Fandom

VereinsWiki

TSC Stuttgart

29.356Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen
TSC Stuttgart
Voller Name Türk Sport Club Stuttgart 2001 e.V.
Gegründet 2001
Vereinsfarben Schwarz-Orange
Stadion Kunstrasenplatz SKG Botnang
Plätze 500
Liga Kreisliga A
2007/08 1. Platz
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body unknown.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts


Der TSC Stuttgart ist ein Fußballverein aus Stuttgart. Der Verein wurde im Jahr 2001 gegründet. Bereits zwei Jahre später stieg er in die Kreisliga A auf. Ein Jahr daraufhin der Aufstieg in die Bezirksliga und dann nach zwei Jahren wieder in die Kreisliga. Die Mannschaft wurde von jungen, engagierten Jugendlichen umstrukturiert und erzielte in der Saison 2007/2008 beeindruckende Erfolge. Bekannt wurde der Verein durch sein Futsalteam, das die Futsalmeisterschaft des Württembergischen Fußball-Verbands 2008 gewann und sich als süddeutscher Vizemeister für die DFB-Futsalmeisterschaft 2008 qualifizierte. Die Teilnahme am WFV-Turnier war zugleich das erste Futsal-Turnier, an dem der Klub teilnahm. Im großen Finale in Mülheim an der Ruhr erreichte die Mannschaft ohne Niederlage das Finale. Dort unterlag der TSC im Endspiel dem UFC Münster mit 3:6 und wurde deutscher Vizemeister.


ErfolgeBearbeiten

  • Deutscher Futsalvizemeister 2008
  • Süddeutscher Futsalvizemeister 2008
  • wfv-Futsalmeister 2008
  • zwei Beach-Soccernationalspieler im Kader (Eduard und Kevin Reinhardt)


WeblinksBearbeiten


Favicons GER.gif Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki