FANDOM


Sebastian Dürnagel (* 2. März 1981 in Marktheidenfeld, Landkreis Main-Spessart in Bayern) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Laufbahn

Sebastian Dürnagel begann im Jahre 1989 als Jugendfußballspieler in der kleinsten Stadt Bayerns beim SV Rothenfels seine Fußballkarriere. Bereits mit 13 Jahren wechselte er als Jugendtorwart zum Würzburger Traditionsverein Würzburger FV. Dort wurde er in verschiedene Auswahlmannschaften Würzburgs und Unterfrankens berufen. Mit dem Gewinn der bayerischen Bezirksmeisterschaft wurden zahlreiche Proficlubs wie der 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München und die SpVgg Greuther Fürth auf das Torwarttalent aufmerksam. 1997 wechselte er als Stammtorwart der Bayern-Auswahl zum 1. FC Nürnberg, wo er parallel zum Fußballsport eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten begann und drei Jahre später die Berufsausbildung erfolgreich abschloss.

Mit der damaligen Bayernauswahl Jahrgang 1981 gewann er die Deutsche Meisterschaft der Länderauswahlen in Duisburg und wurde einmal Süddeutscher Meister mit Bayerns Jahrgang 1981.

Bereits mit 17 Jahren wurde Sebastian Dürnagel durch Verletzungen der etatmäßigen Schlußmänner der Profi-Mannschaft, in den Profikader in der 2. Bundesliga berufen. Mit 18 Jahren unterschrieb er seinen ersten Lizenzspieler Vertrag beim 1. FC Nürnberg, wo er als Stammtorwart bei den Amateuren in der Fußball Bayernliga eingesetzt wurde. Der damalige Zweitligist SSV Reutlingen 05 streckte die Fühler nach dem Jungprofi aus. Nachdem Sebastian Dürnagel ein Probetraining absolvierte kam der Vereinswechsel nicht zustande, da der SSV Reutlingen aus der 2. Bundesliga zwangsabsteigen musste.

Als einer der größten Erfolge verzeichnete er mit dem 1.FC Nürnberg den Wiederaufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga, wo er drei Jahre als 3. Torwart bei Cheftrainer Klaus Augenthaler eingesetzt wurde.

Durch die Entlassung von Klaus Augenthaler und Manager Edgar Geenen wurde der auslaufende Profivertrag nicht verlängert.

Nachdem Sebastian Dürnagel sich bei Rot-Weiß Erfurt, Chemnitzer FC und Holstein Kiel vorstellte wechselte er zum damaligen Oberligisten TSV Crailsheim nach Baden Württemberg. Dort schaffte er mit der Mannschaft den 2. Tabellenplatz in der Oberliga Baden-Württemberg vor namhaften Traditionsvereine wie SV Waldhof Mannheim, SSV Ulm oder SSV Reutlingen. Oft kamen zu den Spitzenspielen rekordverdächtige Zuschauer von teilweise über 5000 Besuchern zu den Heim- und Auswärtsspielen.

Nach nur einem Jahr wechselte er aus privaten Gründen vom TSV Crailsheim zum Traditionsverein Viktoria Aschaffenburg in die Oberliga Hessen. Nach zwei Jahren beendete er seine Fußballerische Laufbahn als Torhüter.

Trainertätigkeit

Nach 5 Jahren Fußball-Pause startete Sebastian Dürnagel im Jahre 2009 seine Karriere als Torwart-Trainer beim Bayerischen Fußball-Verband, DFB-Stützpunkttrainer und Amateur Klub TSV Homburg. Seit März 2011 ist er in der Fußballakademie von Eintracht Frankfurt und der Eintracht Frankfurt Fußballschule von Legende Karl-Heinz „Charly“ Körbel als Torwart-Trainer aktiv.

Seit März 2015 ist Serbastian Dürnagel in der Fußballschule vom FC Würzburger Kickers "Junge Füchse" als Torwarttrainer tätig, die von den Ex Bundesliga Profis Claudiu Bozesan und Martin Schneider geleitet wird. Seit August 2015 ist Sebastian Dürnagel zusätzlich als Torwarttrainer der U23 beim FC Würzburger Kickers aktiv.

Nach dem Aufbau einer der größten Finanzmessen ("Deutsche Anlegermesse Frankfurt") Deutschlands arbeitet Sebastian Dürnagel nun parallel zu seiner Tätigkeit als Torwart-Trainer als Repräsentant und geprüfter Medizinprodukteberater für ein in Deutschland inhabergeführtes Medical-Unternehmen.

Quellen

Kicker-spielerdatenbank

http://www.wuerzburger-kickers.de/de/nachwuchs/fussballschule

http://www.claudiu-bozesan.de/trainerteam.php

http://www.claudiu-bozesan.de/index.php