Fandom

VereinsWiki

JGV Menden

29.498Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen

Der Verein JGV Menden ist ein Junggesellenverein aus Sankt Augustin, (Ortsteil Menden) in Nordrhein-Westfalen.


HistorieBearbeiten

Mit einem Eintrag im Vereinsregister zu Siegburg-Mülldorf wurde 1896 der Junggesellen-Verein "Freundschaftsbund Menden" gegründet.

Gegen Ende des Jahres 1924 entschlief dieser, doch entspross aus ihm eine neue Verbindung,der "Touristenklub Menden".

Als 1934 durch parteipolitischen Einfluss ein bestimmtes Königspaar hervorgehen sollte wurde dies durch althergebrachte Rechte vereitelt. Um für die Zukunft,von Außen kommende Einflüsse auszuschalten, gründeten die Junggesellen am zweiten Ostertag 1935 den "Maiklub Menden".

Anfang der 1970er Jahre löste sich dieser auf, was auf schwindende Mitgliederzahlen zurück zu führen war. Viele Mitglieder heirateten und es gab noch keine Männerei.

Viele Jahre später war es der Mut einer neuen Generation diese Tradition zu erneuern, es entstand der Junggesellenverein "Rasiertes Krönchen 2004 e.V."

In Gedenken an diese Jahrzehnte alte Tradition der Junggesellenvereine in Menden, wurde Ende 2015 der Vereinsname in "Junggesellenverein und Maiclub Menden 1896 e.V." geändert.


Neugründung 2003Bearbeiten

Die Neugründung des Vereines geht auf einen feuchtfröhlichen Abend von 5 Freunden im damaligen "Zylinder" (ehem. Mendener Hof) zurück. Gegründet mit 5 Mitgliedern, entwickelte sich der Verein zeitweise zu einem der größten Ortsvereine in Sankt Augustin - Menden. Das einzige Gründungsmitglied welches noch aktiv ist, ist René Pilger. Die anderen Gründungsmitglieder verließen aus verschiedenen Gründen, wie z.B. Hochzeiten, den Verein.


MitgliederBearbeiten

Der Verein hat zurzeit rund 20 Junggesellen, sowie 10 Männerrei Mitglieder. Selbstverständlich freuen wir uns über jedes neue Mitglied, den Antrag findet man auf http://www.jgv-menden.de . Um Mitglied der Junggesellen werden zu können muss man mind. 18 Jahre und unverheiratet sein. Um Mitglieder der Männerrei zu werden, muss man mind. 18 Jahre sein und verheiratet sein.


VorstandBearbeiten

Der zurzeitige Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender:      Marco Hofenbitzer
2. Vorsitzender:      Jan Hofenbitzer
1. Kassierer:          Andre Bonerath
Schriftführer:          Alex Schille
2. Kassierer:          Sascha Dollhausen
Fähnrich:               Marcel Schüchter
1. Beisitzer:           Harald Haas
2. Beisitzer:           Josef Dalmus

Aufgaben/ZieleBearbeiten

Das Hauptziel des JGV Menden gilt dem Erhalt des Brauchtums in Menden.

In der Nacht zum 1.Mai, wird traditionell ein Dorfmaibaum auf dem Marktplatz gestellt.


Maihofstaat und KönigspaareBearbeiten

Rasiertes Krönchen 2004Bearbeiten

2008

  • Königspaar Sebastian Höfer und Daniela Atzor
  • 1. Grafenpaar Mario Schmitz und Katharina Hoppmann
  • 2. Grafenpaar Andre Bonerath und Lena Hofenbitzer
  • Rötzchensvatter Stephan Krügel
  • Maidoktor Jan Hofenbitzer
  • Fähnerrich Michael Klein
  • Zerremonienmeister René Pelster

2007

  • Königspaar Manuel Zobel und Sarah Pohl
  • 1. Grafenpaar René Pelster und Susanne Knopp
  • Rötzchensvatter Christian Lintermann

2006

  • Königspaar Patrick Söntgen und Franziska Birkhäuser
  • 1. Grafenpaar Manuel Zobel und Anna
  • 2. Grafenpaar Christian Lintermann und Sabrina Üdelhofen
  • Rötzchensvatter René Pelster

2005

  • Königspaar René Pilger und Angela Köppchen
  • 1. Grafenpaar Achim Korthaus und Jana Madwig
  • 2. Grafenpaar Christian Zimmer und Carina Koch
  • Rötzchensvatter Christian Koch


Maiklub 1935Bearbeiten

1972 Paul Höck und Edith Üdelhofen

1971 Engelbert Schenkelberg und Iris Haupt

1970 Helmut Kefferpütz und Marita Jakobs

1969 Udo Hegemann und Maria Wulf

1968 Gottfried Krautkrämer und Gerlinde Werner

1967 Erich Wagner und Gertrud Klein

1966 Herman-Josef Moers und Karin Thiebes

1965 Kurt Zimmer und Elsbeth Hermanns

1964 Heinz Kefferpütz und Christel Pritzel

1963 Hans-Heinrich Hinterkeuser und Renate Schumacher

1962 Dieter Pütz und Helga Knoch

1961 Hans Hermanns und Ute Braun

1960 Karl-Heinz Kefferpütz und Margarete Schmitz

1959 Kurt Felsing und Hildegard Hinterkeuser

1958 Georg Brezsowski und Ursel Weiler

1957 Heinz Hofenbitzer und Hildegard Werner

1956 Ewald Lindlar und Trudi Lucas

1955 Hans Schmitz und Käthe Best

1954 Franz Baumer und Else Schmitz

1953 Edmund Frey und Inge Müller

1952 Josef Weisweiler und Marianne Landsberg

1951 Rudolf Hagen und Therese Holtorf

1950 Peter Hövelmann und Hildegard Königstein

1949 Heinz Hupperich und Gerda Limberg

1948 Paul Ulmen und Käthe Kelz

1947 Matthias Heckelsberg und Marianne Weisweiler

1946 Peter Lehr und Elfriede Siegburg

1939 Toni Büchel und Hubertine Kurscheid

1938 Hubert Jakobs und Auguste Schneider

1937 Matthias Hinterkeuser und Maria Werner

1936 Johann Böckem und Helene Helikum

1935 Johann Lichtenberg und Rosa Hinterkeuser

1934 Johann Hochheuser und Elly Jacobs

DorfbaumstellenBearbeiten

2004 stellte der Junggesellenverein aus Menden erstmals einen Dorfmaibaum auf dem Mendener Marktplatz. Damals noch eine kleine Veranstaltung mit wenigen Besuchern, wuchs die Beliebtheit bei den Mendener Einwohnern von Jahr zu Jahr. Im Jahr 2007 war es dann schon ein sehr gut besuchtes Event, mit Bierwagen, einem Auftritt des 1. JTC Menden, sowie Musik von DJ MB - Matthias Baur.

Mittlerweile eine feste Größe im Mendener Veranstaltungskalender. Mit mehreren Bierwagen, bzw. einer Theke mit bis zu 8 Zapfstellen, mehreren Pavillons oder Festzelt, Grillbude, Maiansingen durch die Söhne Mendens und Musik von LMV-DJ Rene Pilger hat die Veranstaltung eine Größe erreicht, dass der komplette Marktplatz genutzt werden muss.

Bisherige VeranstaltungenBearbeiten

Oktoberfest: Der Junggesellenverein aus Menden hat schon zahlreiche eigene Veranstaltungen hinter sich. Die allererste war im Jahr 2003, ein kleines Oktoberfest im Zylinder. Durch den großen Erfolg und der hohen Besucherzahl der Veranstaltung sah man sich im nächsten Jahr dazu gezwungen, das zweite Oktoberfest in der Mendener Aula (Fassungsvermögen ca. 500 Personen) zu veranstalten. Auch diese Veranstaltung war ein voller Erfolg, wodurch sich das Oktoberfest der Mendener Junggesellen zu einer festen Veranstaltung in der Mendener Aula etabliert hat. 2007 wurde inzwischen das 5. Oktoberfest veranstaltet.

Tanz in den Mai: Seit 2004 wurde jährlich ein Tanz in den Mai veranstaltet, welcher sich auch wachsender Beliebtheit erfreut. Im ersten Jahr noch draußen vor dem Schützenhaus in Menden, war die Veranstaltung von 2005 bis 2008 ein Renner in der Mendener Aula.

Maiball: Im Jahr 2005 kam dann zu den jährlichen Veranstaltungen auch ein Maiball in der Aula Menden hinzu, auf welchem die Mendener Bewohner, Ortsvereine und andere JGVs dem Mendener Maikönigspaar und deren Gefolge gratulieren konnten. Im Jahr 2006 entschied man sich dazu, den Maiball in einem Festzelt auf dem Mendener Marktplatz zu veranstalten, was auch positiv angenommen wurde. Im Jahr 2007 wurde aus dem Maiball im Festzelt ein Maiwochenende im Zelt mit 3 Veranstaltungen. Freitags für die Jugend mit einer "Ab in den Süden" Party wurde das Wochenende eröffnet. Samstags folgte dann ein Familientag mit Hüpfburg, Karussel und Kaffee und Kuchen. Der Maiball am Sonntag begann mit einer Maimesse im Zelt, gefolgt vom Maiumzug durch Menden. Im Anschluss an den Maiumzug begann im Zelt dann der Maiball, welcher ein voller Erfolg wurde.


kommende VeranstaltungenBearbeiten

30.April: Traditionelles Dorfbaumstellen auf dem Menden Marktplatz, sowie Tanz in den Mai
Weihnachtsmarkt Menden : Reibekuchenbude



Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki