FANDOM


VII. Olympische Sommerspiele
1920 olympics poster
Teilnehmende Nationen 29
Teilnehmende Athleten 2669 (2591 Männer, 78 Frauen)
Wettbewerbe 154 in 22 Sportarten
Eröffnung 20. April 1920
Schlussfeier 12. September 1920
Eröffnet durch König Albert I. von Belgien
Olympischer Eid Victor Boin (Sportler)
ab 1972 (Kampfrichter)
Olympische Fackel ab 1936
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Total
1 Flag of the United States (1912-1959) USA 41 27 27 95
2 SchwedenFlag of Sweden Schweden 19 20 25 64
3 Flag of the United Kingdom Vereinigtes Königreich 15 15 13 43
4 FinnlandFlag of Finland Finnland 15 10 9 34
5 Flag of Belgium (civil) Belgien 14 11 11 36
6 Flag of Norway Norwegen 13 9 9 31
7 Flag of Italy (1861-1946) Italien 13 5 5 23
8 Flag of France Frankreich 9 19 13 41
9 NiederlandeFlag of the Netherlands Niederlande 4 2 5 11
10 Flag of Denmark Dänemark 3 9 1 13
13 Flag of Switzerland within 2to3 Schweiz 2 2 7 11
Vollständiger Medaillenspiegel

Die Olympischen Sommerspiele 1920 (offiziell Spiele der VII. Olympiade genannt) fanden vom 20. April bis 12. September 1920 in Antwerpen, Belgien statt. Die belgische Stadt setzte sich gegen Amsterdam, Atlanta, Budapest, Cleveland, Havanna, Lyon und Philadelphia durch.

Deutschland, Österreich, Bulgarien, Ungarn und die Türkei waren von den Spielen ausgeschlossen; Sowjetrussland lehnte die Einladung ab.

Höhepunkte Bearbeiten

  • Da die Olympischen Spiele von Berlin 1916 dem Ersten Weltkrieg zum Opfer fielen, wurde die olympische Flagge erstmals bei den Spielen 1920 verwendet.
  • Bei der Eröffnungsfeier wurde erstmals der olympische Eid von einem Athleten gesprochen.
  • Zum ersten Mal kämpften die Finnen unter finnischer Flagge, da sie seit 1917 unabhängig waren

Herausragende Sportler Bearbeiten

  • Der Italiener Nedo Nadi gewann fünf Goldmedaillen in sechs Fechtwettbewerben, drei davon zusammen mit seinem Bruder Aldo.
  • Ethelda Bleibtrey aus den USA gewann alle drei Schwimmwettbewerbe der Frauen. Inklusive der Vorrunden schwamm sie fünf Rennen und brach jedes Mal den Weltrekord.
  • Ältester Medaillengewinner aller Zeiten wurde der schwedische Schütze Oscar Swahn, der eine Silbermedaille erhielt – im Alter von 72 Jahren und 279 Tagen.
  • Der finnische Läufer Paavo Nurmi feierte drei Olympiasiege und gewann eine Silbermedaille.
  • Zweimal Gold gab es für die berühmteste Tennisspielerin jener Zeit, die Französin Suzanne Lenglen.
  • Beim Schießen gab es 20 Wettbewerbe, so dass die Amerikaner Willis Lee (5/1/1) und Lloyd Spooner (4/1/2) die erfolgreichsten Teilnehmer wurden.

Erwähnenswertes Bearbeiten

  • Wie schon 1908 in London gab es auch bei diesen Spielen wieder Wintersport: Eiskunstlauf und erstmals auch Eishockey. Kanada wurde erster Eishockey-Olympiasieger.
  • Die deutsche Mannschaft durfte an diesen Spielen aufgrund der Rolle Deutschlands im Ersten Weltkrieg und da es kein eigenes NOK hatte, nicht teilnehmen. Aus dem gleichen Grund blieben auch Österreich, Ungarn, Bulgarien und die Türkei ausgeschlossen.
  • In den Jahren zwischen 1912 und 1948 wurden bei sieben Olympischen Spielen auch Medaillen für künstlerische Leistungen auf 18 Gebieten vergeben. 1920 gab es folgende prämierte Kunstwettbewerbe: Städtebauliche Entwürfe, Bildhauerkunst/Plastiken, Malerei und Graphik, Literatur/Dichtung jeder Art und Musik (mit den Unterteilungen in Musik jeder Art, Gesangskompositionen, Kompositionen für ein Instrument und Kompositionen für Orchester).
  • Einführung der Olympischen Ringe als das Symbol für die Olympischen Spiele.
  • Der Friedens-Nobelpreisträger von 1959, der Brite Philip Noel-Baker, errang Silber im 1500-m-Lauf, bis heute der einzige Nobelpreisträger mit einer Olympia-Medaille.
  • Zweimal Gold gewann der amerikanische Ruderer John B. Kelly, der Vater der Filmschauspielerin und späteren Fürstin von Monaco, Grace Kelly. Kurz zuvor hatte man ihn in London nicht bei der Henley-Regatta starten lassen, weil er als Maurer angeblich zu starke körperliche Vorteile hatte.
  • Die italienische Wasserballmannschaft trat gegen Schweden mit nur einem Spieler an, da dem Rest der italienischen Mannschaft das Wasser zu kalt war. Beim Spielstand von 0:7 gab dann aber auch der einzige Spieler Italiens auf.
  • Man konnte die italienische Nationalhymne nicht finden und spielte stattdessen das Lied ’O sole mio.
  • Der Rekord von 1900 mit den meisten Ländern, die Medaillen bekommen haben, wurde gebrochen (1900 waren es 21, 1920 waren es 22)

Wettbewerbe Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

ab:Антверпен 1920

an:Chuegos Olimpicos d'Anvers 1920

az:1920 Yay Olimpiya Oyunları


bn:১৯২০ গ্রীষ্মকালীন অলিম্পিক্‌স


da:Sommer-OL 1920

en:1920 Summer Olympics

es:Juegos Olímpicos de Amberes 1920






io:Olimpiala Ludi en Antwerpen, 1920

it:Giochi della VII Olimpiade ja:アントワープオリンピック kk:Жазғы Олимпиадалық Ойындар 1920

ky:Антверпен 1920

lb:Olympesch Summerspiller 1920


mhr:Кеҥеж Олимпий модмаш - Антверпен 1920

mn:Антверпены олимп mr:१९२० उन्हाळी ऑलिंपिक





ru:Летние Олимпийские игры 1920 sah:1920 Сайыҥҥы Олимпия онньуулара sh:Olimpijada 1920





wa:Djeus olimpikes d' esté di 1920


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki