FANDOM


Disambig mirror 2 Dieser Artikel befasst sich mit der deutschen Landesliga. Für die österreichische Landesliga siehe Landesliga (Österreich).

Landesliga ist im deutschen Ligasystem die Bezeichnung einer überregionalen Spielklasse. Oft ist sie damit die höchste Liga auf dem Gebiet eines überregionalen Sportverbandes. Existiert neben der Landesliga in einer Sportart und Region gleichzeitig eine Verbandsliga, ist die Verbandsliga meist (nicht immer) die höhere beider Spielklassen. Der Landesliga untergeordnet sind die selten vorkommenden Landesklassen, häufiger jedoch die Bezirksligen und Bezirksklassen.

Eishockey Bearbeiten

Die Landesliga ist in Deutschland die fünfthöchste Spielklasse und, außer in Bayern und Nordrhein-Westfalen, die niedrigste Spielklasse innerhalb des Eishockey-Ligasystems in Deutschland. In Bayern ist die Landesliga in zwei Gruppen unterteilt. Meist ist die Landesliga eine reine Meldeliga, sprich jeder Verein des Bundeslandes kann für die Liga melden. Oft können auch Vereine aus anderen Bundesländern für die Landesligen melden, so können zum Beispiel Mannschaften aus Rheinland-Pfalz sowohl in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg oder in der eigenen Landesliga Rheinland-Pfalz/Saarland spielen.

Einzelne Landesligen Bearbeiten

  • Landesliga Nord für Niedersachsen, Bremen, Hamburg
  • Landesliga Berlin
  • Landesliga Baden-Württemberg mit Teilnehmern aus Rheinland-Pfalz
  • Landesliga Bayern, geteilt in die Gruppen Nord/Ost und Süd/West

Ehemalige Landesligen:

  • Landesliga Nord/Ost für Mecklenburg-Vorpommern (seit 2010 Ostseeliga)
  • Landesliga Hessen (2010 in der die Hessenliga aufgegangen)
  • Landesliga NRW (2010 in der NRW-Liga aufgegangen)
  • Landesliga Hamburg (seit 2009 Hanseliga)
  • Landesliga Sachsen (in der Sachsenliga aufgegangen)

Fußball Bearbeiten

Seit der Saison 2008/09 ist die Landesliga in Hamburg, Bremen, Bayern, Sachsen und Thüringen die sechsthöchste Spielklasse des Fußball-Ligasystems; in den meisten übrigen Landesverbänden des DFB ist sie die siebthöchste Spielklasse.

Einzelne Landesligen Bearbeiten

  • Die Landesliga in Baden ist die siebthöchste Spielklasse im Bereich des Badischen Fußball-Verbandes
  • Landesligen in Bayern
    • Landesliga Nord (Oberfranken und Unterfranken)
    • Landesliga Mitte (Mittelfranken, Oberpfalz und Niederbayern)
    • Landesliga Süd (Oberbayern und Schwaben)
  • Landesligen in Berlin
    • Landesliga 1. Abteilung
    • Landesliga 2. Abteilung
  • Landesligen in Brandenburg
    • Landesliga Nord
    • Landesliga Süd
  • Landesliga Bremen
  • Landesligen in Hamburg
    • Landesliga Hansa
    • Landesliga Hammonia
  • In Hessen wurden die Landesligen zur Saison 2008/09 durch Verbandsligen ersetzt.
  • Landesligen am Mittelrhein
    • Landesliga Staffel 1
    • Landesliga Staffel 2
  • Landesligen am Niederrhein (plus Klubs aus Bocholt, Rhede, Isselburg (Westfalen))
    • Landesliga Gruppe 1
    • Landesliga Gruppe 2
    • Landesliga Gruppe 3
  • Die Landesliga war in Niedersachsen die sechsthöchste Spielklasse für Fußballvereine des NFV bis zur Saison 2006/07. Sie wurde durch die Bezirksoberliga ersetzt. Seit der Saison 2010/11 gibt es in Niedersachsen wieder Landesligen.
  • Landesligen in Mecklenburg-Vorpommern
    • Landesliga Ost
    • Landesliga West
  • Landesligen im Saarland
    • Landesliga Nordost
    • Landesliga Südwest
  • Landesliga Sachsen
  • Landesligen in Sachsen-Anhalt
    • Landesliga Nord
    • Landesliga Süd
  • Als Landesliga Schleswig-Holstein bezeichnete man von 1947-1953 und von 1968-1978 die - zunächst im Ligasystem zweitklassige - höchste Spielklasse des SHFV (heute: Schleswig-Holstein-Liga ), von 1978 bis 1999 die nachfolgende tiefere Spielklasse (siehe: Landesliga Schleswig-Holstein (1968–1999) ).
  • Landesligen in Südbaden
    • Landesliga I
    • Landesliga II
    • Landesliga III
  • Landesligen in Südwestdeutschland
    • Landesliga West
    • Landesliga Ost
  • Landesliga Thüringen
  • Die Landesliga Westfalen ist die siebthöchste Spielklasse für Vereine aus dem Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen. Sie ist unterteilt in 5 Staffeln:
    • Landesliga Staffel 1 / Ost
    • Landesliga Staffel 2 / Süd
    • Landesliga Staffel 3 / West
    • Landesliga Staffel 4 / Nord
    • Landesliga Staffel 5 / Mitte
  • Landesligen in Württemberg
    • Die Landesliga I umfasst die Bezirke Enz/Murr, Hohenlohe, Rems/Murr und Unterland.
    • Die Landesliga II umfasst die Bezirke Donau/Iller, Kocher/Rems, Neckar/Fils und Stuttgart.
    • Die Landesliga III umfasst die Bezirke Alb, Böblingen/Calw, Nördlicher Schwarzwald und Zollern.
    • Die Landesliga IV umfasst die Bezirke Bodensee, Donau, Riß und Schwarzwald.

Handball Bearbeiten

Die Landesligen sind die sechsthöchsten Spielklassen im Handball.

Siehe auch Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki