FANDOM


Medienbotschafter China - Deutschland ist ein Stipendienprogramm für Journalisten, das 2008 von der Robert Bosch Stiftung unter der Schirmherrschaft des damaligen Außenministers Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufen wurde.

Jährlich vergibt die Stiftung in Zusammenarbeit mit der Hamburg Media School fünfzehn Stipendien an junge chinesische und deutsche Journalisten bis 40 Jahre. Die Journalisten erhalten zunächst einen einmonatigen Lehrgang an der Hamburg Media School bzw. der Tsinghua-Universität in Beijing. Anschließend hospitieren sie für zwei Monate bei Medien (Print, Online, TV und Radio) des jeweiligen Gastlandes. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, als Korrespondenten auf Zeit für ihre Heimatmedien zu berichten. Die Teilnehmer des Programms erhalten ein monatliches Stipendium in Höhe von 1000 Euro.

Bisherige Kooperationspartner auf chinesischer Seite waren u.a. die Nachrichtenagentur Xinhua sowie die Tageszeitungen China Daily und Global Times. Zu den deutschen Medien, die chinesische Gastjournalisten aufgenommen haben, gehören RTL, stern.de und die DIE ZEIT.

Ziel des Programms ist es, jungen Journalisten ein breiteres Wissen über das jeweilige Gastland und insbesondere dessen Mediensystem zu vermitteln. Die persönliche Erfahrung der Stipendiaten vor Ort soll ein tieferes Verständnis des Gastlandes ermöglichen und so die Völkerverständigung zwischen China und Deutschland fördern.

Seit 2007 fördert die Robert Bosch Stiftung die deutsch-chinesischen Beziehungen als eigenen Schwerpunkt.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki