FANDOM


Petra Thümer Swimming pictogram
Bundesarchiv Bild 183-T0704-0036, Petra Thümer

Petra Thümer bei den DDR-Schwimmmeisterschaften in Ost-Berlin (1978)

Persönliche Informationen
Name:Petra Thümer
Nationalität:Flag of East Germany DDR
Schwimmstil(e):Freistil
Geburtstag:29. Januar 1961
Geburtsort:Karl-Marx-Stadt
Größe:1,74 m

Petra Thümer (* 29. Januar 1961 in Karl-Marx-Stadt) ist eine ehemalige deutsche Schwimmerin, die für die DDR startete.

Leben Bearbeiten

Bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal wurde sie Olympiasiegerin über 400 m und 800 m Freistil. Ein Jahr später gewann sie bei den Europameisterschaften 1977 in Jönköping Gold über 200 m, 400 m und 800 m Freistil.

In den Jahren 1976 und 1977 konnte sie den Weltrekord über 400 Meter und 800 Meter Freistil mehrmals verbessern.

Rücktritt Bearbeiten

Im Jahr 1979 beendete sie ihre Laufbahn und wurde Fotografin. 1987 wurde sie in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.

Bezug zum DDR-Doping Bearbeiten

Offiziell konnte Thümer bei den Schwimmweltmeisterschaften 1978 in West-Berlin wegen einer Verletzung nicht teilnehmen, doch während des DDR-Dopingprozess 1998 vor dem Landgericht Berlin gegen vier ehemalige DDR-Trainer und Ärzte, wurde bekannt, dass sie bei der Ausweiskontrolle hängen blieb da ein positiver Dopingtest befürchtet wurde.[1] Beim selben Prozess wurden auch Akten vorgelegt, welche die Dopingdosierungen von anabolen Steroiden bei Petra Thümer genauestens dokumentieren, womit keine Zweifel mehr am unrechtmäßigen Erreichen ihrer Olympiasiege, Europameistertitel und Weltrekorde gegeben sind.[2]

Weblinks Bearbeiten

  • Petra Thümer in der “International Swimming Hall of Fame” (englisch)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Spritzen waren immer fertig aufgezogen. In: Berliner Zeitung, 21. April 1998

en:Petra Thümer hr:Petra Thümer it:Petra Thümer no:Petra Thümer

pt:Petra Thümer