FANDOM


Bundesarchiv Bild 183-R0605-0106, Berlin, XII. Parlament, 5. Beratungstag

Helga Labs (3. von links) nach der Wiederwahl zur Vorsitzenden der Pionierorganisation "Ernst Thälmann" und Mitglied des Sekretariats des Zentralrates der FDJ, 1976

Helga Labs (geb. Milke, * 22. Mai 1940 in Wenigtreben) war Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ in der DDR. 1989 war sie für kurze Zeit Volksbildungsministerin der DDR-Regierung und damit Nachfolgerin von Margot Honecker. Dann Am 3. Dezember 1989 wurde der Rücktritt aus dem Zentralkomitee der SED erzwungen, um einen Neuanfang zu machen.

Labs absolvierte von 1955 bis 1959 am Institut für Lehrerbildung Rochlitz ein Studium als Unterstufenlehrerin. Sie trat 1955 der FDJ bei, war seit 1956 Mitglied der FDJ-Kreisleitung Rochlitz und 1959-1960 FDJ-Sekretärin. 1959 wurde sie Mitglied der SED. 1960-1966 war sie zunächst Instrukteurin der Abteilung Jugend und dann Sekretärin für Schuljugend. 1966-1969 war sie Sekretärin der FDJ-Bezirksleitung und Vorsitzende der Pionierorganisation Karl-Marx-Stadt. 1969-1974 war Labs erste Sekretärin der FDJ-Bezirksleitung und Mitglied des Sekretariats der SED-Bezirksleitung Karl-Marx-Stadt.

1974-1985 war sie als Nachfolgerin von Egon Krenz Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ und Mitglied des Sekretariats des Zentralrates der FDJ. Sie wurde 1976 Mitglied der Jugendkommission beim Politbüro des Zentralkomitees der SED. Als Abgeordnete der Volkskammer war sie 1976-1986 Mitglied des Ausschusses für Nationale Verteidigung und 1986-1989 des Volksbildungsausschusses. Nach ihrem Ausscheiden aus dem FDJ-Apparat wurde sie Vorsitzende der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung im FDGB. Außerdem war sie 1976-1989 Mitglied des Zentralkomitees der SED.

Labs wurde 1985 mit dem Vaterländischen Verdienstorden ausgezeichnet.

2003 kandidierte Labs für die PDS in Leegebruch.

Weblinks Bearbeiten

Wer ist wer in der DDR? - online

Was macht eigentlich Helga Labs? (1991)

Fairytale kdmconfig Profil: Labs, Helga
Beruf deutsche Politikerin (SED), Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“
Persönliche Daten
Geburtsdatum 22. Mai 1940
Geburtsort Wenigtreben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki