FANDOM


Swissaid ist ein schweizerisches Hilfswerk, das seit 1948 besteht.

Swissaid ist in neun Ländern in der . Geleitet wird die Stiftung seit 2002 von Caroline Morel.

Geschichte Bearbeiten

1947 entstand aus der Schweizer Spende die Schweizerische Europahilfe (SEH) als Dachorganisation der Schweizer Hilfswerke. Nach der Beendigung der Hilfe für Westdeutschland Mitte der 1950er Jahre wurden die Mittel in Griechenland eingesetzt und es wurde beschlossen, künftig Aktionen in notleidenden Gebieten auf anderen Kontinenten durchzuführen. Deshalb wurde die SEH 1956 in Schweizerische Auslandshilfe (SAH) umbenannt.[1]

1960 wurden erste Projekte in Indien und kurz darauf in Tschad durchgeführt. 1969 erhielt die SAH ihren heutigen Namen Swissaid. Die Swissaid gründet eine Arbeitsgemeinschaft mit den anderen Entwicklungshilfeorganisationen Brot für alle, Fastenopfer und Helvetas.

Die Max Havelaar-Stiftung wurde 1992 von Swissaid mitbegründet. Swissaid wurde von 1973 bis 1985 von Rudolf von Albertini präsidiert, einem Historiker und Erforscher der Dekolonisation.[2]

Budget und Projekte Bearbeiten

Swissaid verfügt über ein jährliches Budget von 15 Millionen 35 Prozent bei, der Rest stammt von Gemeinden, Kantonen, Stiftungen und privaten Spendern in der Schweiz. Die administrativen Kosten machten 15,5 Prozent der Gesamtkosten aus.

Swissaid unterstützt momentan Projekte in Tansania, Tschad, Niger, Guinea-Bissau, Kolumbien, Ecuador, Nicaragua, Myanmar und Indien.

Organisation Bearbeiten

Aus einem grösseren Stiftungsrat, dem obersten Organ der Stiftung, wird der Stiftungsratsausschuss gebildet, der für die Anstellung der Geschäftsleiterin zuständig ist. Diese ist Mitglied einer fünfköpfigen Geschäftsleitung, dem geschäftsführenden Organ der Stiftung.[3][4][5]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.swissaid.ch/wDeutsch/ueber_uns/geschichte.php?navid=43
  2. http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D35222.php
  3. http://www.swissaid.ch/global/PDF/ueber_uns/Sitftungsurkunde_d.pdf
  4. http://www.swissaid.ch/global/PDF/ueber_uns/Organigramm_Schweiz_d.pdf
  5. http://www.swissaid.ch/global/PDF/ueber_uns/organigramm_swissaid_int_d.pdf


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki