FANDOM


EnBW Ludwigsburg
Log der EnBW Ludwigsburg
Gründungsjahr 1960
Vereinsfarben Schwarz / Gelb
Liga BBL Herren
NBBL U 19
JBBL U 17
Spielstätte Arena Ludwigsburg
(5.325 Plätze)
Anschrift Pflugfelder Straße 22
71638 Ludwigsburg
Internetseite www.enbw-ludwigsburg.de

Die EnBW Ludwigsburg ist eine in der 1. Bundesliga spielende Basketballmannschaft aus Ludwigsburg.

Geschichte Bearbeiten

Der Basketballsport in Ludwigsburg blickt auf eine über 40-jährige Tradition zurück. Die Wurzeln der heutigen EnBW Ludwigsburg gehen auf die im Jahr 1960 gegründete Basketballabteilung des DJK Ludwigsburg zurück. Nachdem die Mannschaft in den 1960er Jahren erste Erfolge erzielen konnte, und es die finanziellen Verhältnisse der DJK Ludwigsburg es nicht gestatteten die Kosten die durch einen Spielbetrieb im ganzen süddeutschen Raum entstanden zu tragen, schloss sich die Basketballabteilung 1970 der Spvgg 07 Ludwigsburg an. Unter diesem Namen gelang in der Saison 1979/80 auch der erstmalige Aufstieg in die Basketball-Bundesliga. Am 29. Dezember 1987 spaltete sich die Basketballabteilung ab und gründet einen eigenen Verein unter dem Namen BG Ludwigsburg, aus welchem der heutige Verein BSG Basket Ludwigsburg hervorging.

Die am Bundesligaspielbetrieb teilnehmende Mannschaft der EnBW Ludwigsburg wurde aus dem Hauptverein BSG Basket Ludwigsburg ausgegliedert, um eine Trennung zwischen Profi- und Amateurbereich herbeizuführen. Alle Jugend- und Amateurmannschaften gehören dem Basketball-Hauptverein BSG Basket Ludwigsburg an. Zwischen den beiden Vereinen besteht eine enge Kooperation, insbesondere um den Nachwuchs zu fördern, Talente zu rekrutieren und somit den Unterbau der Bundesligamannschaft zu sichern.

Erfolge Bearbeiten

  • Aufstieg 1. Bundesliga 1979/80
  • Aufstieg 1. Bundesliga 1985/86
  • Halbfinale deutsche Meisterschaft 1991/92
  • Deutscher Vizepokalsieger 1992
  • Achtelfinale Europapokal 1993/94
  • Aufstieg aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga 2000
  • Aufstieg in die 1. Bundesliga 2002
  • Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft 2005
  • 3. Platz im Deutschen Pokalwettbewerb 2005 in Frankfurt
  • Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft 2006
  • 3. Platz im Deutschen Pokalwettbewerb 2007 in Hamburg
  • Halbfinale in der Playoff-Runde um die Deutsche Meisterschaft 2007
  • Deutscher Vizepokalsieger 2008

Spielzeiten und Platzierungen seit 1985 Bearbeiten

Saison
2009/10 - 1. Bundesliga - Platz 11
2008/09 - 1. Bundesliga - Platz 11
2007\08 - 1. Bundesliga - Platz 13
2006\07 - 1. Bundesliga - Platz 2
2005\06 - 1. Bundesliga - Platz 6
2004\05 - 1. Bundesliga - Platz 8
2003\04 - 1. Bundesliga - Platz 13
2002\03 - 1. Bundesliga - Platz 12
2001\02 - 2. Bundesliga - Platz 1
2000\01 - 2. Bundesliga - Platz 5
1999\00 - Regionalliga - Platz 1
1998\99 - 2. Bundesliga - Platz 2
1997\98 - 2. Bundesliga - Platz 5
1996\97 - 1. Bundesliga - Platz 14
1995\96 - 1. Bundesliga - Platz 12
1994\95 - 1. Bundesliga - Platz 5 (Süd)
1993\94 - 1. Bundesliga - Platz 12
1992\93 - 1. Bundesliga - Platz 3 (Süd)
1991\92 - 1. Bundesliga - Platz 3 (Süd)
1990\91 - 1. Bundesliga - Platz 7
1989\90 - 1. Bundesliga - Platz 7
1988\89 - 1. Bundesliga - Platz 6
1987\88 - 1. Bundesliga - Platz 8
1986\87 - 1. Bundesliga - Platz 10
1985\86 - 2. Bundesliga - Platz 1

Kader Bearbeiten

Saison 2010/2011 Bearbeiten

bgcolor=red |
Team EnBW Ludwigsburg in der Saison 2010/2011
Achtung: Kaderangabe ist veraltet!
(aktuelle Saison: 2009/2010)
Spieler
Nr. Nat. Name Geburt Größe Info letztes Team
Guards (Point Guard, Shooting Guard)
5 USA Jerry Green 1980 1,91 m NGC Cantù (ITA)
USA Alex Harris 1986 1,96 m Energa Czarin Slupsk (POL)
6 DEU David Michalczyk 1989 1,80 m eigene Jugend
7 DEU Besnik Bekteshi 1993 1,86 m eigene Jugend
8 DEU David McCray 1986 1,87 m Kirchheim Knights
Forwards (Small Forward, Power Forward)
4 DEU Ziyed Chennoufi 1988 2,00 m Phoenix Hagen
USA Toby Bailey 1975 1,98 m Artland Dragons
13 DEU Tim Koch 1989 1,96 m eigene Jugend
DEU Johannes Lischka 1987 2,03 m LTi Gießen 46ers
9 GER Jonathan Maier 1992 2,06 m eigene Jugend
Center
USA John Bowler 1984 2,04 m Telekom Baskets Bonn
LTU Donatas Zavackas 1980 2,03 m Lietuvos Rytas (LIT)
12 DEU Nedim Hadzovic 1990 2,04 m eigene Jugend
Trainer
Nat. Name Position
DEU Markus Jochum Head-Coach
USA Steven Clauss Ass-Coach
Legende
Abk. Bedeutung
A2 A2 Nationalmannschaft[1]
Quellen
Teamhomepage
Stand: 8. August 2010


Wechsel zur Saison 2010/2011

Zugänge: Markus Jochum (Trainer), Steven Clauss (Assistant Coach), Johannes Lischka (LTi Gießen 46ers), Jerry Green (NGC Cantu / ITA), John Bowler (Telekom Baskets Bonn), Donatas Zavackas (Lietuvos Rytas / LTU), Keith Cothran (University of Rhode Island/USA - Vertrag wurde nach 3 Wochen wieder aufgelöst), Toby Bailey (Artland Dragons), Alex Harris (Energa Czarin Slupsk/POL)

Abgänge: Rashaun Freeman (Albany Legends), Kyle Bailey (BG Göttingen), Kyle Visser (New Yorker Phantoms Braunschweig), Tolga Öngören (Trainer, Ziel unbekannt), Tyron McCoy (Assistant Coach, Artland Dragons), Quadre Lollis (Basket Rimini Crabs/ITA), Domonic Jones (Artland Dragons), Richard Chaney (Eisbären Bremerhaven), Keith Cothran (Ziel unbekannt), Michael King (Ziel unbekannt), Marco Sanders (Ziel unbekannt), TJ Thompson (Ziel unbekannt), Michael Haynes (Ziel unbekannt)

Trainer Bearbeiten

Spieler Bearbeiten

Bekannte und wichtige ehemalige Spieler
Hubertus von Stackelberg
Markus Jochum (Point Guard, 1987-1996)
Bertram Koch (Small Forward, 1992-1999)
Jens Kujawa (Center, 1989-93, 1999-01)
Zeddie Locke (Small Forward, 1996/97)
Kresimir Miksar (Small Forward, 1997, 1999-01)
Mark Montgomery (Point Guard, 1994/95)
Walter Palmer (Center, 1991/92, 1993/94, 2002)
Peter Schomers (Small Forward, 1989-1994)
Jerry Green (Point Guard, 2004-2007 und 2010-)

Bestmarken vergangener Spielzeiten Bearbeiten

Saison Punkte Rebounds Assists Steals Blocks
2007/2008 Ronald Ross Flag of the United States
490 (14,4 pro Spiel)
Ronald Ross Flag of the United States
144 (4,2)
Brandon Woudstra Flag of the United States
115 (3,8)
Ronald Ross Flag of the United States
159 (1,7)
Coleman Collins Flag of the United States
28 (0,9)
2006/2007 Jerry Green Flag of the United States
677 (16,1)
Nate Harris Flag of the United States
215 (5,1)
Jerry Green Flag of the United States
199 (4,7)
Je'Kel Foster Flag of the United States
65 (1,6)
Pavelas Cukinas Flag of Lithuania
34 (0,9)
2005/2006 Jerry Green Flag of the United States
474 (14,4)
Ermin Jazwin Flag of Bosnia and Herzegovina
204 (6,2)
Jerry Green Flag of the United States
114 (3,5)
Justin Love Flag of the United States
32 (1,1)
Nemanja Jelesijevic Flag of Serbia
22 (0,7)
2004/2005 Lamayn Wilson Flag of the United States
528 (15,8)
Lamayn Wilson Flag of the United States
224 (6,8)
Jerry Green Flag of the United States
130 (3,9)
Lamayn Wilson Flag of the United States
46 (1,4)
Lamayn Wilson Flag of the United States
33 (1,0)
2003/2004 Marko Samanic Flag of Croatia
403 (14,4)
Jermaine Dearman Flag of the United States
171 (6,1)
Ervin Dragsic Flag of Slovenia
59 (2,1)
Andrew Kwiatkowski Flag of Canada
24 (0,9)
Marko Samanic Flag of Croatia
8 (0,3)
2002/2003 Bogdan Popescu Flag of Romania
544 (16,0)
Bogdan Popescu Flag of Romania
182 (5,4)
Jyri Lehtonen Flag of Finland
139 (4,0)
Jimmal Ball Flag of the United States
60 (2,6)
Hrovje Henjak Flag of Croatia
31 (0,9)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.basketball-bund.de/basketball-bund/de/teams/a2_nationalmannschaft_herren/1640.html Kader der A2-Nationalmannschaft

Weblinks Bearbeiten

en:EnBW Ludwigsburg

es:EnBW Ludwigsburg


it:EnBW Ludwigsburg


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki