FANDOM



Franz Diener (* 2. Juni 1901 in Bibra; † 21. April 1969 in Berlin) war ein von Sabri Mahir trainierter deutscher Schwergewichts–Boxer.

KarriereBearbeiten

Dieners wichtigsten Boxkämpfe, unter anderem im Berliner Sportpalast und im Madison Square Garden, fanden in der zweiten Hälfte der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts statt.

Er wurde 1926 durch einen Punktsieg über 15 Runden gegen Paul Samson-Körner Deutscher Meister im Schwergewicht. Dieser Titel wurde ihm wieder aberkannt. 1927 konnte er den Titel wiederum erringen, in einem Kampf über 15 Runden gegen Rudi Wagener, den er ebenfalls durch Punktsieg gewann. Am 4. April 1928 hat Diener den Meistertitel durch Punktniederlage an Max Schmeling verloren.

Trivia Bearbeiten

Diener betrieb nach dem Krieg ein bis heute bekanntes Künstlerlokal in der Nähe des Savignyplatzes, das nach ihm benannt ist. Begraben ist er auf dem Friedhof der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin-Westend.

Zitate Bearbeiten

  • Beim Boxen ist es wie in der Liebe, man muss den Gegner da treffen, wo es weh tut. Franz Diener

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Fairytale kdmconfig Profil: Diener, Franz
Platzhalter
Beruf deutscher Schwergewichtsboxer
Persönliche Daten
Geburtsdatum 2. Juni 1901
Geburtsort Bibra
Sterbedatum 21. April 1969
Sterbeort Berlin



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki