FANDOM


Florian Seemüller (* 27. August 1992 in Starnberg) ist ein deutscher Tischtennisspieler, der derzeit mit dem TSV Gilching-Argelsried in der 4 Kreisliga Herren spielt. In der aktuellen Weltrangliste steht er auf Position 161.171 (Stand 7. August 2009).

Leben Bearbeiten

Kindheit und Entdeckung: Bereits mit acht Jahren kam Florian Seemüller zum TSV Gilching-Argelsried. Seit mehreren Familiengenerationen wurde Tischtennis gespielt. So fand auch er schnell Anschluss zu den bereits länger spielenden Spielern. Nach dreijähriger Abstinenz (Fußball, Leichtathletik) fand er 2006 zum Tischtennissport zurück. Durch hervorragende Leistungen wurde der Trainer Christian Winklmaier auf ihn aufmerksam.

Kreisliga und regionale Erfolge Bearbeiten

Die hervorragenden Leistungen verhalfen ihm schon bald zu einem Stammplatz in der zweiten Jugend-Mannschaft des TSV Gilching-Argelsried. In der Saison 2008/2009 wurde er erstmals zum Mannschaftsführer ernannt. Diese große Verantwortung, die auf seinen Schultern lastete, konnte ihn nicht von seinen Erfolgen abbringen. Er führte seine Mannschaft zu zahlreichen Siegen (u.a. gegen Herrsching V, Herrsching IV, Wörthsee I, Gräfelfing II) und einem Unentschieden gegen den Angstgegner aus Tutzing, der sonst alle Begegnungen für sich entschieden hatte. Trotz großer Unruhen durch die Schließung der Halle, die einen Ausfall von drei Wochen wichtigen Trainings mit sich brachte, konnte ein verdienter vierter Platz in der dritten Kreisliga gefeiert werden.

In der Saison 08/09 konnte er auch erste Erfahrungen in der ersten Mannschaft des TSV Gilching-Argelsried sammeln und feierte auch dort erste Erfolge (u.a. Sieg im Doppel gegen TSV Starnberg 1880).

In der darauffolgenden Saison erkämpfte Seemüller sich einen Stammplatz in der ersten Jugendmannschaft des TSV, nachdem er in der 2ten Mannschaft nach einer 8:0 Bilanz Restlos unterfordert schien.

Im Jahre 2010/2011, seinem letzten Jahr in der Jugend des TSV, erreichte er seinen bisher größten Erfolg. Zur Winterpause stand sein Team auf Rang 1 und konnte somit die Herbstmeisterschaft feiern.

Internationale Erfolge:

Im ersten El Classico im Jahr 2011 schaffte er im Rückspiel nach 3:1 Rückstand noch die Wende und gewann überraschend nach 3:1 durch das Punkteverhältnis. Im zweiten El Classico musste er sich leider zweimal mit 0:3 Sätzen geschlagen geben, was sein Formtief aus der Rückrunde der Saison 2011/12 bestätigte.

Verletzung und Comeback Bearbeiten

Nach einer zweieinhalbtägigen Erkältung im Juni 2009 kämpfte sich Florian Seemüller trotz Trainingsrückstands zurück und wurde seiner Verpflichtungen als Mannschaftsführer gerecht. Von seinen Mitspielern wurde er am 29. Juni 2009 bei seinem Comeback lautstark empfangen.

Wechselgerüchte Bearbeiten

Wegen der zahlreichen Glanzleistungen in der Saison 2010/2011, an deren Ende beinahe ein Tripple stand, rankten sich in der Sommerpause mehrere Gerüchte um einen vorzeitigen Wechsel Seemüllers zu anderen renomierten Vereinen. So sollen u.a. der SSC Südwest Berlin und die Timo-Boll-Gedächtnismannschaft Interesse an einer Verpflichtung Seemüllers gehabt haben. Sogar der TSC Saloniki soll knapp 10 Millionen Euro für Seemüller geboten haben. Dies wurde jedoch vom TSV Gilching umgehend als Ente bezeichnet, Trainer Winklmeier sagte diesbezüglich: "Ein Verkauf steht nach drezeitigem Stand nicht zur Debatte". Grund für diese Verbindung war eine Reise Seemüllers nach Kreta in Griechenland, während der er auch das Trainingsgelände des TSC Saloniki besuchte. Er absolvierte jedoch lediglich ein Testspiel gegen Saloniki-Star Kyriakos Salonikipolous, das er mit 3:0 klar für sich entscheiden konnte. Er sieht sich deshalb ausreichend gerüstet, um "mit dem TSV eine weitere erfolgreiche Saison zu bestreiten, obwohl mein TTT-Partner zum SSC Südwest Berlin wechselt. Wir wollen nun auch in Europa sehr erfolgreich spielen!". Nach derzeitigem Stand wird Florian Seemüller seinen Vertrag beim TSV, der noch bis zum 31.05.2012 läuft, erfüllen. Ob es zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung kommt, ist noch ungewiss. Zu diesem Thema wollte weder der Trainer noch der Spieler auf der Pressekonferenz zur Saisoneröffnung in der Das-Fünfte-Arena und wenig später auch im M-Führergespräch keine Stellung nehmen.

Technik Bearbeiten

Neben den wichtigen Grundtechniken entwickelte Florian Seemüller auch seine eigenen Techniken, die ihn zu seinen "gloreichen Siegen in der vergangenen Saison" (Inoffizielles Vereinsrundschreiben, Juli 09) verhalfen. Dazu gehörten u.a. der Starke High-Spin, der All-Time-Schupf, sowie dem Seemüllerschen Schlag. Vertrag Zur Saison 2008/2009 unterschrieb F. Seemüller einen Drei-Jahres-Vertrag beim TSV Gilching-Argelsried, womit er, auf Anregung seines Trainers C. Winklmaier, aus der Jugend in die zweite Mannschaft wechseln sollte. Zu den im Vertrag ausgehandelten Konditionen sind keine Angaben bekannt. Nach eigenen Angaben will F. Seemüller diesen Vertrag "auf jeden Fall erfüllen" (Inoffizielles Vereinsrundschreiben, Juli 09).

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.