FANDOM


Der FC Kelag Kärnten war ein Fußballverein aus der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt in Österreich. Der aus dem Traditionsklub SK Austria Klagenfurt hervorgegangene Verein spielte in seiner letzten Saison 2008/09 in der drittklassigen Regionalliga Mitte. Nach dem in der Winterpause erfolgten Konkurs wurden alle Spiele mit 0:3 für den Gegner gewertet, weshalb der FCK - obwohl behördlich aufgelöst - derzeit noch in der Tabelle aufscheint.

GeschichteBearbeiten

SK Austria KlagenfurtBearbeiten

Der Verein wurde im Jahr 1920 als Kaufmännischer Sportklub Klagenfurt, kurz KSK Klagenfurt mit den Vereinsfarben violett-weiß gegründet. 1923 erfolgte eine Fusion mit dem Amateur-SK Klagenfurt. Der neue Verein nannte sich nunmehr KASK Klagenfurt und spielte erfolgreich in der 1. Klasse Kärntens, die damals die höchste Spielklasse des Bundeslandes darstellte. Ein Aufstieg in die höchste österreichische Liga war unmöglich, da diese erst 1938 (vorübergehend) und endgültig dann mit Einführung der Staatsliga A im Jahr 1949/50 für Bundesländervereine geöffnet wurde. 1927 fusionierte der KASK Klagenfurt mit dem Klagenfurter SK zum SK Austria Klagenfurt. Während der Kriegsjahre ging die Klagenfurter Austria aufgrund von Spielermangel eine Spielgemeinschaft mit dem Ligakonkurrenten SK Rapid Klagenfurt ein und nannte sich SG Austria Rapid Klagenfurt.

Nach Kriegsende 1945 trat der Verein wieder als SK Austria Klagenfurt an. Der Verein wurde mehrfacher Kärntner Landesmeister und Pokalsieger und stieg schließlich 1963 erstmals in die Staatsliga auf. Damit war der Kärntner Fußball endlich erstklassig. Zwar mussten die Klagenfurter nach der Saison wieder absteigen, doch spielten sie bereits von 1966-1970 und 1973-1975 wieder in der obersten österreichischen Spielklasse mit. Zuletzt konnte der Verein noch von 1983-1989 in der Bundesliga verweilen, bevor mit dem Abstieg 1989 der tiefe Fall bis in die Kärntner Liga (4. Spielstufe) erfolgte. Insgesamt war die Klagenfurter Austria 17 Saisonen in der ersten Liga vertreten und erreichte als bestes Ergebnis einen 5. Rang in den Jahren 1966 und 1968.

FC KärntenBearbeiten

1997 spielten die Klagenfurter in der Regionalliga Mitte und fusionierten mit dem Villacher SV zum FC Austria/VSV Kärnten. 1999 erfolgte zuerst die Umbenennung des Vereins in FC Kärnten Austria/VSV, und am 24. Juni 1999 in FC Kärnten. Als Vereinsfarben wurden die Kärntner Landesfarben gelb-rot gewählt. Der FC Kärnten spielte von 2002-2004 drei Saisonen in der Bundesliga und erzielte mit dem 5. Rang 2004 sein bisher bestes Ergebnis. 2001 erfolgte mit dem Pokalsieg gegen den Meister FC Tirol Innsbruck und dem Gewinn des Supercups der absolute Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Im Jahr 2003 hätten die Kärntner diese Erfolge fast wiederholt verloren jedoch das Pokalfinale und scheiterten im Supercup am FK Austria Wien.

TitelBearbeiten

ErfolgeBearbeiten

  • Österreichischer Pokalfinalist: 2003
  • Spiel um den Supercup: 2003

WeblinksBearbeiten



MA
WP

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki