FANDOM


Der SV Grün-Weiß Siemerode ist ein Sportverein aus Siemerode.

GeschichteBearbeiten

SV Grün-Weiß Siemerode

Logo des Vereins

Im Jahr 1922 wurde der Sportverein Siemerode gegründet. Unter schwierigen Bedingungen entstand auf einer Sumpfwiese am Pfingstrasen, die von der Katholischen Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt wurde, ein Sportplatz. Zu den Auswärtsspielen wurde zu Fuß, per Leiterwagen oder mit Fahrrad angereist.

Unmittelbar nach Kriegsende erfolgte der Neuaufbau des Vereins und mit viel Begeisterung schaffte die 2. Fußballgeneration in den Jahren 1950/1952/1954 und 1955 den Kreismeistertitel des heutigen Landkreises Eichsfeld und erreichte den Aufstieg in die Bezirksklasse. Traf Anfang der 60er Jahre die Flucht-/Umzugswelle den Sportverein derart, dass er fast zur Abmeldung gezwungen war, sorgten danach die verschärften Grenzmaßnahmen für derart schwierige Voraussetzungen.

Es wurde mit dem Aufbau der 3. Fußballgeneration begonnen, die nach ununterbrochener Zugehörigkeit zur 1. Kreisklasse im Jahre 1966 den Abstieg nicht verhindern konnte. Diese Aufbauarbeit wurde 1972, passend zur Feier des 50-jährigen Bestehen des Vereins, mit dem Gewinn des Kreismeistertitels belohnt. Pünktlich zu diesem Jubiläum konnte die neue Umkleidehalle mit sanitären Anlagen ihrer Bestimmung übergeben werden, wobei unter schwierigen Bedingungen die kurze Bauzeit und die Eigenleistung vieler fleißiger Sportler zu erwähnen ist. In den Jahren 1977/1981 und 1984 konnten die Siemeröder weitere Kreismeistertitel erringen.

Die 4. Fußballgeneration, die aus einer sehr guten Nachwuchsarbeit in den Jahren 1976 bis 1980 hervorging und in der damaligen Junioren-Bezirksliga eine hervorragende Rolle spielte, konnte sich nach den Kreismeistertiteln 1981 und 84 insgesamt 11 Jahre in der Männer Bezirksklasse etablieren. Durch altersbedingte Spielerausfälle, Dauerverletzungen und nicht sofort nachrückenden Nachwuchs musste 1994 der Abstieg in die Kreisliga und 1996 in die 1. Kreisklasse hingenommen werden.

Die heutige 5. Fußballgeneration schaffte im Jahr 1999 den Staffelsieg in der 1. Kreisklasse und stieg in die Kreisliga auf. Nachdem sich die Mannschaft dort einige Jahre etabliert hatte, holte man den Kreismeistertitel in der Saison 2003/2004 und stieg somit wieder in die Bezirksliga auf. Dort gelang der Mannschaft der größte sportliche Erfolg der Vereingeschichte, denn nach nur einer Spielzeit gelang der 1. Platz in der Bezirksliga VII und der damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse.

2009 spielt der Verein in der Landesklasse Thüringen West.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki