Gaststätte, zwei Bundeskegelbahnen, einem Kraftraum, einem Seniorenraum, Miniaturgolfanlage (System Eternit) und einem Unterrichtsraum für das örtliche DRK sowie die Kressbronner Hütte. Diese Hütte, ihre Fertigstellung erfolgte 1974-1975, steht Vereinen, Schulen und unterschiedlichen Gruppen zur Verfügung. Sie liegt am Hirschberg in Bizau inmitten des Bregenzerwaldes und bietet die Möglichkeit die Bergwelt in ihrer ganzen Schönheit, Sommer wie Winter, hautnah zu erleben.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki