FANDOM


Datei:Otto Köhlmeier.jpg
Datei:Köhlmeier und Köhlmeier.jpg

Otto Köhlmeier (* 5. Oktober 1949 in Hard, Vorarlberg, Österreich) ist ein österreichischer Schauspieler und Regisseur.[1]

Ausbildung und Berufstätigkeiten Bearbeiten

Nach Pflicht- und Mittelschule sowie Absolvierung des Präsenzdienstes studierte er von 1968 bis 1971 „Tanz und Bewegungstherapie“ an der Schule für Bewegung in Graz. Von 1971 bis 1977 folgte ein sechssemestriges Schauspielstudium und anschließend ein sechssemestriges Studium Regie (Mag. Art.) an der Kunstuniversität Graz.

1986 zog er in die Elxenbacher Kunstmühle in Sankt Marein bei Graz.[2] Nach einer Tätigkeit als Dramaturg, Regisseur und Schauspieler war er von 1991 bis 1996 Kulturmanager der Stadt Gleisdorf. Von 1996 bis 2003 war Köhlmeier Mitbegründer und Kulturmanager der „Energieregion Weiz-Gleisdorf“.

Seit 2005 tritt er mit seiner Frau Gabriele Köhlmeier bei Eigenproduktionen sowohl im dramatischen als auch im kabarettistischen Bereich auf.[3][4]

Köhlmeier ist auch für Vereine, Verbände und andere Einrichtungen als Konzeptersteller, Initiator und Regisseur tätig[5] und wirkt zudem als als Lehrer für Rhetorik und als Kommunikationstrainer.

Theaterarbeiterkollektiv Bearbeiten

1977 beteiligte sich Köhlmeier an der Gründung des Ensembles Theaterarbeiterkollektiv (tak). Für dieses Ensemble war er als als Autor, Regisseur und Schauspieler tätig.[6] Es folgte eine zehnjährige freie Theatertätigkeit mit der Gruppe im deutschsprachigen Raum.[7]

Auszeichnungen Bearbeiten

Für seine Tätigkeit als Autor und Texter erhielt er 1984 (Pseudonym „Vajdic“, dem Familiennamen seiner Ehefrau) ein Nachwuchsstaatsstipendium für Literatur, sowie 1984 und 1985 (unter dem gleichen Pseudonym) den Georg-Rendl-Literaturpreis der Arbeiterkammer Salzburg.[8] In Zusammenarbeit mit dem Komponisten Franz Cibulka wirkte er an der Schaffung einer Reihe von musikalisch-literarischen Werken mit.[9][10]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. meinbezirk.at Otto Köhlmeier. Abgerufen am 22. Februar 2017.
  2. http://diekunstmuehle.at/. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  3. http://kabarehepaar.at/. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  4. Künstlerehepaar Gabriele und Otto Köhlmeier. Abgerufen am 22. Februar 2017.
  5. Mysteria - Hauptplatz Mürzzuschlag. Abgerufen am 2. Februar 2017.
  6. Klaus Kemetmüller: TAK - Theater als Existenzform. In: Monatsmagazin. Extrablatt, 3. März 1979, abgerufen am 22. Februar 2017 (deutsch).
  7. Freies Theater. Abgerufen am 20. Februar 2017 (PDF).
  8. Linkes Wort für Österreich. Abgerufen am 2. Februar 2017.
  9. über Nacht - unter Tag. Teil 1. Franz Cibulka. Grazer Congress. Abgerufen am 2. Februar 2017.
  10. über Nacht - unter Tag. Teil 2. Franz Cibulka. Grazer Congress. Abgerufen am 2. Februar 2017.
Fairytale kdmconfig.png Profil: Köhlmeier, Otto
Namen Vajdic (Pseudonym)
Beruf österreichischer Regisseur, Schauspieler, Kabarettist, Autor und Kulturmanager
Persönliche Daten
Geburtsdatum 5. Oktober 1949
Geburtsort Hard, Vorarlberg, Österreich

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki