FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Fairytale package multimedia Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik


Fanfarencorps Dorsten
Träger: Fanfarencorps Hervest-Dorsten 1957 e.V.
Sitz: Dorsten
Gattung: Fanfarenzug
Aktive Mitglieder: 45
Gründung: 1957
Gründer: Heiner Grewer, Otto Vennemann,
Guido Schürholz und Hans-Jürgen Schürholz
Leiter: Ralf Ziel

Das Fanfarencorps Hervest-Dorsten 1957 e.V., kurz: Fanfarencorps Dorsten, ist ein Naturtonfanfarenzug, welcher auf Naurtontrompeten (Fanfaren), Tenortrommeln, Konzerttrommeln und Kesselpauken spielt. Gegründet wurde es im Juli 1957 von Heiner Grewer, Otto Vennemann, Guido Schürholz und Hans-Jürgen Schürholz.

Geschichte Bearbeiten

Gegründet wurde das Fanfarencorps Hervest-Dorsten im Juli 1957 von Heiner Grewer, Otto Vennemann, Guido Schürholz und Hans-Jürgen Schürholz. Die Mitgliederzahl wuchs schon sehr bald, und dadurch konnte das Fanfarencorps 1958 im Rahmen des Schützenfestes Hervest-Dorsten seinen ersten Auftritt geben. In den Anfangsjahren konzentrierte man sich hauptsächlich auf Fanfarenmärsche, die in Verbindung mit Musikorchestern gespielt werden konnten.

In den nächsten Jahren konnten die Musiker bei vielen Wettstreiten sehr gute Erfolge sammeln, wie z.B. einen 1. Platz 1960 beim Fanfarenwettstreit in Borken und den Sieg beim Wettstreit in Hagen-Haspe 1961. Doch auch auf den benachbarten Schützenfesten war das Corps zu hören.

Durch die vielen Erfolge hatte sich das Fanfarencorps Hervest-Dorsten einen guten Namen gemacht und erhielt 1967 eine Einladung zur Steubenparade nach New York. Am 16. September 1967 flogen insgesamt 34 Personen in die Vereinigten Staaten. Es wurde der Höhepunkt in der bisherigen Vereinsgeschichte, da man unter anderem ein Gastspiel auf der EXPO '67 in Montreal mit einer Live-Radioübertragung nach Deutschland geben konnte.

In den 70er Jahren wurde es dann etwas stiller um das Corps. Viele Mitglieder der ersten Stunde beendeten Ihre Laufbahn. Dafür drängte die Jugend nun immer stärker ins Corps. In den nächsten Jahren konnten dann zahlreiche Kontakte zu den Dorstenern Partnerstädten geknüpft werden, wie z.B. nach Dormans in Frankreich

Im Jubiläumsjahr 1982 präsentierte sich das Corps dann wieder mit 45 aktiven Musikern. Das Fest zum 25-jährigen Bestehen war ein großer Erfolg. Insgesamt konnten Musiker aus Dorsten bis dato 48 erste Plätze, 19 zweite Plätze und 11 dritte Plätze erringen.

1990 gab es dann neuen Aufwind im Verein, denn eine beachtliche Jugendgruppe wuchs heran, die in naher Zukunft eine erfolgreiche Entwicklung auslösen sollte. Nachdem man dem Verband der Fanfaren- und Tambourkorps 1960 e.V. beigetreten war, wurde das Fanfarencorps Hervest-Dorsten 1957 e.V. am 28. Februar 1992 ein eingetragener Verein.

In Harsefeld (bei Bremen) konnten sich die Jugendlichen 1993 bei der ersten Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft durchsetzen und sich den Titel Deutscher Jugendmeister '93 sichern. Ein Jahr später erkämpfte sich das Corps bei der Deutschen Meisterschaft in Wirges den Titel Meistercorps in Gold des DBV.

Die musikalische Richtung änderte sich Mitte der 90er. Es wurde nun immer mehr Wert auf die Qualität der Bühnenspiele gelegt. Beim Musikwettstreit 1999 in Dortmund konnten die Musiker einen überlegenen Sieg feiern und sogar die Orchesterklassen besiegen. Belohnt wurde diese Leistung mit zwei Wanderpokalen, unter anderem dem Wanderpokal der Stadt Dortmund für die höchste Tagespunktzahl aller teilnehmenden Musikgruppen.

Im Jahre 2000 folgte dann ein weiterer großer Erfolg in der Vereinsgeschichte. In Lenzinghausen (bei Bielefeld) wurde das Fanfarencorps Hervest-Dorsten Deutscher Vizemeister. Mit einer Traumnote von 1,2 wurde man erneut Meistercorps in Gold des DBV.

Der nächste Erfolg für das Fanfarencorps Hervest-Dorsten kam dann im Oktober 2001, als man mit einer Note von 0,9 Meistercorps des Landes NRW 2001 wurde und sich damit überlegen für die Deutsche Meisterschaft 2002 in Lindau im Harz qualifizierte. Auch bei der darauffolgenden Deutschen Meisterschaft wurden die Musiker zum zweiten mal Deutscher Jugendmeister.

Auch im Jahr 2004 schnitt das Fanfarencorps bei den Deutschen Meisterschaften in Mainz wieder hervorragend ab. Dort sicherte man sich mit einer Note von 0,93 den Titel Deutsche Vizemeister und Meistercorps in Gold des DBV, das bis dato beste Ergebnis auf Deutschen Meisterschaften. Die Jugend bestätigte die gute Leistung mit dem 2. Platz in der Klassse Naturton Junioren und wurde somit ebenfalls Deutscher Jugend-Vizemeister. Auch die Jahre 2005 und 2006 waren nach dem Weggang einiger Spielleute überaus erfolgreich. Man konnte die Vizemeisterschaft des Landes NRW feiern und kehrte von der DM 2006 als Meistercorps in Gold zurück.

Zur Zeit besteht das Corps aus ca. 40-50 aktiven Musikern. Geleitet wird das Fanfarencorps Hervest-Dorsten vom 1. Tambourmajor Ralf Ziel, dem musikalischen Leiter Christoph Rommeswinkel und vom 1.Vorsitzenden / 1.Geschäftsführer Werner Rommeswinkel. Gespielt wird auf Naturtontrompeten, Bassfanfaren, Landsknechttrommeln, Pauken, kleine Trommel, große Trommel und Becken. Fahnenschwenker runden das historische Bild weiter ab.

Mitglieder Bearbeiten

Das Fanfarencorps Hervest-Dorsten hat ca. 45 Mitglieder, die aktiv ein Instrument spielen. Weierhin hat der Verein mehr als 200 passive Mitglieder, die zwar kein Instrument spielen, jedoch am Vereinsleben beteiligt sind. Geleitet wird das Fanfarencorps vom 1. Tambourmajor Ralf Ziel. 1. Vorsitzender ist Werner Rommeswinkel und die Musikalische Leitung übernimmt Christoph Rommeswinkel.

Auftritte Bearbeiten

An über 50 Auftritten hat das Fanfarencorps bereits teilgenommen, von denen hier die Highlights genannt werden:

  • Alle 3 Jahre fährt das Corps zum Oktoberfest nach Callela (Spanien).
  • An Karneval ist die Hochsaison des Corps, denn es hat gleich 4 Auftritte auf den verschiedenen Umzügen.
  • Das IG-Treffen ist in jedem Jahr ein weiteres Highlight, welches 2008 sogar in Dorsten stattfand.
  • Die Cranger-Kirmes gehört inzwischen zum jährlichen Standartauftritt.
  • Auch spielt das Corps auf vielen Schützenfesten, unter anderem in Düsseldorf.

Ausbildung und Jugend Bearbeiten

Das Fanfarencorps Hervest Dorsten legt großen Wert auf die Ausbildung von Jugendlichen. Gerade um in Zukunft den hohen Standard und die Qualität der konzertanten Auftritte zu gewährleisten hat die Jugendarbeit oberste Priorität. Die Ausbildung von Anfängern erfolgt vereinsintern durch eigene Musiker und beginnt in der Regel mit Jugendlichen ab 10 Jahren. Der Verein ist in der Lage, ausgebildete und qualifizierte Musiker für diese Aufgabe aus den eigenen Reihen zu stellen. Weiterhin stehen dem Corps ausgebildete Berufsmusiker zur Seite.

Nachdem die Grundausbildung abgeschlossen ist und erste Erfahrungen bei Auftritten gesammelt werden konnten, geht es für die meisten Neulinge zu den D1 und D2 Fortbildungslehrgängen, um das bereits Erlernte weiter zu verbessern und auch die Theorie zu vertiefen. Dies ist besonders wichtig, um später beim Einstudieren von neuen Musikstücken die Arbeit zu erleichtern, sodass man somit Zeit zum Verbessern von Feinheiten hat.

Diese Art von Jugendarbeit entwickelte sich zum ersten Mal Anfang der 90er Jahre, als ein neuer Schwung junger, talentierter Leute dem Verein beitraten, die über Jahre hin die Entwicklung mit prägen sollten. Erster Erfolg und Belohnung für die harte Arbeit war der sensationelle Gewinn der Deutschen Jugendmeisterschaft am 30. Mai 1993, nachdem man sich äußerst knapp für die Deutsche Jugendmeisterschaft qualifiziert hatte. Diese Entwicklung setzte sich 1994 bei der Deutschen Meisterschaft in Wirges fort, als man bei der ersten Teilnahme direkt den 3.Platz und die Auszeichnung Meistercorps in Gold des DBV erringen konnte. Mittlerweile sind die Dorstener zumindest in Kreisen der Naturtonklasse in Deutschland bekannt.

Vereinsleben Bearbeiten

Ereignisse wie das jährliche Zeltlager, das Osterfeuer, der Kameradschaftsabend, Auslandsfahrten (Calella/Spanien) oder die Jahresabschlussfeier gehören mittlerweile zu den festen Bestandteilen im Terminkalender des Vereins. Daneben werden Ausflüge in Freizeitparks, Fahrradtouren und Grillabende veranstaltet.

Mittlerweile kann das Fanfarencorps Hervest-Dorsten auf 2 Deutsche Jugendmeistertitel, 1 Deutschen Jugendvizemeister, 2 Deutsche Vizemeisterschaften und mehrfache Meisterauszeichnungen in Gold des DBV zurückblicken. Diese Erfolge sind nicht zuletzt auf eine erfolgreiche Jugendarbeit an der Basis zurückzuführen.

Erfolge Bearbeiten

Jahr Wettbewerb Ergebnis Stücke
1992 Landesmeisterschaft NRW, Hattingen 2.Platz (Jugend) Lippefanfare, HG-Marsch, Nipper Marsch
1993 Landesmeisterschaft NRW, Duisburg 1. Platz Holsterhausener Marsch, Lembecker Schlossfanfare
1993 Deutsche Meisterschaften, Harsefeld Deutscher Jugendmeister Lippefanfare, HG-Marsch, Nipper Marsch
1994 Deutsche Meisterschaften, Wirges 3. Platz, Meistercorps in Gold des DBV Grüße aus Dorsten, Lembecker Schlossfanfare
1995 Deutsche Meisterschaften, Mainz 5. Platz (Jugend) Englische Eröffnung, Nipper Marsch
1996 Deutsche Meisterschaften, Magdeburg 5. Platz Grüße aus Dorsten, Lembecker Schlossfanfare
2000 Deutsche Meisterschaften, Spenge Lenzinghausen Deutscher Vizemeister Husarenfanfare, Imperium Romanum I
2001 Landesmeisterschaft NRW, Duisburg 2. Platz, Meistercorps in Gold des Landes NRW Husarenfanfare, Imperium Romanum I
2002 Deutsche Meisterschaften, Lindau/Harz Deutscher Jugendmeister Lippefanfare, HG-Marsch
2003 Landesmeisterschaft NRW, Hattingen 2. Platz, Meistercorps in Gold des Landes NRW Husarenfanfare, Imperium Romanum I
2004 Deutsche Meisterschaften, Mainz Deutscher Vizemeister, Meistercorps in Gold des DBV Husarenfanfare, Burgleben
2004 Deutsche Meisterschaften, Mainz Deutscher Jugendvizemeister Lippefanfare, HG-Marsch
2005 Landesmeisterschaft NRW, Spenge 2. Platz, Meistercorps in Gold des Landes NRW Auf der Burg, Holsterhausener Marsch
2006 Deutsche Meisterschaften, Meinerzhagen Deutscher Vizemeister,
Meistercorps in Gold des DBV
Auf der Burg, Wings of Freedom

Das Fanfarencorps nimmt zwischen den Meisterschaften immer wieder an Wettstreiten jeglicher Art teil. So ist es bei internationalen Musikwettstreiten, sowie auch auf nationaler Ebene erfolgreich. Siege wie zum Beispiel den Musikwettstret in Dortmund 1999 oder dem Internationalen Musikwettstreit in Leer 1996 gehören genau dazu wie vordere Platzierungen wie 1995 in Varde (Dänemark) oder beim Herholdscup in Hagen. Das Fanfarencorps konnte in Reinigen-Dielingen einen 1. Platz feiern.

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.