FANDOM


Das ganzheitliche Theater- und Kulturfestival SteudlTenn findet jährlich zwischen April und August in Uderns im Zillertal (Tirol, Österreich) statt. Es ist kultureller Nahversorger im regionalen Raum und vermittelt Kultur in seiner ganzen Vielfalt— wobei Theater im Zentrum des abwechslungsreichen Festivalprogramms steht. Hier wird in erster Linie die Tradition des Volkstheaters gepflegt, die gekonnt ins Zeitgenössische übertragen wird. Spielstätte und Dreh- und Angelpunkt von SteudlTenn ist der siebenhundert Jahre alte Heustadl der Familie Abendstein im Dorfzentrum von Uderns.

SteudlTenn ist eine Initiative des Vereins Zillertaler mobilTheater.

Datei:SteudlTENN.jpg

Geschichte Bearbeiten

SteudlTenn wurde 2011 von seinem künstlerischen Leiter Hakon Hirzenberger gemeinsam mit der Schauspielerin Bernadette Abendstein, dem Künstler Gerhard Kainzner und der Sozialpädagogin Barbara Kainzner-Abendstein ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es einerseits das Zillertal mit gehaltvoller zeitgenössischer dramatischer Kunst zu versorgen, sowie andererseits Synergien zwischen deutschsprachigem Stadttheater und einer regionalen Volksbühne zu schaffen. Künstlerisch betrachtet verschreibt sich SteudlTenn der volksnahen Dramaturgie und pflegt und modernisiert Volkstheater. Für die Initiatoren sind Kulturarbeit im Allgemeinen und Volkstheater im Speziellen wichtige Instrumente um eine kritisch betrachtete Wirklichkeit über Bildungs- und Altersgrenzen hinaus – intelligent, scharfsinnig und vor allem humorvoll – zu kommunizieren.

Mit einer Besucherzahl von 14.000 im Jahr 2018 hat sich SteudlTenn in Tirol etabliert. Zum ersten Mal 2017, sowie 2018 wurde das Theaterfestival als größtes „Green Event Tirol“ ausgezeichnet. Außerdem erhielt SteudlTenn eine Nominierung bei den „Austrian Green Event Awards“ in Mauerbach.

Programm & Produktionen Bearbeiten

Das Programm des SteudlTenn umfasst neben Theater aus Eigenproduktion Kulturvermittlungsprojekte für Kinder und Jugendliche sowie Co-Produktionen, Gastspiele, Konzerte, Literaturlesungen, Vernissagen, Filmvorführungen, Workshops, Markttage, Kochkurse und Podiumsdiskussionen. Eine Auswahl des Programms zeigt die Bandbreite der Veranstaltungen:

Uraufführungen Bearbeiten

  • „Die Auserwählten“ (2017) -Uraufführung

Buch/ Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Mauracher und Mohr- Geschichten und Lieder rund um die Stille Nacht“ von Hakon Hirzenberger - Uraufführung (2016/ 2017/ 2018))

Kooperation Steudltenn/ Erste Ferienregion Zillertal
Buch/ Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Oliver 2.0“ von Folke Braband- Uraufführung (2016)

Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tler Hoftheater
Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Die stillen Nächte des Ludwig Rainer“-Uraufführung (2015)

Buch/ Regie: Hakon Hirzenberger
(Wiederaufnahmen 2016, 2017, 2018 und div. Gastspiele)

  • „Der letzte Ritter oder Liebt Europa!“ (2014)- Uraufführung

Buch/Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Mönche mögens heiss“ Buch/Regie: Hakon Hirzenberger (2013)

auch eine Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tlerHoftheater

Uraufführungen für Kinder- und Jugendtheater Bearbeiten

  • „Von einem, der auszog“ (2018) - Uraufführung

Nach Motiven der Gebrüder Grimm „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“ Eine Produktion des Steudltenn Theaterprojekts U21 unter der Leitung von Hakon Hirzenberger und Hans-Peter Horner

  • „Das Klassenzimmer“ (2017) - Uraufführung

Nach Motiven von Erich Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“
Eine Produktion des Steudltenn Theaterprojekts U21 unter der Leitung von Hakon Hirzenberger und Hans-Peter Horner

  • „Der kleine Prinz- oder wie aus dem kleine Prinzen eine Prinzessin wurde“ (2016) - Uraufführung

Nach Motiven von Antoine de SaintExuperys „Der kleine Prinz“
Eine Produktion des Steudltenn Theaterprojekts U21 unter der Leitung von Hakon Hirzenberger und Hans-Peter Horner

  • „Was heißt hier Jung sein“ (2015)- Uraufführung

Eine Produktion des Steudltenn Theaterprojekts U21 unter der Leitung von Hakon Hirzenberger und Hans-Peter Horner

  • „Nelson in Afrika“ (2015) – Uraufführung

Der dritte Teil der Erfolgsgeschichte rund um den Pinguin Nelson und seinem Freund den Eisbären Gabriel
Buch/Regie: Hakon Hirzenberger

  • „DESTROY DISLIKE! LOL“ Regie: Hirzenberger/ Horner (2014)

Uraufführung- erarbeitet mit den SchülerInnen der NMS Fügen I und Polytechnischen Schule Mayrhofen mit dem STEUDLTENN-Team unter der Regie von Hakon Hirzenberger und Hans-Peter Horner

  • „Nelson in New York“ Buch/Regie: Hakon Hirzenberger (2013)

Uraufführung und zweiter Teil der Abenteuer rund um den Pinguin Nelson und seinem Freund dem Eisbären Gabriel

  • „Nelson der Pinguin“ Buch/Regie Hakon Hirzenberger (2011)

Ein Theaterstück zum gleichnamigen Buch von Hakon Hirzenberger.

Eigen- und Co-Produktionen Bearbeiten

  • „Mein Ungeheuer“ von Felix Mitterer

Eigenproduktion STEUDLTENN Theaterfestival (2018)
Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Alice“ von Katja Hensel

Koproduktion STEUDLTENN/Theater Melone/ Kultur wächst nach (2018)
Regie: Florian Hackspiel

  • „Oliver 2.0“ von Folke Braband

Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tler Hoftheater (2016)
Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Der Bauer als Millionär“ von Ferdinand Raimund

Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tlerHoftheater (2015)
Regie: Hakon Hirzenberger

  • „An der Arche um Acht!“ Ein Theaterstück von Ulrich Hub (2014)

Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Alpenkönig und Menschenfeind“ von Ferdinand Raimund

Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tlerHoftheater (2013)
Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Mönche mögens heiss“ Buch/Regie: Hakon Hirzenberger (2013)

Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tlerHoftheater

  • „Wie hoch ist oben“ Ein Märchen von Brendan Murray(2012)

Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Party Party, der Traum vom Glück, oder hüte dich vor Manitu“

Koproduktion 3Raum Anatomietheater/STEUDLTENN (2011)
Buch/Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Liebesgeschichten und Heiratssachen“ von Johann Nestroy

Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tlerHoftheater (2011)
Regie: Hakon Hirzenberger

  • „Mein Freund Kurt“ von Lothar Greger

Koproduktion STEUDLTENN/ Wald4tlerHoftheater (2011)
Regie: Hakon Hirzenberger

Kulturvermittlung – Junges Theater Bearbeiten

Seiner Verpflichtung an nachhaltiger Kulturarbeit folgend, will SteudlTenn besonders auf die jüngere Generation wirken und bezieht diese aktiv in die Theaterarbeit ein. Neben speziellen Aufführungen für Kinder und Jugendliche wird die Jugend über SteudlTenn Workshops und Projekte für kritisch-produktive Kreativarbeit sensibilisiert und zur Mitgestaltung motiviert.

Seit seiner Gründung 2011 konnte SteudlTenn bereits über 29.240 (Stand 2017) Schülerinnen und Schüler für das Theater begeistern. Über fünfzig Prozent aller Besucher und Teilnehmer in den Kinder- und Jugendaufführungen und Projekten beweisen die hohe Professionalität und Effektivität einer jungendorientierten Kulturvermittlung. Ausgewählte Beispiele dafür finden sich in der Teilnahme an der bundesweiten Initiative Schule/Macht/Theater bzw. culture connected sowie an der Entwicklung des eigenen Jugendtheaterprojekts U21. Die Leidenschaft, Begeisterung und künstlerische Gestaltung, die in diesen Entwicklungsprozessen und Inszenierungen ans Licht kommt, lässt hoffnungsvoll sein; und bestärkt darin zeitbezogenes und partizipatives Theater als kulturellen Treibstoff einzusetzen.

Darüber hinaus gibt es für sämtliche Veranstaltungen Kinder-, Jugend- und Studierenden-Rabatte.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.