FANDOM


Die Deutsche Herzwacht e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, um vom plötzlichen Herztod Gefährdete zu retten. Sie ging am 1. Juni 2005 aus der am 25. September 2003 in Merzig gegründeten Gesellschaft für Rettungsmanagement im Saarland e.V. hervor. Gründungsvorsitzender war Alexander Pfabel. Der eingetragene Verein wirbt bundesweit für die Einführung und Optimierung neuer Rettungskonzepte bei medizinischen Notfällen insbesondere bei Herz- und Kreislaufkrankheiten und für Prävention durch Sport, gezielten Stressabbau und ausgewogene Ernährung.

ArbeitBearbeiten

Seit 2003 organisiert der Verein notfallmedizinische Arbeitsseminare auch zu juristischen und psychosozialen Themen. 2004 führte er die größte Erste Hilfe-Veranstaltung in der Geschichte des Saarlandes außerhalb von Hilfsorganisationen und Hilfsdiensten durch. Bei der sog. Erste Hilfe kompakt präsentierten sich 20 Hilfsorganisationen und Hilfsdienste mit über 100 Helferinnen und Helfern der Bevölkerung in Merzig mit ihren Einsatz- und Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich des Ehrenamts. Anfang 2005 hat der Verein die Herzkampagne Saar ins Leben gerufen, bei der es um eine flächendeckende Etablierung von Defibrillationsgeräten und Schulung interessierter Bürgerinnen und Bürgern geht. Das Besondere an dieser Aktion ist die konzertierte Planung mit den zuständigen Stellen und die Vermittlung der Schulung an etablierte Hilfsorganisationen und Hilfsdienste.

VereinssportBearbeiten

Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt auf der Motivation zur Prävention durch Erster Hilfe und Gesundheitssport. In diesem Sinne bildet der Verein seine Mitglieder seit 2005 durch die Wasserwacht im Rettungsschwimmen aus und arbeitet eng mit Herzgruppen zusammen. Zudem werden seit 2004 Gesundheitsseminare zum Erlernen von Entspannungstechniken organisiert und Schwimmtreffs angeboten.

LandrettungBearbeiten

Durch die Initiative der Herzwacht wurden erstmals auch Krankenwagen im Saarland mit Defibrillatoren sog. AED ausgestattet. Damit verfügt der Rettungsdienst-Notruf Saarland (Rettungsleitstelle Saarbrücken) über die Möglichkeit, einen Krankenwagen, der einen Patienten mit Atem-Kreislauf-Stillstand schneller erreicht als der nächstgelegene Rettungswagen, als qualifizierten Ersthelfer voraus zu entsenden.

Literatur Bearbeiten

  • Deutsche Herzwacht Magazin (DHM), ISSN 1863-267X

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki