Fandom

VereinsWiki

Musikvereinigung Oberhausen 1889

29.341Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen

Portal:Musik Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik


Die Musikvereinigung Oberhausen 1889 e. V. ist einer der ältesten Vereine der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen, die - wie der Vereinsname es schon ausdrückt - im Jahre 1889 seinen Ursprung hat. Gegründet wurde sie ursprünglich als Musikverein Oberhausen, jedoch erlitt der Verein in der 1950er Jahren einen Bruch, so daß sich das Orchester des Vereins in zwei Teile spaltete. Mit dem einen Orchester blieb weiterhin der Musikverein bestehen, mit dem zweiten Orchester wurde ein neuer Verein - die Orchestervereinigung Oberhausen - gegründet. Anfang der 1960er Jahre fand wieder eine Annäherung zwischen beiden Orchestern statt, so daß bald darauf beide Vereine wieder zusammengeschlossen wurden. Aus den beiden Namen Musikverein und Orchestervereinigung wurde schließlich der jetzige Vereinsname Musikvereinigung.

Die Musikvereinigung Oberhausen 1889 e. V. hat zurzeit zwei Orchester (ein Jugendorchester und ein Blasorchester). Sie ist in den Bereichen Jugendausbildung, Jugendarbeit, Jugendwerbung, Jugendförderung sowie Instrumentenausbildung aktiv. Außerdem finden jährlich zahlreiche Feste von bzw. mit dem Verein statt, so z. B. das jährliche Osterkonzert (Jahreskonzert), das Musikfest oder der Kappenabend (Faschingsveranstaltung).


Freundschaften, Kooperationen und AuftritteBearbeiten

Auch besteht durch den Verein ein enger und reger Kontakt zu vielen anderen Musikvereinen und Ortsvereinen. Auch Kooperationen mit Schulen und Musikschulen bestehen schon seit vielen Jahren. Das Orchester leistet das gesamte Jahr über viele Auftritte und besucht ihre Geburtstagsjubilare mit einem Ständchen. Aber auch das Jugendorchester ist im Jahr mit einigen kleineren Auftritten unterwegs. Außerdem werden im Jahr einige offizielle sowie private Ausflüge mit allen Musikern oder in kleinen Gruppen unternommen; auch werden sporadisch gesellige Abende und Unternehmungen veranstaltet.

Auch gelang es dem Verein zwei langjährige musikalische Partnerschaften aufrecht zu erhalten. Die Freundschaften entstanden anlässlich der Gemeindepartnerschaften Oberhausens mit Rangersdorf und Pomaz. So konnte 1996 erstmals ein Gemeinschaftskonzert mit Gastmusikern aus Pomaz durchgeführt werden.


GeschichteBearbeiten

Die ersten Anfänge der Musikvereinigung Oberhausen gehen bis auf das Jahr 1887 zurück. Schon damals bestanden im Ort drei kleine Musikkapellen, die bei festlichen Gelegenheiten zum Tanz aufspielten. Der Initiative und dem unermüdlichen Bemühen des damaligen Schulverwalters Bill, eines eifrigen und begabten Musikers, der auch selbst komponierte, ist es zwei Jahre später gelungen, im Jahre 1889/90 diese drei Kapellen zum Oberhausener Musikverein zusammenzuschließen. Am Fronleichnamfest des gleichen Jahres trat der frischgebackene Musikverein zum ersten Mal mit großem Erfolg öffentlich auf.

Schon in kurzer Zeit war der Verein zu einem bedeutendem Faktor des kulturellen Lebens der Gemeinde geworden, dessen Beteiligung bei allen weltlichen und kirchlichen Festlichkeiten man nicht mehr missen konnte. Kurz vor dem ersten Weltkrieg erreichte der Verein seinen Höhepunkt seit der Gründung. Auch klassische Stücke spielte man jetzt mit großem Erfolg öffentlich auf.

In den Jahren 1951/52 erlitt der Verein einen Bruch und spaltete sich in zwei Teile. Nach offizieller Gründung des zweiten Vereins existierten die Vereine unter den Namen Musikverein und Orchestervereinigung Oberhausen. Im Laufe der Jahre gelang beiden Vereinen der musikalische Durchbruch, so dass es möglich war, bei angesetzten Wertungsspielen erste Ränge zu erspielen. Erst 1961 kamen sich die beiden Vereine wieder näher und es wurde ein Gemeinschaftskonzert durchgeführt. Der Gesamt-Chor mit über 40 Musikern auf der Bühne wurde mit großem Beifall aufgenommen.

Dieses Ereignis war dann auch der Anlass zum Zusammenschluss der beiden Kapellen noch im gleichen Jahr. Der Verein nannte sich seither „Musikvereinigung Oberhausen“.

1964 wurde erstmals mit der Aufstellung einer Jugendkapelle begonnen. 23 interessierte Jugendliche wurden zunächst in Theorie, danach von erfahrenen Musikern des Vereins instrumental ausgebildet. Die Jugendarbeit steht auch heute noch im Mittelpunkt des Vereins. So konnten seit Bestehen der Jugendarbeit zahlreiche Erfolge bei Wertungsspielen errungen werden.

1981 übernahm einmalig in der Vereingeschichte eine Frau die Stabführung. Ursula Bräutigam war die erste Dirigentin im Blasmusikverband Karlsruhe. Ihrem unermüdlichen Engagement war es zu verdanken, dass die vorbildliche Jugendarbeit fortgesetzt wurde. Das alljährliche Osterkonzert war auch eine Idee ihrer langen Ära, die sie aus beruflichen Gründen beenden musste.

Drei Bezirksmusikfeste konnten seit Bestehen in Oberhausen abgehalten werden. Besonders hervorzuheben war das 100jährige Jubiläum 1989 des Vereins. Anlässlich des Festbankettes wurde die Pro-Musica-Plakette als Anerkennung für 100 Jahre Arbeit als kultureller Verein verliehen.

Weblink Bearbeiten

Vereinshomepage

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki