FANDOM


ICE-T Portal:BahnÜbersicht zum Thema Bahn


ModelleisenbahnclubOstallgäu/Außerfern e.V.
MECOAL
Vereinsdaten
Gründung 08.01.1977
Adresse/
Kontakt
von Freyberg-Str. 1
87629 Füssen
Vorsitzender Stefan Kattler
Internet
Homepage www.mec-oal.de


Werdegang Bearbeiten

Bereits bei der Gründungsversammlung am 8.1.1977 beschlossen die Teilnehmer den „MEC Ostallgäu/Außerfern” als einen Modelleisenbahnclub, der grenzüberschreitend im deutschen Ostallgäu und im österreichischen Außerfern (dem Gebiet um Reutte/Tirol) beheimatet ist, zu gründen.

Wichtigste Aufgabe des ersten Vorstandes war natürlich die Raumsuche, da man sofort einig war, eine möglichst große Gemeinschaftsanlage zu bauen. Bereits zwei Monate später konnten von der DB im Bahnhof Füssen die Räume der ehemaligen Stückgutabfertigung angemietet werden. Diese Räume waren seit vielen Jahren unbenutzt – völlig heruntergekommene Räume, ein aufgefrorener Wasserrohrbruch, kaputte Fußböden, zerschlagene Fensterscheiben usw. bewiesen dies deutlich. An die 1.000 Arbeitsstunden waren im Laufe der nächsten Monate erforderlich, um aus diesem Objekt einigermaßen brauchbare Clubräume zu schaffen.

Längst sind auch die Zeiten von Sorgen und Problemen – wie z.B. der beinahe alles in Frage stellende Mauerschwamm – im Nebel des Vergessens untergegangen. Leider sind nur noch wenige Mitglieder aus der absoluten Anfangszeit dabei, die sich erinnern können, wie es damals war. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wurden jedoch einige statistische Daten ermittelt, die eindrucksvoll zeigen, wie sich im Laufe von vielen Jahren einzelne Ereignisse zu erstaunlichen Zahlen summieren. So ergab diese Statistik, dass der Modelleisenbahnclub Ostallgäu/Außerfern in dieser Zeit

  • 62 Veranstaltungen ausrichtete, bzw. daran beteiligt war, die ein Publikum von weit mehr als 220.000 Besucher angesprochen haben,
  • eine Wanderausstellung für die damalige Bayerische Vereinsbank erstellte, die in 30 Städten der Bundesrepublik zwischen Koblenz, Passau und Lindau Station machte und alleine nochmals etwa 100.000 Besucher hatte,
  • Erfinder der dann insgesamt neun Allgäuer Eisenbahntage zwischen 1979 und 1990 war,
  • in 142 Presseveröffentlichungen, in einer Radiosendung des Bayerischen Rundfunks und in 12 Sendungen von Radio Ostallgäu erwähnt wurde.

2006 musste der MEC seine Räume im Bahnhof Füssen verlassen, da das Bahnhofsgebäude zum Abriss vorgesehen war. Erfreulicherweise konnten in unmittelbarer Nähe neue Vereinsräume gefunden werden.

Das Logo des MEC Ostallgäu/Außerfern zeigt die älteste, noch heute betriebsfähige Dampflok Deutschlands, die „FÜSSEN“ aus dem Jahre 1889.

Zusammenkünfte Bearbeiten

MECOAL-N-Anlage-01

N-Anlage des MEC OAL

Die Aktiven des Clubs treffen sich jeden Samstag von 14 bis 18 Uhr im Clubheim. Gäste sind dabei stets willkommen! Jeden ersten Freitag im Monat gibt es zusätzlich einen „Modellbahn-Stammtisch“ um 20 Uhr im Clubheim.

Der MEC Ostallgäu/Außerfern ist Mitglied in der Schwabenrunde und als zweistaatlicher Club (D und A) sowohl Mitglied im Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde BDEF, als auch Mitglied im Verband Österreichischer Modell-Eisenbahn-Clubs VOEMEC.

Modellbahn-Anlagen Bearbeiten

Gebaut wird im Clubheim an einer neuen, stationäre H0-2L-Anlage und an einer N-Modulanlage - eine Anlage mit wenig Gleisen, jedoch viel Landschaft.


MECOAL-Ludwig-Anlage-01

Anlage aus dem ehemaligen Ludwig II.-Musical

Nach Gesprächen mit der Fa. Märklin erhielt der MEC OAL 2006 die Anlage aus dem ehemaligen Ludwig II.-Musical übereignet. Diese Anlage ist eine von Künstlern des Musicals gestaltete Anlage, die Szenen aus dem ersten Ludwig II.-Musical in Füssen visualisiert. Dieses einzigartige Exponat weckt bei Besuchern großes Interesse.

Außerdem gibt es eine Abmachung mit der Stadt Füssen, dass Teile der stadteigenen Haase-Modellbahnsammlung (ehemaliges Zeitschienen-Museum Füssen) in den Clubräumen ausgestellt werden.


Weblinks Bearbeiten