Fandom

VereinsWiki

Gabriele Köhlmeier

29.201Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen
Gabriele Köhlmeier "sissi infernal".jpg

Gabriele Köhlmeier in sissi infernal (2002)

Datei:Gabriele Köhlmeier Stabat Mater Furiosa.jpg

Gabriele Köhlmeier, geborene Vajdic (* 4. Mai 1955 in Krumpendorf am Wörthersee) ist eine österreichische Schauspielerin und Kabarettistin.

Ausbildung und Berufstätigkeiten Bearbeiten

Köhlmeier wuchs in Graz auf. Nach der Matura studierte sie einige Semester Psychologie an der Universität Graz und sechs Semester Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Graz. Nach dem Studium gründete sie, gemeinsam mit ihrem späteren Mann, dem Schauspieler und Regisseur Otto Köhlmeier, die freie Gruppe Theaterarbeiterkollektiv. Mit diesem Ensemble war Köhlmeier zehn Jahre hindurch im deutschsprachigen Raum unterwegs.[1] Daneben wirkte sie als Gast in mehreren Produktionen am Schauspielhaus Graz und am Landestheater Salzburg mit.

Köhlmeier wohnt mit ihrem Mann in der Elxenbacher Kunstmühle in Sankt Marein bei Graz. Die Kunstmühle ist eine ehemalige Getreidemühle, in der seit 1986 Kunst und Kultur statt Weizen und Hafer „gemahlen“ werden.[2]

Nach der Geburt eines Sohnes unterbrach Köhlmeier für einige Jahre ihre künstlerische Tätigkeit, ehe sie 2000 wieder aktiv wurde.[3] Gemeinsam mit Musikerinnen schuf sie das Ensemble cosi fun donne, mit dem sie eine Reihe von Werken wie Der Klang der Frauen oder das multimediale Stück Medea schuf. 2003 erarbeitete sie die Ein-Frau-Theatercollage sissi infernal, ein Werk über das Leben von Romy Schneider.

Sie ist auch als Sprecherin, Erzählerin und Moderatorin tätig.

Kabarett Bearbeiten

Seit 2006 spielt Gabriele Köhlmeier vermehrt Kabarett.[4] Ihre Programme faltenlos und knitterfrei, Liebe, Sex und Scheidungsrate, nimm 2 – zahl drei, Is‘ was, Alter?, Halbe:Halbe oder Wie auch immer wurden in der Zwischenzeit über fünfhundert Mal in allen Teilen Österreichs vor vielfach ausverkauften Häusern gezeigt.[5] Zuletzt erarbeitete Köhlmeier gemeinsam mit ihrem Mann[6] die deutschsprachige Erstaufführung des Monologs Stabat Mater Furiosa des französischen Autors Jean-Pierre Siméon.[7]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Otto Köhlmeier: Freies Theater am Beispiel der Gruppe "theaterarbeiterkollektiv". Abgerufen am 12. März 2017.
  2. Die Elxenbacher Kunstmühle. Abgerufen am 12. März 2017.
  3. Mit über 50 den Neustart gewagt. Abgerufen am 12. März 2017.
  4. Kabarehepaar. Abgerufen am 12. März 2017.
  5. Gabriele Köhlmeier. Abgerufen am 12. März 2017.
  6. Die Köhlmeiers. Abgerufen am 12. März 2017.
  7. Deutschsprachige Erstaufführung von Stabat Mater Furiosa. Abgerufen am 12. März 2017.
Fairytale kdmconfig.png Profil: Köhlmeier, Gabriele
Namen Vajdic, Gabriele (Geburtsname)
Beruf österreichische Schauspielerin und Kabarettistin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 4. Mai 1955
Geburtsort Krumpendorf am Wörthersee


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki