FANDOM


Schwarz Gelbe Allianz
Logo der SGA
Parteivorsitzender Helga Vereno
Gründung 26. Juni 2004
Gründungsort Bad Ischl
Hauptsitz Wien
Website http://sga.monarchisten.org

Die Schwarz-Gelbe Allianz (kurz: SGA) ist ein monarchistischer Verein in Österreich.

Politische Ausrichtung Bearbeiten

Staatenbund SGA.PNG

Angedachter Staatenbund der Nachfolgestaaten der Donaumonarchie

Ziel der 'SGA' ist die Wiederbegründung der österreichisch-ungarischen Monarchie in Form eines internationalen Staatenbundes der ehemaligen österreichisch-ungarischen Kronstaaten. Die 'SGA' versteht sich als übernationale und überkonfessionelle Bürgerbewegung. Eines der großen Ziele der SGA ist eine enge Allianz der Nachfolgestaaten der Donaumonarchie.

Politisch ist die 'SGA' noch nicht sehr stark gefestigt. Die 'SGA' ist bislang nur als politisch aktiver Verein tätig gewesen. Unter der Bezeichnung "Die Monarchisten - Schwarz-Gelbe Allianz" versuchte die Gruppierung eine Teilnahme an der österreichischen Nationalratswahl 2008, erreichte aber nicht genug Unterstützungserklärungen.

Geschichte Bearbeiten

Der Verein wurde am 26. Juni 2004 in Bad Ischl gegründet und am 6. August 2004 im Vereinsregister Wien unter dem Namen Schwarz-Gelbe Allianz eingetragen. Vereinssitz ist in Wien. Der Vereinsvorstand besteht aus der Gymnasialprofessorin Helga Maria Vereno als Obfrau sowie als Harald Sorger Stellvertreter.

Die 'SGA' erregte größeres politisches Interesse am 12.November 2007, dem 89. Jahrestag der Republiksgründung, als sich der Verein im Café Landtmann in Wien der Öffentlichkeit vorstellte. Der FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz Christian Strache äußerte daraufhin in zwei parlamentarischen Anfragen an den damaligen Innenminister Günther Platter (ÖVP) und die damalige Justizministerin Maria Berger (SPÖ) verfassungs- und strafrechtliche Bedenken gegen Aktivitäten der SGA (Anfrage des Abgeordneten Strache an den Bundesminister für Inneres betreffend „89 Jahre Republik sind genug".[1] Innenminister und Justizministerin sahen in ihrer Antwort „keinen Untersagungsgrund“ für das öffentliche Auftreten der 'SGA'.[2]

Im Wahlkampf zur Bundespräsidentschaftswahl in Österreich 2010 gelangte die SGA wieder in die Schlagzeilen, als sie die Bemühungen von Ulrich Habsburg-Lothringen beim Sammeln von Unterstützungserklärungen für dessen Präsidentschaftswahl unterstützten. [3]

Internationale Beziehungen Bearbeiten

Seit 2007 gibt es ein Übereinkommen, in dem SGA und die tschechische Koruna česká (auf deutsch „Tschechische Krone“) ihre Zusammenarbeit bekunden. Dieses Übereinkommen wurde der Öffentlichkeit bei einer großen Pressekonferenz am 12. November 2007 vorgestellt.

Prominente Mitglieder Bearbeiten

  • Schriftsteller und Dokumentarfilmer Erich Feigl (1931-2007)

Weblinks Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Belege Bearbeiten

  1. Anfrage vom 19. Dezember 2007
  2. Antwort des Innenministers Günther Platter vom 19. Februar 2008
  3. Hofburg, 'Monarchisten unterstützen Habsburg', Die Presse 2. März 2010


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki