FANDOM


TSV Brendlorenzen ist der größte Sportverein im Landkreis Rhön-Grabfeld (Bayern). Der Verein besteht heute aus 8 Abteilungen: Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Radtouristik, Volleyball, Triathlon, Basketball und Badminton und hat seinen Sitz in Brendlorenzen.

Überregional bekannt ist vor allem die Radsportabteilung des Vereins, die den Rhöner Kuppenritt veranstaltet. Diese Veranstaltung bietet zahlreiche unterschiedliche Radstrecken (ca. 30 – 220 km) sowohl für den Breitensport als auch für trainierte Radfahrer und ist somit ein fester Termin für Radsportler aller Leistungsklassen.

Geschichte Bearbeiten

Der Verein wurde 1920 gegründet und war zunächst Kegel- und Turnverein. 1922 kam das Faustballspiel hinzu. Der Verein war in dieser Sportart sehr erfolgreich. Bereits 1925 gelang der Aufstieg in die Bezirksklasse Unterfranken. 1929 und 1931 errang er die Bezirksmeisterschaft im Faustball.

Während des Zweiten Weltkrieges traten die Aktivitäten des Vereins in den Hintergrund und erst 1946 wurde der Verein wiedergegründet.

Im Jahr 1951 wurde die jetzige Sportanlage in der Brender Allee eingeweiht. 1965 wurde eine Turnhalle errichtet. Zwischen 1980 und 1987 musste die Sportanlage umgebaut werden, da durch den nahen Fluß (Brend) eine erhöhte Hochwassergefahr gegeben war.

Weblinks Bearbeiten


Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht, ins vereinswiki.de gerettet, anschließend ins Vereins-Wiki importiert.
Wenn möglich wurden (gemäß GNU-FDL) die Autoren übertragen.


MA
WP

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki