FANDOM


Sportfreunde Siegen
Sportfreunde Siegen
Vereinsdaten
Gründung 1899
Adresse/
Kontakt
Leimbachstraße 248
57074 Siegen
Tel.: 0271 - 250 100
Fax: 0271 - 250 10 20
Ehrenpräsident Manfred Utsch
1. Vorsitzender Roland Schöler
Vereinsfarben Rot-Weiß
Sportarten Fußball
Fußball-Abteilung
Spielklasse 2. Bundesliga
Spielstätte Leimbachstadion (19.400 Plätze)
Chef-Trainer Ján Kocian
Spielkleidung
Trikot linker Arm.png Trikot Brust.png Trikot rechter Arm.png
Trikot Hose.png
Trikot Stutzen.png
 
Erste Wahl
Trikot linker Arm.png Trikot Brust.png Trikot rechter Arm.png
Trikot Hose.png
Trikot Stutzen.png
 
Zweite Wahl
Vereinserfolge Deutscher Amateurmeister 1955
Aufstieg in 2. Bundesliga 2005
Internet
Homepage www.sportfreunde-siegen.de
E-Mail info@sportfreunde-siegen.de


Die Sportfreunde Siegen sind ein 1899 als Fußballclub Jahn Siegen gegründeter Fußballverein in Siegen. Im Jahr 1923 erfolgte der Zusammenschluss mit dem Sportverein 07 Siegen. Seitdem trägt der Verein den Namen Sportfreunde Siegen von 1899 e.V.

Überblick Bearbeiten

Heute gibt es 15 verschiedene Mannschaften, wobei die sehr erfolgreiche Jugendarbeit hervorzuheben ist.

Seine Glanzzeiten erlebte der Verein in den 1950ern. In der Saison 1963/64 sowie 1972/73 und 1973/74 spielte der Verein in der damals zweithöchsten Spielklasse, der Regionalliga West. Aber auch heute (2005) sind die Sportfreunde recht erfolgreich: Sie waren acht Jahre fester Bestandteil der „neuen“ Regionalliga (früher West/Südwest, heute Süd), Deutschlands dritthöchster Spielklasse. Nach zwei sportlichen Abstiegen (die Sportfreunde wurden jedesmal durch Lizenzentzüge anderer Vereine gerettet) gelang in der Saison 2004/2005 schließlich der Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Der Verein kann sich über ein sehr treues Publikum freuen: selbst in den beiden Abstiegsjahren kamen regelmäßig 3.000 Zuschauer zu den Spielen der Sportfreunde. In der Aufstiegssaison 2004/05 besuchten bis zu 13.000 Zuschauer das Leimbachstadion.

Erfolge Bearbeiten

  • Frauenmannschaft als TSV Siegen
    • 5x Deutscher Meister
    • 5x DFB-Pokalsieger

Das erste Tor für die Sportfreunde im Profifußball schoss Sven Lintjens.

Stadion Bearbeiten

Die Renovierungsarbeiten am Leimbachstadion wurden vor der Saison 2003/04 fertiggestellt, sodass es nun über komplett erneuerte Stehplätze sowie über Flutlichtmasten verfügt. Die Ostkurve wurde jedoch erst im Juli 2005 renoviert. Auflagengemäß wurden überdachte Presseplätze auf der Haupttribüne errichtet. Das Stadion verfügt derzeit über etwa 19.400 Plätze, davon 2.108 überdachte Sitzplätze und 17.292 Stehplätze, von denen 2000 unter der Haupttribüne überdacht sind.

Kader Saison 2005/06 Bearbeiten

Tor

Abwehr

Mittelfeld

Sturm

Bekannte Spieler Bearbeiten


Deutscher Amateurmeister 1955
                               Steffe
                          Kirsch      Klein
                      Rarrasch  Czerny    Neuser G.
                 Elze  Haase  Nauroth   Schäfer Kurth
Trainer : Jean Paffrath
zum Spiel : Spfr.Siegen - Bad Homburg 5 : 0
Tore: 2x Paul Haase
                  2X Otto Nauroth
                  1X Werner Kurth

Trainer Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten



Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki