FANDOM




Klicke hier, um die obige Vorschau zu aktualisieren </noinclude>

Ivica Grlić (* 6. August 1975 in München) ist ein bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler.

Er spielte in seiner Jugend beim FC Bayern München und TSV 1860 München. Seine Profilaufbahn begann Grlić 1997 bei Fortuna Köln, wechselte dann 2000 zum Ortsrivalen 1. FC Köln, um dann 2001 zur Alemannia nach Aachen zu gehen. Mit Aachen stand er 2004 im DFB-Pokalendspiel gegen Werder Bremen.

Seit 2004 spielt der Mittelfeldspieler für den MSV Duisburg. Seit Beginn der Saison 2007/2008 ist er Kapitän des MSV Duisburg.

Am 3. September 2007 trat Grlić aus der Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina zurück, für die er bis dato 16 Spiele bestritten hatte. Bei der Qualifikation zur EM 2008 hatte Grlić nur 2 Einsätze (beide im Oktober 2006 bei dem Unentschieden in Moldawien sowie bei der Heimniederlage gegen Griechenland) zu verzeichnen. Bei dem Freundschaftsspiel gegen Japan am 30. Januar 2008 feierte er jedoch unter einem neuen bosnischen Trainer ein Comeback in der Nationalmannschaft, die jedoch von der Japanischen Fußballnationalmannschaft mit 3:0 besiegt wurde.[1]

Erfolge Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Grlic und Bajramovic feiern Comeback


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.


Icons-mini-action forwardExport aus dem Daffs-Wiki.
Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.