FANDOM


Holger Badstuber
Holger Badstuber
Holger Badstuber 2010
Personalia
Geburtstag 13. März 1989
Geburtsort MemmingenDeutschland
Größe 189 cm
Position Abwehr

2 Stand: 9. Februar 2010


Holger Badstuber (* 13. März 1989 in Memmingen) ist ein deutscher Fußballspieler vom FC Bayern München. Seine Position ist die Innenverteidigung, zum Teil wird er aber auch als linker Außenverteidiger eingesetzt.

Karriere Bearbeiten

Vereine Bearbeiten

Aus der Jugend des TSV Rot an der Rot 1890 e.V. hervorgegangen, gelangte Badstuber über die Jugendabteilung des VfB Stuttgart 2002 zur Jugend des FC Bayern München. Mit 18 Jahren vollzog er 2007 den Wechsel zu den Amateuren, für die er 2007/08 in der Regionalliga Süd in 23 Spielen vier Tore erzielte.

Sein Profi-Debüt gab Badstuber am 27. Juli 2008 (1. Spieltag) in der neugeschaffenen 3. Liga beim 2:1-Heimsieg über den 1. FC Union Berlin; er spielte 32 Mal und erzielte drei Tore. Nachdem er bereits einen Teil der Saisonvorbereitung 2008/09 mit dem Profikader des Rekordmeisters absolviert hatte, unterschrieb er am 1. Februar 2009 einen bis 2011 laufenden Profivertrag. Sein erstes Bundesligaspiel absolvierte Holger Badstuber am 8. August 2009 (1. Spieltag) beim 1:1-Unentschieden bei der TSG 1899 Hoffenheim; er spielte 90 Minuten. Badstuber ist ein Innenverteidiger, der bei den Amateuren als defensiver Mittelfeldspieler eingesetzt wurde, um seine Spielfeldübersicht zu verbessern; er kann auch auf der Position des Linksverteidigers spielen, auf welche er nach der Genesung Martin Demichelis' auswich. Sein am 4. Dezember 2009 (15. Spieltag) erzieltes 2:1 im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach bedeutete den Endstand und war zugleich sein erstes Bundesligator. Anfang 2010 wurde Badstubers Vertrag bei den Bayern vorzeitig bis 2014 verlängert.[1] In seiner ersten Bundesligasaison stieg er gleich zum Stammspieler auf und absolvierte insgesamt 49 Pflichtspiele, darunter das Finale der Champions League, das mit 0:2 gegen Inter Mailand verloren ging. Trotz dieser Niederlage schloss Badstuber die Saison mit dem Gewinn des Doubles aus Deutscher Meisterschaft und DFB-Pokal erfolgreich ab.

Nationalmannschaft Bearbeiten

Am 14. November 2007 debütierte Badstuber in der U-19-Nationalmannschaft beim 1:0-Erfolg gegen England. Sein zweites und letztes Spiel bestritt er am 27. Mai 2008 beim 5:2-Erfolg gegen die Slowakei. Am 3. September 2008 debütierte Badstuber in der U-20-Nationalmannschaft beim 4:2-Erfolg über Österreich. Die Teilnahme an der U-20-Weltmeisterschaft in Ägypten im September 2009 sagte Badstuber jedoch ab, um seinen Stammplatz in der Bundesliga nicht zu verlieren.

Am 11. August 2009 spielte er erstmals für die U-21-Nationalmannschaft, als er bei der 1:3-Niederlage gegen die Türkei in der 59. Minute für Mats Hummels eingewechselt wurde. Sein erstes Tor erzielte er beim 3:0-Erfolg der U-21 über Slowenien am 9. Oktober 2009.

Am 6. Mai 2010 von Bundestrainer Joachim Löw in den erweiterten Kader für die Weltmeisterschaft 2010 berufen, gab er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft am 29. Mai in Budapest beim 3:0-Sieg im Test-Länderspiel gegen Ungarn, als er in der 71. Minute für Arne Friedrich eingewechselt wurde.

Am 13. Juni 2010 absolvierte Badstuber sein erstes WM-Spiel, das Deutschland mit 4:0 gegen Australien gewann. Am 18. Juni 2010 absolvierte Badstuber sein zweites WM-Spiel gegen Serbien. Anders als im Verein, wo er seine Position in der Innenverteidigung hat und nur aushilfsweise außen eingesetzt wurde, wurde er bei der WM als linker Verteidiger aufgeboten. Nach dem Spiel gegen Serbien, bei dem er große Probleme mit seinem Gegenspieler Miloš Krasić hatte, wurde er bis zum Ende der Fußball-WM 2010 nicht mehr eingesetzt.[2][3]

Am 7. September 2010 gelang ihm beim 6:1-Sieg über Aserbaidschan im Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2012 mit dem zwischenzeitlichen 5:1 sein erstes A-Länderspieltor.

Erfolge Bearbeiten

Auszeichnungen Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. sport1.de: Bayern-Trio verlängert vom 4. Februar 2010
  2. ran.de: Michael Skibbe: "Podolski hat Badstuber oft alleine gelassen!" vom 18. Juni 2010
  3. Stern: Meeresluft tut nicht immer gut vom 18. Juni 2010











mr:हॉलगर बाडस्टुबर


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0