Fandom

VereinsWiki

Real Zebranos

29.223Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen
Template superseded.png Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern!

Die Real Zebranos (offiziell: Real Zebranos Fußball Club e.V.) ist ein Fußballverein aus Geldern im Westen Nordrhein-Westfalens (Deutschland) am Rande der Niederländischen Grenze in der Nähe von Venlo. Er wurde 2000 gegründet. Seit der Saison 2003 werden die Heimspiele in der Zebrarena - in Straelen - ausgetragen. Zuvor spielten die Zebranos von 2000 bis Ende 2000 in Tönisberg und nachfolgend, 2001 bis Ende 2002 in Geldern-Walbeck. Die Real Zebranos spielen hauptsächlich in der Kleinfeldliga Niederrhein und gelegentlich bei Kleinfeld- oder Hallenturnieren.

Geschichte Bearbeiten

Im Jahr 2000 entstand während Raucher- und Mittagspausen die Idee, einen Fußballclub für Hobbyfußballer zu gründen. Die Arbeitskollegen Dennis Dettenberg, Michael Gier, Sven Keusemann und Rainer Kraatz beschlossen damit, sich in Ihrer Freizeit sportlich zu betätigten und ihre Liebe zum runden Leder zu pflegen. Nachdem ein öffentlicher Fußballplatz, der an Sonntagen nicht belegt war, gefunden wurde, kümmerten sich die Initiatoren somit um weitere Spieler. Wie der Zufall es wollte, fanden sich innerhalb weniger Tage weitere Interessierte. Da die Gedankenväter des Vereins nicht nur im allernächsten Kreis, Schwager und Arbeitkollegen, sondern auch in ihrer Vergangenheit nach Talenten stöberten, fanden sich Spieler aus Krefeld, Köln und Duisburg. Alle Spieler waren zu dieser Zeit sportlich äußert inaktiv und näher an der Invaliden-Rente als am Zusammenspiel in einem semi-professionellen Verein. Dennoch entdeckten alle Akteure bereits beim ersten Zusammentreffen auf dem Tönisberger Sportplatz ihr Herzblut für dieses Team, womit der Grundstein für eine sportliche Ära gelegt wurde.

Da der Platz in Tönisberg für normale Fußballspiele mit zweiundzwanzig Spielern ausgelegt war, die Zebranos zu dieser Zeit aber noch lange keine komplette Mannschaft mit elf Spielern plus Auswechselspieler aufbringen konnte, beschloss man sich erst ein mal auf Kleinfeldplätze und somit ins nahe gelegene Geldern-Walbeck zu verlegen. Hier fand man einen Platz, der die Bedürfnisse der Hobbykicker auf ein wenig Fußball ,vor erst befriedigen konnte. Hier spielte und trainierte diese Truppe fast jeden Sonntag, nachdem man sich bereits am Samstag Abend getroffen und gemeinsam gefeiert hat. Trotz teilweise schlechter Trainingsbeteiligung ergab sich damals ein fester Kern der Manschaft, der bis heute besteht.

Nachdem der Club zwei Jahre lang namenlos geblieben ist und wochenlang nur "englischen Fußball" gespielt wurde, präsentierte Sven Keusemann die damals wahnwitzige Idee an einem Hobbyturnier teilzunehmen. Da der Verein endlich den Schritt in die Öffentlichkeit machen wollte, musste zwangsläufig ein Vereinsname mit dazugehörigen Trikots gefunden werden. Da es sich beim ersten Turnier um ein Fanclubturnier des MSV Duisburg handelte, Sven Keusemann ist so wie viele andere im Verein Fan vom MSV, beschloss man, sich einen Namen auszusuchen, der eine Verbundenheit mit diesem Verein zeigen würde. Nicht alle waren von dieser Idee begeistert, also versuchte man ein Synonym zu finden, welches einerseits neutral, andererseits aber auch verbindend zu Duisburg war: Real Zebranos! Abgeleitet vom Wappentier der Duisburger, dem Zebra, und dem Wunsch etwas "königliches-royales" gegründet zu haben (siehe Real Madrid). Folglich konnten die "Väter des Gedanken" die Assoziation zum, im Verein von einigen beliebten MSV ziehen, aber auch auf Real Madrid hinweisen, welche im gesamten Verein zwar anerkannt, aber nicht verehrt wurden. Es entstand ein Name, der Stärke und Verbundeheit ausstrahlt. Jetzt fehlten nur noch passende Trikots. Über das Internet wurden dann gelbe Trikots, sogar mit Nummer und Name, erstanden. Der Club machte nun den ersten Schritt in die Zukunft.


Die ersten Turniere Bearbeiten

Nachdem sich die Zebranos noch mit weiteren Spielern, unter anderem endlich einem Torwart, traten die Zebranos am 11. Mai 2002 bei ihrem ersten Turnier in Duisburg an, dem Hallentunier 'Die Zebras'. Da für alle Sport weiterhin ein Fremdwort war und Taktik und Strategie alles Andere als ausgereift waren, liefen alle Spieler wild umher und konnten somit spielerich nicht unbedingt überzeugen. Dennoch erreichte man immerhin den vorletzten Platz. Man betrachtete dieses Ergebnis als kleinen Erfolg.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki