FANDOM


Orçun Selçuk (* 24. August 1974 in Braunschweig) ist ein ehemaliger deutsch-türkischer Fußballspieler.

Während seiner langjährigen Karriere als Amateur und Profifußballer in Deutschland als auch der Türkei konnte Selçuk mit seinen Mannschaften verschiedene Erfolge im Pokal als auch Meisterschaften feiern. Als größte Erfolge seiner Karriere sind hier die zwei Pokalsiege als auch die zwei Meisterschaften zu nennen.

Des Weiteren konnte Selçuk seine Stürmerqualitäten mit dem Sprung über die 200er-Tormarke unter Beweis stellen. 2000 begann er seine Nachprofikarriere als Jungmanager bei der Volkswagen AG.

Jugend Bearbeiten

Im Alter von acht Jahren begann Orçun Selçuk beim örtlichen FC Pfeil Broistedt mit dem Fußball und durchlief die Jugendabteilung des Vereins. In der A-Jugend spielte Selçuk beim Braunschweiger Sport-Club und schaffte von hier den Sprung zur lokalen Konkurrenz, der Eintracht Braunschweig, und somit den Sprung in den professionellen Bereich.

Karriere als Spieler Bearbeiten

Durchbruch im Amateurbereich Bearbeiten

Nach seinen Stationen während seiner Jugendzeit konnte sich Selçuk immer weiter durch konstante Leistungen und seinen enormen Torhunger in den Fokus großer Profiklubs spielen. In der A-Jugend Oberliga konnte sich Selçuk unter den Top Torjägern etablieren und wies eine enorme Torquote aus.

In den folgenden Jahren spielte er mit seinen Teams meist im oberen Drittel der Liga und bestätigte seinen Status als Stammspieler durch konstante Leistungen.

Sprung in die Türkei Bearbeiten

Selçuk absolvierte in der Saison 1992 ein längeres Probetraining bei dem türkischen Zweitligisten Hatayspor und stand hier kurz vor dem Start einer Profikarriere. Dieses Unterfangen scheiterte allerdings an einem schweren Kreuzbandriss, der ihn zu Anfang der Saison und während des Probetrainings aus dem Kader warf.

Rückkehr nach Deutschland und Wechsel zu Eintracht Braunschweig Bearbeiten

Im Sommer 1993 wagte der 19-jährige Selçuk nach seiner schweren Verletzung den Schritt in die Regionalliga und wechselte zu Eintracht Braunschweig. Selçuk setzte sich unter seinem Trainer und Förderer Heinz-Günther Scheil auf Anhieb durch und schaffte den Sprung in die Stammelf im Sturm.

Erfolge Bearbeiten

  • Während seiner aktiven Profikarriere konnte Selçuk zwei Meisterschaften gewinnen
  • Neben den Meisterschaften schaffte es Selçuk auch 2 Pokalsiege für sich und seine Mannschaften zu gewinnen.

Weblinks Bearbeiten


Fairytale kdmconfig Profil: Selçuk, Orçun
Beruf deutsch-türkischer Fußballspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 24. August 1974
Geburtsort Braunschweig

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.