FANDOM


Die SG Anspach ist ein deutscher Sport-Verein aus Neu-Anspach im Hochtaunuskreis in Hessen. Der Verein wurde 1862 in Neu-Anspach gegründet. Er hat in sechs Abteilungen etwa 2600 Mitglieder. Die erfolgreichste Abteilung ist die Badmintonabteilung. Diese nimmt in der Saison 2011/12 erstmals nach 2001/02 wieder an der 1. Badminton-Bundesliga teil. Die anderen Abteilungen sind Fußball, Handball, Tischtennis, Leichtathletik und Turnen.

Badminton Bearbeiten

Die Badmintonabteilung wurde 1977 gegründet und hat zurzeit zirka 200 Mitglieder. Die 1. Mannschaft spielt in der Saison 2011/12 in der 1. Bundesliga. Weitere Höhepunkte der Vereinsgeschichte waren die Teilnahmen an der 1. und 2. Badminton-Bundesliga von 1997 bis zur Saison 2002. In der Saison 2008/2009 wurde das Team Erster in der 2. Bundesliga Süd, verpasste jedoch den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse durch zwei Niederlagen gegen den Nordmeister TV Refrath.

Die 2. Mannschaft spielte in der Saison 2009/2010 wie im Vorjahr in der Oberliga Mitte. Zudem hat die Abteilung weitere drei Aktiven-, eine Jugend- und zwei Schülermannschaften im Spielbetrieb.

Erfolge Bearbeiten

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1987/1988 Deutsche Einzelmeisterschaft U14 Damendoppel 1 Sandra Mirtsching / Bianca Pohl (SG Anspach / TFC Wolfshagen)
1987/1988 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft U14 Mannschaft 1 SG 1862 Anspach
1990/1991 Deutsche Einzelmeisterschaft U14 Damendoppel 2 Dominique Mirtsching (SG Anspach) / Stefanie Struschka (1. BC Frankfurt)
1990/1991 Deutsche Einzelmeisterschaft U14 Dameneinzel 2 Dominique Mirtsching (SG Anspach)
1991/1992 Deutsche Einzelmeisterschaft U14 Damendoppel 1 Dominique Mirtsching / Anette Holrik (SG 1862 Anspach / SG Kelkheim)
1991/1992 Deutsche Einzelmeisterschaft U14 Dameneinzel 1 Dominique Mirtsching (SG 1862 Anspach)
1991/1992 Deutsche Einzelmeisterschaft U14 Mixed 1 Mike Joppien / Dominique Mirtsching (FC Langenfeld / SG 1862 Anspach)
1991/1992 Deutsche Einzelmeisterschaft U18 Mixed 1 Franklin Wahab / Sandra Mirtsching (SG 1862 Anspach)
1993/1994 Deutsche Einzelmeisterschaft U16 Dameneinzel 2 Dominique Mirtsching (SG Anspach)
1993/1994 Deutsche Einzelmeisterschaft U16 Mixed 1 Mike Joppien / Dominique Mirtsching (FC Langenfeld / SG 1862 Anspach)
1993/1994 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Mixed 2 Alexander Merget (SG Anspach) / Sandra Mirtsching (SG Anspach)
1993/1994 2. Bundesliga Mannschaft 3 SG Anspach
1994/1995 2. Bundesliga Mannschaft 3 SG Anspach
1995/1996 2. Bundesliga Mannschaft 2 SG Anspach
1996/1997 2. Bundesliga Mannschaft 1 SG Anspach
1997/1998 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 3 Michael Keck / Sandra Mirtsching (SSV Heiligenwald / SG Anspach)
1997/1998 1. Bundesliga Mannschaft 9 SG Anspach
1998/1999 Deutsche Einzelmeisterschaft Dameneinzel 1 Heike Schönharting (SG 1862 Anspach)
1998/1999 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 3 Michael Keck / Christian Mohr (SG Anspach / FC Langenfeld)
1998/1999 Deutsche Einzelmeisterschaft Mixed 2 Michael Keck / Nicol Pitro (SG Anspach / SV Fortuna Regensburg)
1998/1999 1. Bundesliga Mannschaft 9 SG Anspach
1999/2000 Deutsche Einzelmeisterschaft Dameneinzel 3 Heike Schönharting (SG Anspach)
1999/2000 2. Bundesliga Mannschaft 1 SG Anspach
2000/2001 1. Bundesliga Mannschaft 9 SG Anspach
2001/2002 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Dameneinzel 3 Carola Bott (SG Anspach)
2001/2002 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Damendoppel 3 Sonja Martenstein / Melanie Schell (SG Anspach / BV Maintal)
2001/2002 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Dameneinzel 1 Sonja Martenstein (SG Anspach)
2001/2002 1. Bundesliga Mannschaft 8 SG Anspach
2002/2003 2. Bundesliga Mannschaft 2 SG Anspach
2002/2003 Deutsche Einzelmeisterschaft Herrendoppel 3 Michael Keck / Arnd Vetters (1. BC Bischmisheim / SG Anspach)
2003/2004 2. Bundesliga Mannschaft 1 SG Anspach
2004/2005 Deutsche Einzelmeisterschaft U17 Damendoppel 1 Eva Mayer / Mona Reich (PSV Ludwigshafen / SG Anspach)
2004/2005 Deutsche Einzelmeisterschaft U17 Dameneinzel 3 Mona Reich (SG Anspach)
2004/2005 2. Bundesliga Mannschaft 4 SG Anspach
2005/2006 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Dameneinzel 2 Mona Reich (SG Anspach)
2005/2006 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Herrendoppel 2 Daniel Benz / Felix Schoppmann (Radebeuler BV / SG Anspach)
2005/2006 2. Bundesliga Mannschaft 4 SG Anspach
2006/2007 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Damendoppel 2 Mona Reich (SG Anspach) / Julia Schmidt (SV Neubiberg-Ottobrunn)
2006/2007 Deutsche Einzelmeisterschaft U22 Dameneinzel 1 Mona Reich (SG Anspach)
2006/2007 2. Bundesliga Mannschaft 2 SG Anspach
2007/2008 2. Bundesliga Mannschaft 3 SG Anspach
2008/2009 2. Bundesliga Mannschaft 1 SG Anspach
2009/2010 2. Bundesliga Mannschaft 3 SG Anspach
2010/2011 2. Bundesliga Mannschaft 1 SG Anspach
2011/2012 1. Bundesliga Mannschaft SG Anspach

Fußball Bearbeiten

Die Fußballabteilung wurde 1908 gegründet. Die erste Mannschaft der SG Anspach stieg 2011 in die sechstklassige Verbandsliga Hessen (Staffel Süd) auf, die zweite Mannschaft spielt derzeit (Stand: Saison 2011/12) in der Kreisoberliga Hochtaunus. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße.

Handball Bearbeiten

Die erste Mannschaft spielt in der Landesliga Mitte. Die zweite und dritte Mannschaft spielen zurzeit in der Bezirksliga. Gespielt wird in der großen Turnhalle der Adolf-Reichwein-Schule.

Tischtennis Bearbeiten

Die SG Anspach wurde zum Aushängeschild der Jugend- und Schülerförderung im gesamten Hochtaunuskreis. Viele Jungstars bildeten fortan auch das Gerippe der ersten Mannschaft. Unten ihnen auch heute noch klangvolle Namen wie Frank Schuler oder Holger Reuter.

Die Abteilung wurde zwischenzeitlich für eine kurze Amtszeit von Erich Heuss geführt, ehe Jürgen Peters die Geschicke leitete. 1991 kam der damals erst 23-jährige Jens Maurer ans Ruder, der sich fortan für ein noch besseres Miteinander in der Abteilung einsetzte. Diverse Unternehmungen und Feierlichkeiten rückten neben der sportlichen Entwicklung nun auch in den Vordergrund.

Im Jahr 1994 verließen uns mit den Gebrüdern Lilienthal und David Jüttner leider drei sehr hoffnungsvolle Talente, um sich höherklassigen Vereinen anzuschließen. Die drei Youngster sammelten in ihrer Zeit bei der SG Anspach zahlreiche Hessen- und Südwesttitel. Nach ein paar mageren Jahren sowohl im Erwachsenen- als auch im Jugendbereich geht es im neuen Millennium mit der Abteilung wieder bergauf. Marc Rindert hatte zwischenzeitlich das Zepter von Amir Nemat als Chef der Abteilung übernommen. In seine Amtszeit fiel dann auch der bis dahin größte Erfolg der Abteilung. Mit der 1. Herrenmannschaft wurde der Aufstieg in die Oberliga, der vierthöchsten deutschen Spielklasse, geschafft. Drei Jahre hielt man sich in dieser Klasse, ehe diverse Spielerabgänge für einen zweimaligen Abstieg und die Rückkehr in die Verbandsliga sorgten.

Der mittlerweile neue und auch noch amtierende Abteilungsleiter Siegfried Kuhnert schrieb sich die umgehende Rückkehr in die Oberliga auf die Fahne. Und genau dies wurde bereits in der Saison 2008/2009 realisiert. In der Saison 2009/2010 konnte die Oberliga-Truppe den Klassenerhalt feiern. Darüber hinaus spielte Jens Schabacker bei den Jugend-Europameisterschaften mit und auch Marc Rode gab sein Debüt im Nationaltrikot. Die Jugend-Mannschaft wurde im Mai 2010 südwestdeutscher Meister und nur einen Monat später Vierter bei der deutschen Meisterschaft.

Leichtathletik Bearbeiten

Es gibt eine Erwachsenengruppe und eine Schülergruppen von der A- bis C-Jugend. Trainiert wird auf dem Sportplatz an der Adolf-Reichwein-Schule.

Turnen Bearbeiten

Es gibt ein Angebot für Klein- und Vorschulkinder, Schüler und Erwachsene.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.