Fandom

VereinsWiki

Hans-Jakob Bewarder

29.341Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen
Icon weblink.gif Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Hans-Jakob Bewarder (* 28. Juli 1977 in Buxtehude) ist in sportlicher Hinsicht ein vielseitiges Talent. Er arbeitet hauptberuflich als Werkfeuerwehrmann bei Airbus in HH-Finkenwerder und übt in seiner Freizeit eine Vielzahl an Sportarten aus, die im Folgenden näher erläutert werden. Er ist mit Frauke verheiratet und wohnt mit ihr in Harsefeld.

Tischtennis Bearbeiten

Schon als 9-jähriger trat Hans-Jakob Bewarder 1986 in den Tischtennis-Club Issendorf (TTC) ein und spielte dort aktiv in der Schüler- später in der Jugendmannschaft mit. Als "ewiger" Zweiter gelang es ihm nur einmal im Jahr 1987 den sonst "ewigen" Ersten zu schlagen und Mini-Vereinsmeister zu werden. 1994 hörte er aus zeittechnischen Gründen mit dem Tischtennis auf. 1998 belegte er im Abiturjahr einen Sportkurs Tischtennis für ein Semester und erhielt für seine Leistungen 10 Punkte. Ende 2005 stieg er wieder beim TTC ein. Zur Zeit spielt er in der 3. Herren-Mannschaft, die in der 4. Kreisklasse (Süd) vertreten ist, auf Position 7. Informationen über den aktuellen Tabellenplatz der Mannschaft ist auf der Homepage click-TT (siehe Weblinks) zu lesen. Bei den Vereinsmeisterschaften des TTC 2006 gewann Hans-Jakob Bewarder, zusammen mit seinem Doppelpartner Gerhard Jahnke die Silbermedaillie, 2007 wurde er, 20 Jahre nach dem Gewinn der Mini-Vereinsmeisterschaft, mit dem Doppelpartner Gerhard Jahnke Doppel-Vereinsmeister der Herren. Nach einem spannenden Halbfinale gegen O. Hubatsch und Gü. Jahnke in fünf Sätzen setzten sich Hans-Jakob Bewarder und Gerhard Jahnke im Finale gegen E. Mohnen und G. Walter in drei Sätzen souverän durch.

Boßeln Bearbeiten

Schon mit der Schülermannschaft des TTC nahm Hans-Jakob Bewarder am örtlichen Boßelturnier in Issendorf teil. Dieses Turnier war 1995 die Geburtsstunde der HOLSTENRITTER, die sich aus ehemaligen Schulkameraden zusammensetzte. Sämtliche Informationen rund um diese Erfolgsmannschaft sind auf der Homepage der HR (so die Abkürzung des Teams) zu lesen.

Triathlon Bearbeiten

2004, 2005, 2006 und 2007 nahm Hans-Jakob Bewarder erfolgreich beim Hamburger Cityman Triathlon in der Jedermann Diziplin teil. Seine persönliche Bestzeit liegt bei 1:41;51!

Rennrad Bearbeiten

2005 und 2006 nahm Hans-Jakob Bewarder erfolgreich bei dem Hamburger Radrennen HEW-Cyclassics, seit 2006 Vattenfall-Cyclassics teil. Er absolvierte jeweils die 55 km Strecke. 2007, 2008, 2009 und 2010 absolvierte Hans-Jakob Bewarder die 100 km Distanz. Der persönliche Rekord liegt zur Zeit bei 3 Std. 08 Minuten, gefahren 2007. Es formierte sich im Laufe der Jahre eine kleine Radsportgruppe. Die Auswahlsportler Torsten, Fabian, August und Andreas nahmen erst den Namen ihres Sponsors als Teamnamen: "L&M Radteam Apensen". Daraus entwickelte sich die Mannschaft "Hefe-Hunter". Im Anschluss an das Rennen wird mittlerweile ein Zwischenstopp am Hamburger Hauptbahnhof eingelegt, um die Einzel- und Teamleistungen bei 4 - 5 Hefeweizen zu feiern. 2010 nahm das Team am Berliner Velothon teil. Dieses Rennen verlangte Hans-Jakob Einiges ab: neben zeitweiligem Starkregen erschwerte eine Reifenpanne bei km 105 das Rennradfahrerleben.

Deutsches Sportabzeichen Bearbeiten

In den Jahren 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011 erwarb Hans-Jakob Bewarder das Deutsche Sportabzeichen. Seit 2010 ist er zusätzlich als Sportabzeichen Prüfer ehrenamtlich tätig.

Tennis Bearbeiten

DOPPEL:

Seit 1992 treffen sich die vier ehemaligen Klassenkameraden Torsten, Sascha, Karsten und Hans-Jakob Bewarder einmal im Jahr zu einem Tennis-Doppel. Dabei tritt das "Winner-Team" (Karsten und Hans-Jakob Bewarder) gegen das "Dream-Team" (Torsten (Augeaah) und Sascha) an. Leider sind nicht alle Ergebnisse überliefert; Torsten und Sascha konnten jedoch im Laufe der Jahre wahrscheinlich mehr Siege verbuchen.

Dokumentierte Ergebnisse gibt es aus folgenden Jahren (aus Sicht des Winner-Teams):

  • 1996: 6:7 , 2:6
  • 2001: 4:6 , 7:6 , 8:6 (Tie-Break)
  • 2002: nicht überliefert
  • 2003: nicht überliefert
  • 2004: 6:2 , 4:3 (40:15, Abbruch aus Zeitmangel)
  • 2005: nicht überliefert
  • 2006: ausgefallen
  • 2007: 6:3 , 6:1
  • 2008: 6:3 , 6:3 (nachgeholt am Freitag, 13.02.2009)
  • 2009: 5:7 , 7:5 , 7:6 (7:3 Tie Break) (nachgeholt am 08.01.2010)
  • 2010: 7:6 , 4:6 , 4:6
  • 2011: 6:4 , 4:6 , 0:6 (nachgeholt am 06.01.2012)

Das Currywurst Essen im Anschluss ist seit jeher fester Bestandteil des Matches. Im Dezember 2007 entdeckten die Vier im Anschluss an das packende Match das Nachtleben auf der Reeperbahn als geeignete Partylocation. Dort wurde bis in die frühen Stunden der Flüssigkeitshaushalt aufgefüllt und über so Einiges gefachsimpelt. 2008 lief das Winner Team in ihrem neuen Trikot auf. 2010 wurde die "Grotte", ein schäbige Kellerkneipe auf der Reeperbahn mit familiärem Flair einstimmig zum neuen Vereinsheim gewählt.


EINZEL:

Karsten und Hans-Jakob Bewarder spielten in der Vergangenheit diverse Male im Einzel gegeneinander. Auch hier sind nicht alle Ergebnisse dokumentiert. Erwähnenswert ist jedoch die legendäre "Waterloo-Niederlage" (das Datum ist leider nicht bekannt), in der Karsten aus einem 0:5 Rückstand den Satz 7:5 für sich entscheiden konnte. Bei einem Testspiel im März 2008 trugen die beiden erstmals ihr neues "Winner-Team Trikot", Modell 2008.

Dokumentierte Ergebnisse gibt es aus folgenden Jahren (aus Sicht von Hans-Jakob Bewarder):

  • 2008: 4:6 , 3:6

Fußball Bearbeiten

Als Jugendlicher spielte Hans-Jakob Bewarder für kurze Zeit beim TuS Bargstedt. In den 90ern war er ab und zu Gast bei einem Kneipen-Kicker Verein, die samstags in Hollenbeck auf dem Bolzplatz spielten. Ein Höhepunkt war 1992 ein Freundschaftsspiel in Israel, wo sein Team in einem packenden Spiel nach einem Rückstand (0:2) noch 3:2 gewinnen konnte, die Vorlage zum Anschlusstreffer kam von Hans-Jakob Bewarder. 2002 und 2003 spielte er bei den Harsefelder Strassenmeisterschaften im Team "Issendorfer Weg" mit. 2002 kam dieses Team bis ins Achtelfinale, wo sie gegen den späteren Strassenmeister knapp unterlagen.

Wassersport Bearbeiten

Seit 2001 besitzt Hans-Jakob Bewarder den Sportboot-Führerschein See und Binnen. Seitdem fährt er jedes Jahr mit seinen Freunden Carsten und Karsten im Sommer auf der Elbe Wasserski.

Sportfischerei Bearbeiten

Seit 2005 ist Hans-Jakob Bewarder Mitglied im Sportangler-Verein - Harsefeld e.V. von 1962 (SAV). Seine grössten Fänge bisher waren ein ca. 80 cm langer Hecht (2005) und eine etwa 45 cm lange Bachforelle (2006). Unabhängig davon angelt Hans-Jakob Bewarder jedes Jahr im Sommer auf der Elbe. Es konnten in der Vergangenheit einige kapitale Aale angelandet werden.

Schießsport Bearbeiten

Als Kind trainierte Hans-Jakob Bewarder öfters mit seinem Vater das Schießen mit dem Luftgewehr. Ziel war meist, ein auf einer Wodka-Flasche abgebildeter, Bison. 1986 gewann er bei dem, anlässlich seines Geburtstags durchgeführten, Luftgewehr-Wettkampf die Goldmedaillie.

Bundesjugendspiele Bearbeiten

Es lässt sich nicht mehr 100% feststellen, an wievielen Bundesjugendspielen Hans-Jakob Bewarder teilgenommen hat, wahrscheinlich im Zeitraum von 1987 bis 1994. In dieser Zeit erwarb er viermal die Siegerurkunde (1987, 1989, 1992, 1994) und zweimal die vom Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker unterzeichnete Ehrenurkunde (1990,1991). Des weiteren nahm er zweimal erfolgreich am Sportfest der Orientierungsstufe Harsefeld teil (1989, 1990)

WeblinksBearbeiten


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki