FANDOM


Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften (offizielle Bezeichnung IAAF World Championships in Athletics) sind Wettkämpfe, die seit 1983 vom Weltleichtathletikverband IAAF durchgeführt werden, um die Weltmeister in den einzelnen Leichtathletik-Disziplinen zu ermitteln. Sie sind das fünftgrößte Sportereignis der Welt nach den Olympischen Spielen, der Fußball-Weltmeisterschaft, Rugby-Union-Weltmeisterschaft und der Fußball-Europameisterschaft.

Ursprünglich fanden die Weltmeisterschaften im vierjährigen Turnus statt, seit 1991 alle zwei Jahre. In den Jahren dazwischen finden entweder die Olympischen Spiele oder die Europameisterschaften statt.

Neben den im Freien stattfindenden Weltmeisterschaften gibt es seit 1985 auch Hallenweltmeisterschaften. Seit 2004 finden sie in den geraden Jahren zwischen den Freiluft-Weltmeisterschaften statt.

Vorläufer waren zwei Veranstaltungen in den Olympiajahren 1976 und 1980, bei denen Weltmeister in nicht-olympischen Leichtathletik-Disziplinen ermittelt wurden: Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1976 in Malmö wurde der Weltmeister im 50 km Gehen der Männer bestimmt, die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1980 in Sittard bestand aus zwei Frauenwettbewerben: einem 3000-Meter-Lauf und einem 400-Meter-Hürdenlauf.

Übersicht Bearbeiten

Die Tabelle zeigt alle Leichtathletik-Weltmeisterschaften seit 1983.

Veranstaltung Stadt Land Datum Stadion Sportler Nationen
WM 1983 Helsinki Finnland 7.–14. August Olympiastadion 1355 153
WM 1987 Rom Italien 28. August bis 6. September Olympiastadion 1451 159
WM 1991 Tokio Japan 23. August bis 1. September Olympiastadion 1517 167
WM 1993 Stuttgart Deutschland 13.–21. August Gottlieb-Daimler-Stadion 1689 187
WM 1995 Göteborg Schweden 5.–13. August Ullevi 1804 191
WM 1997 Athen Griechenland 1.–10. August Olympiastadion 1882 198
WM 1999 Sevilla Spanien 20.–29. August Olympiastadion 1821 201
WM 2001 Edmonton Kanada 3.–12. August Commonwealth Stadium 1677 189
WM 2003 Paris/Saint-Denis Frankreich 23.–31. August Stade de France 1679 198
WM 2005 Helsinki Finnland 6.–14. August Olympiastadion 1688 191
WM 2007 Ōsaka Japan 25. August bis 2. September Nagai Stadium 1800 197
WM 2009 Berlin Deutschland 15.–23. August Olympiastadion 2101 202
WM 2011 Daegu Südkorea 27. August bis 4. September Daegu Stadium
WM 2013 Moskau Russland 10.–18. August Olympiastadion Luschniki

Siehe auch Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Mark Butler (Hrsg.): IAAF Statistics Handbook – 12th IAAF World Championships in Athletics, Berlin 2009. IAAF Media & Public Relations Department, 2009

Weblinks Bearbeiten

da:VM i atletik

en:IAAF World Championships in Athletics es:Campeonato Mundial de Atletismo





it:Campionati del mondo di atletica leggera ja:世界陸上競技選手権大会


mn:Хөнгөн атлетикийн дэлхийн аварга шалгаруулах тэмцээн


oc:Campionat del Mond d'atletisme


ru:Чемпионат мира по лёгкой атлетике sh:Svjetsko prvenstvo u atletici


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0