FANDOM


Martin Graf (* 28. November 1954 in Stetten SH) ist ein schweizerisch-australischer Doppelbürger, schweizerischer Politiker (Grüne, Kanton Zürich) und ehemaliger Entwicklungshelfer.

Leben Bearbeiten

Martin Graf ist der Sohn von Marc Graf, Direktionsmitglied der Georg Fischer AG, und Margareth Graf (geborene Smith, australischer Herkunft). Er schloss 1974 an der Kantonsschule Schaffhausen die Matura ab, um danach an der ETH Zürich Agronomie zu studieren. Dieses Studium beendete er 1981 mit dem Abschluss als Ing. Agr. ETH. Von 1981 bis 1985 arbeitete  er an der damaligen Landwirtschaftlichen Beratungszentrale in Lindau. Von 1985 bis 1989 lebte und arbeitete Graf im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit für Intercooperation, Bern als Projektleiter für Milchwirtschaft in Tansania. Graf spricht fliessend Englisch und Deutsch (Muttersprache) sowie Französisch und Suaheli.

Seit 1989 ist Graf in leitender Stellung an der AGRIDEA Lindau tätig, ergänzend zu seinem Amt als Stadtpräsident von Illnau-Effretikon, welches er seit 1998 in der 4. Legislaturperiode ausübt.

Graf ist geschieden und hat aus seiner Ehe fünf Kinder. Er lebt heute mit seiner Lebenspartnerin Esther Hildebrand in Effretikon (Kanton Zürich).

Politik Bearbeiten

Seine politische Karriere begann 1989 mit dem Beitritt zu den Grünen Ortspartei Illnau-Effretikon. 1990 begann seine politische Karriere als Mitglied des Grossen Gemeinderates der Stadt Illnau-Effretikon. Von 1994 bis 1998 amtete Graf als Stadtrat (Abteilung Gesundheit und Umwelt) und ist seit 1998 durchgehend bis heute Stadtpräsident von Illnau-Effretikon. Ausserdem fungiert er als Präsident der Stadtentwicklungskommission und des Kulturforums. Darüber hinaus engagiert sich Graf seit 2002 als Vorstandsmitglied des Flughafenschutzverbands, seit 2004 als Vorstandsmitglied  der Standortförderung Region Winterthur und seit 2006 als Ausschussmitglied in der Regionalplanungsgruppe Winterthur und Umgebung. Graf ist offizieller Regierungsratskandidat der Grünen Kanton Zürich für die Regierungsratswahlen am 3. April 2011[1] [2].

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Artikel über Martin Graf in NZZOnline vom 9. Februar 2011
  2. Artikel „Regierungsratskandidat Martin Graf stellt sich vor“ in NZZOnline vom 5. Februar 2011
Fairytale kdmconfig Profil: Graf, Martin
Beruf schweizerischer Politiker
Persönliche Daten
Geburtsdatum 28. November 1954
Geburtsort Stetten SH



Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki