Fandom

VereinsWiki

LAZ Leipzig

29.498Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen
Icon weblink.gif Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Oktober 2009)

Leichtathletikzentrum (LAZ) Leipzig, leistungssportorientierter leipziger Leichtathletik-Verein aus Leipzig.

Präsident des LAZ Leipzig ist der sächsische Landtagsabgeordnete Robert Clemen. Geschäftsführer ist Knut Iwan.

Geschichte Bearbeiten

Das LAZ Leipzig ging 1997 aus der leistungssportlichen Leichtathletik-Abteilung des SC DHfK Leipzig hervor, nachdem kein Leipziger Leichtathlet bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta teilnahm. Dies war die Folge einer schlechten finanziellen Lage, der die guten Nachwuchssportler in die alten Bundesländer zog.
So wurden finanzielle Ressourcen gebündelt. Für großen Wirbel sorgte der Wechsel des Bundestrainers Cheick-Idriss Gonschinska im Jahre 1998 aus Berlin an die Pleiße.

Erfolgreichste aktuelle Athleten Bearbeiten

ErfolgeBearbeiten

Thomas Blaschek hat in diesem Jahr bei den Weltmeisterschaften in Helsinki über 110 m Hürden teilgenommen. Außerdem ist er mehrfacher deutscher Meister. Jana Tucholke war 2000 bei den Junioren-Weltmeisterschaften dritte, René Sack war 2001 deutscher Hallenmeister im Kugelstoßen. Sein Bruder Peter ist ebenfalls mehrfacher Medaillengewinner bei deutschen Meisterschaften. Romy Spitzmüller gewann im letzten Jahr in 2:31 h den Bonn-Marathon.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki