Fandom

VereinsWiki

SC Riesa

29.215Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen

Der Sportclub Riesa e.V. ist ein deutscher Sportverein aus Riesa. Geprägt von sportlichen Einzelleistungen, sowie der Austragung von verschiedenen Weltmeisterschaften und der modernen Sportstätten ist der SC Riesa heute einer der bekanntesten Vereine Deutschlands. Das Augenmerk, des Ausrichters, obliegt hier der Weltmeisterschaft der Sportakrobatik 1996 und 2002, sowie der WM der Sumo-Ringer 1999 und 2004, aber auch ausgetragenen ersten und zweiten Runde der Volleyball WM der Frauen 2002. Heute zählt der der Sportclub über 3000 Mitglieder in 21 Abteilungen[1].


Geschichte Bearbeiten

Am 1. Semptember 1948 wurde unter Leitung von Arthur Hahnefeld eine der ersten Betriebssportgemeinschaften (BSG) der damaligen sowjetischen Besatzungszone mit dem Namen Stahlwerke Riesa gegründet. Mit der Gründung der DDR zählte die Gemeinschaft bereits über 800 Mitglieder und unterteilte sich in 12 Abteilungen. Das Ziel der Stahlwerke Riesa bestand darin, die Betriebsangehörigen des Stahl- und Walzwerkes Riesa dem Sport nahezubringen.

BSG Stahl Riesa schrieb sich der heutige Sportclub ab 1. April 1950, um einen produktionsspezifischen Namen zu erlangen. Nur vier Jahr später wurde parallel zur BSG das Leistungszentrum Sportclub Stahl Riesa ins Leben gerufen, welches fortan für Austragung der Sportarten Fußball, Turnen, Leichtathletik und Boxen verantwortlich sein sollte.


Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Mitgliederzahlen - Stand 01.01.2009


Favicons GER.gif Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki