FANDOM


Europa-Union Vorarlberg (EUV)
Logo E mit Sternen grün, 28.4
Gründer Dr. Grete Rhomberg
Gründung 1971
Sitz Dornbirn
Personen

Dr. Anton Schäfer, Rudi Fischer, Andreas Müller, Erich De Gaspari

Aktionsraum Österreich
Schwerpunkt proeuropäische überparteiliche Bürgerinitiative
Methode Information und Politik
Angestellte 0
Mitglieder 110
Website EuropaUnion.org

Die Europa-Union Vorarlberg (EUV) ist eine unabhängiger Verein und Teil der Europäischen Föderalistischen Bewegung Österreichs und dadurch der Union Europäischer Föderalisten (UEF).

Die EUV versteht sich als überparteiliche, überkonfessionelle und unabhängige politische Nichtregierungsorganisation für ein föderalistisches Europa. Die Jugendorganisation der Europa-Union Vorarlberg sind die Junge Europäische Föderalisten (JEF) Vorarlberg.

Struktur und Ziele Bearbeiten

Die Europa-Union Vorarlberg ist ehrenamtlich organisiert. Sie ist lokal im Bundesland Vorarlberg aktiv und vereint Vertreter aller gesellschaftlichen Gruppen. Die EUV tritt für eine europäische Integration auf allen Stufen der Zivilgesellschaft ein. Langfristiges Ziel ist die Schaffung eines Bundesstaats Europa bzw. der Vereinigten Staaten von Europa.

Die Europa Union Vorarlberg steht in der Tradition der Bewegung für ein vereinigtes Europa. Das Ziel ist ein vereintes, friedliches und nachbarschaftliches Europa, welches in den kulturellen und sozialen Wurzeln der europäischen Völker die Grundlage findet und in einem föderalistischen Aufbau die Vereinigten Staaten von Europa verwirklichen lässt.

Geschichte Bearbeiten

Anfänge Bearbeiten

Die Europa-Union Vorarlberg wurde 1971 von Dr. Grete Rhomberg und interessierten Vordenkern in Dornbirn, Vorarlberg gegründet. Kurz- und Mittelfristiges Ziel war den Beitritt Österreichs zur Europäischen Gemeinschaft vorzubereiten und zu ermöglichen. Langfristiges Ziel war und ist es, die vertiefte Integration und die Vorteile eines gemeinsamen Europas den Unionsbürgern näher zu bringen.

Europäische Föderalistische Bewegung Österreich Bearbeiten

Die Europa-Union Vorarlberg ist Teil der Europäischen Föderalistischen Bewegung Österreichs.

Obfrauen und Obmänner des Vereins Bearbeiten

Vorstand der Europa-Union Vorarlberg Bearbeiten

Ehren-Präsident

Rudi Fischer (Alt-Stadtrat Dornbirn)

Obmann

Stellvertreter

Finanzreferent

Schriftführerin

Politisches Programm Bearbeiten

Die Dynamik des europäischen Integrationsprozesses hat eine Überarbeitung der Leitlinien 1996 notwendig gemacht und das neue politische Programm wurde anlässlich der Bundesvorstandssitzung am 11. November 2006 im Bildungshaus St. Magdalena/Linz beschlossen.

Das Grundsatzprogramm wurde von Dr. Friedhelm Frischenschlager, Daniel Gerer, Günter Lindner, Mag. Karl Menzinger, BM. a. D. Dr. Willibald Pahr, Präsident Josef Schantl, OSR Erich Wörister und Max Wratschgo überarbeitet.

Das politische Programm der Europa-Union Vorarlberg stimmt mit dem politischen Programm der Europäischen Föderalistischen Bewegung Österreich vollständig überein.[1]

Satzung Bearbeiten

Die Satzung des Vereins Europa-Union Vorarlberg[2] regelt das organisatorische Wirken der Vereinsmitglieder, den Ein- und den Austritt von Personen sowie die Möglichkeiten der Veränderung des Vereins.

Literatur Bearbeiten

  • Wilfried Loth: Das Europa der Verbände: Die Europa-Union im europäischen Integrationsprozess (1949-1969). In: Jürgen Mittag/Wolfgang Wessels (Hg.): "Der Kölsche Europäer" - Friedrich Carl von Oppenheim und die Europäische Einigung. Aschendorff Verlag, Münster 2005.

Weblinks Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

  1. Politisches Programm
  2. Satzung

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki