FANDOM


FC Emmering
D-Emmering (Ldk. Fürstenfeldbruck) FC Emmering.gif
Voller Name Fußballclub Emmering
Gegründet März 1925
Vereinsfarben Schwarz-Gelb
Stadion Hölzlstadion
Plätze
Präsident Flagge von GermanyGermany Bernhard Staller
Trainer Flagge von GermanyGermany Markus Wex
Liga Kreisliga 2, Oberbayern Zugspitze
2005/2006
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm blackstripes.png
Kit left arm.svg
Kit body blackstripes.svg
Kit body.svg
Kit right arm blackstripes.png
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Der FC Emmering e.V. ist ein Sportverein aus Emmering in Oberbayern mit einer Fußball- und einer Stockschießenabteilung.

Geschichte Bearbeiten

Im März 1925 wurde der FC Emmering gegründet. Der ordentlich Spielbetrieb startete in der Saison 1926/27 mit dem Beitritt zum Süddeutschen Fußballverbund in der C-Klasse. Auf der Suche nach einem geeigneten Fußballplatz wurde nach einigen Schwierigkeiten das Gelände des jetzigen alten Platzes zu einem Fußballplatz eingeebnet.

In der Saison 1929/30 wurde der FC Emmering Meister der C-Klasse und schaffte somit den Aufstieg in die B-Klasse. Nachdem der FC Emmering wie viele andere Vereine im 2. Weltkrieg zahlreiche Mitglieder verloren hatten und die Vereine auch offiziell aufgelöst wurden, war es Zeit für einen Neuanfang. Am 2. Februar 1946 fand wieder die erste Jahreshautversammlung statt und eine Neugründung wurde beantragt. Der Betrieb startete allmählich wieder, eine Einteilung in Spielgruppen gab es aber noch nicht. In der Saison 1948/49 konnte sich der FC Emmering für die A-Klasse qualifizieren. Drei Jahre später erfolgte der Abstieg in die B-Klasse. Der Wiederaufstieg wurde dann aber nach zwei weitere Jahren wieder erreicht.

In der Saison 1955/56 erreichte der FC Emmering unter seinem neuen Trainer Toni Ertl die A-Klassen-Meisterschaft und spielte bei den Aufstiegsspielen in die II. Amateurliga mit, was ihm auch gelang. Somit wurde der FC Emmering auch über die Grenzen des Landkeises bekannt. In der Trainerzeit von Toni Ertl von 1957 bis 1960 wurden einige hochkarätige Gäste für Freundschaftsspiele nach Emmering geholt. Die SpVgg Greuther Fürth, der BC Augsburg, der SSV Schwaben Augsburg, der FC Bayern München und der Oxford City FC aus England waren einige davon.

In den 1960er Jahren wurde eine Tribüne gebaut, die rund 1000 Leuten bei schlechtem Wetter Platz bietet. In der Saison 1962/63 kam die Umstrukurierung in die bis jetzt erhaltenen Ligaeinteilungen, wo sich der FC Emmering in der Bezirksliga einreihte. Zwischen 1964 und 1968 gab es im Emmeringer Hölzlstadion einige Top-Freundschaftsspiele. Gegen den FC Bayern München verloren der FC Emmering mit 2:4, gegen Schalke 04 mit 2:5, gegen den TSV 1860 sogar mit 2:11 und gegen den SV Werder Bremen mit 0:3. Zu diesen Spielen kamen mehr Zuschauer, als Emmering Einwohner hatte. In einem späteren Freundschaftsspiel gegen den frisch gebackenen Europacupsieger FC Bayern verlor man 1972 nach einem Halbzeitstand von 0:1 am Ende dann doch noch mit 0:6.

Aus einer Faschingsgaudi wurde in den kommenden Jahren die erste Damenmannschaft Bayerns in Emmering gegründet; das Team wurde Meisterschafts- und Pokalsieger. 1970 stieg der FC Emmering in die A-Klasse ab und viele Spieler verließen das Team. 1973 wurde man dann mit einer neuen Mannschaft wieder A-Klassen Meister und konnte sich den Aufstieg in die Bezirksliga sichern. Viele Jahre spielte der FC Emmering dann mit anderen Vereinen in der Bezirks- und Bezirksoberliga, bis in der Saison 2005/2006 der Abstieg in die Kreisliga folgte.

Weblinks Bearbeiten

MA
WP

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki