FANDOM


Serhat Akin (eigtl. Niyazi Serhat Hikmet Akin) (* 5. Juni 1981 in Karlsruhe) ist ein türkischer Fußballspieler.

Serhat Akin ist ein schneller Angreifer, der entweder als Rechtsaußen oder als Mittelstürmer spielen kann.

Serhat wurde in Deutschland als Sohn türkischer Eltern geboren und begann seine Laufbahn beim Karlsruher SC. Der Türkische Fußballverband entdeckte bald sein Talent und empfahl ihn Vereinstrainern in der Türkei. Obwohl Trabzonspor und Beşiktaş Istanbul Interesse an ihm bekundeten, unterschrieb er 2000 einen Zweijahresvertrag bei Fenerbahçe Istanbul. In seiner Debütsaison 2000/01 kam er in 25 Ligaspielen zum Einsatz, erzielte neun Tore und gewann mit dem Team den Meistertitel. Die nächsten beiden Spielzeiten waren in Sachen Trophäen nicht ganz so erfolgreich, auch wenn Serhat weitere 22 Tore gelangen. Im Dezember 2003/04 erlitt er eine Leistenverletzung und kam daher in der Rückrunde nur selten zum Einsatz. Dennoch konnte sich Fenerbahçe mit vier Punkten Vorsprung vor Trabzonspor die Meisterschaft sichern. Serhat erzielte dabei acht Tore in 21 Spielen. Serhat wird von seinen Mitspielern als Kadiköy boğasi (dt. der Bulle von Kadiköy) genannt.

Im August 2002 feierte er beim 3:0-Sieg über Georgien sein Debüt in der türkischen A-Nationalmannschaft. Bei seinem nächsten Einsatz in der UEFA EURO 2004-Qualifikation gegen die Slowakei gelang ihm sein erster Länderspieltreffer, es folgten drei weitere Tore in drei Spielen, auch wenn sich sein Land nicht für die EM in Portugal qualifizieren konnte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki