FANDOM


Edit-clear Dieser Artikel ist noch nicht ausreichend wikifiziert.
Template superseded Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern!
Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Die Katholische Erwachsenenbildung - Landesarbeitsgemeinschaft Hessen e. V. (KEB Hessen) ist der Zusammenschluss katholischer Träger von Erwachsenenbildung in den hessischen Diözesen Fulda, Mainz, Limburg und Paderborn. Sie ist Mitglied der KBE- Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft und des Landeskuratoriums für Weiterbildung, einem Beratungsorgan des hessischen Kultusministeriums.

Die KEB Hessen vertritt die gemeinsamen Interessen der Katholischen Erwachsenenbildung auf Landesebene, verteilt die Förderungsmittel des Landes unter den hessischen Bistümern und führt das Anerkennungsverfahren für Bildungsurlaubsveranstaltungen durch.

In Hessen gibt es das Recht der Arbeitnehmer auf Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts, um an einem anerkannten Bildungsurlaubsseminar zur politischen oder beruflichen Weiterbildung teilzunehmen. Die KEB Hessen und ihre Mitgliedsorganisationen sind gesetzlich anerkannte Träger von Bildungsurlaubsveranstaltungen.

Die KEB Hessen wurde am 13. Februar 1959 im Haus der Volksarbeit in Frankfurt als "Landesarbeitsgemeinschaft für Katholische Erwachsenenbildung in Hessen" e.V. gegründet.

Quellen Bearbeiten

  • Dr. Werner Guballa: Erwachsenenbildung aus katholischer Sicht - Grundlagen und Bilanz sowie Erwartungen an Land und Bistum. Rede am 17.9.1999 im Haus am Maiberg in Heppenheim, Frankfurt am Main, 1999
  • Bildungsurlaubsprogramm 2010, Hrsg: KEB Hessen, Frankfurt am Main, 2010
  • Lernen und Leben nach der Erwerbsarbeit, Ausstellung der Evangelischen und Katholischen Erwachsenenbildung in Hessen 2001, 50plus.pdf
Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.