FANDOM


Bundesarchiv Bild 183-G0427-0028-001, Rudolf Vesper, Gerd Dietze

Rudolf Vesper (oben) wird DDR-Meister 1968 im Weltergewicht

Rudolf Vesper (* 3. April 1939 in Niehmen, Schlesien) ist ein ehemaliger deutscher Ringer im griechisch-römischen Stil.

Rudolf Vesper startete für SG Ramsin (1948 bis 1959) und ASK Vorwärts Rostock (1959 bis 1972). Sein Wettkampfgewicht betrug 78 kg bei einer Größe von 1,78 m.

Seine größten sportlichen Erfolge:

  • Olympiasieger 1968
  • Vizeweltmeister 1963 und 1967
  • EM-Dritter 1970
  • neunfacher DDR-Meister

Rudolf Vesper war „Verdienter Meister des Sports“ der DDR.

Von Beruf ist Rudolf Vesper Zimmermann und Sport-/Berufsschullehrer. Vesper ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt heute in Rostock und ist weiterhin sportlich aktiv.

Fairytale kdmconfig Profil: Vesper, Rudolf
Platzhalter
Beruf deutscher Ringer
Persönliche Daten
Geburtsdatum 3. April 1939
Geburtsort Niehmen, Schlesien



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.