FANDOM


Lothar Rädisch (* 7. Oktober 1927 in Sorau; † 9. April 2005 in Cottbus) war ein deutscher Badmintonspieler und -trainer. Er war der erste DDR-Nationalmannschaftstrainer im Badminton.

KarriereBearbeiten

Lothar Rädisch wirkte zuerst in Gotha als Badmintonspieler und -trainer. Dort gelang ihm 1960 mit dem Team von Einheit Gotha der Bronzemedaillengewinn in der DDR-Oberliga. 1962 wurde er als Trainer von Aktivist Tröbitz verpflichtet und zeichnete dort für zwei DDR-Mannschaftstitel und unzählige Einzeltitel seiner Schützlinge verantwortlich. Gleichzeitig nahm er Anfang der 1960er Jahre die Funktion des DDR-Nationalmannschaftstrainers im Badminton war. Als nichtolympische Disziplin war Badminton in der DDR jedoch bald eines hauptamtlichen Trainers nicht mehr würdig und Rädisch wurde 1963 zum SC Cottbus abberufen. Dort wurde er in der Leichtathletik als Sprungtrainer eingesetzt. Ab 1965 war er Cheftrainer des SCC.

Lothar Rädisch starb 77-jährig im April 2005 in Cottbus.

Sportliche Erfolge Bearbeiten

Veranstaltung Saison Disziplin Name Medaille
DDR-Mannschaftsmeisterschaft 1959/1960 Mannschaft Einheit Gotha
(Lothar Rädisch, Alfred Petschik, Klaus Kaufmann, Kurt Willumeit, Sigrun Weißheit, Weißheit)
Bronze
DDR-Seniorenmeisterschaft AK I 1962/1963 Herreneinzel Lothar Rädisch (Aktivist Tröbitz) Gold
DDR-Seniorenmeisterschaft AK I 1962/1963 Herrendoppel Lothar Rädisch / Helfried Wunderlich (Aktivist Tröbitz) Gold
DDR-Seniorenmeisterschaft AK I 1962/1963 Mixed Lothar Rädisch / Helga Rädisch (Aktivist Tröbitz) Gold

WeblinksBearbeiten

Pressemitteilung über den Tod von Lothar Rädisch

ReferenzenBearbeiten

  • René Born: 1957–1997. 40 Jahre Badminton in Tröbitz – Die Geschichte des BV Tröbitz e.V., Eigenverlag (1997), 84 Seiten. (Online-Version)
  • René Born: Badminton in Tröbitz (Teil 1 – Die Anfänge, die Medaillengewinner, die Statistik), Eigenverlag (2007), 455 Seiten (Online-Version)


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.