FANDOM


Template superseded.png Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern!

Emre Belözoğlu (* 7. September 1980 in Istanbul) ist ein türkischer Fußballspieler.

Seine Fußballkarriere begann mit 7 Jahren bei seinem „Wohnortsverein“ Güneşspor. 1990 kam dann der Wechsel zum ehemaligen Istanbuler Traditionsverein Zeytinburnuspor. Obwohl Emre erst 10 Jahre alt war, zog er die Blicke der Türkischen Süper Lig Talentsucher auf sich. Im Jahr 1995 war es dann so weit, es kam der Wechsel in die höchste türkische Liga zu Galatasaray Istanbul.

Mittlerweile spielte er auch schon für die türkische U-16 Auswahl, anschließend folgten: U-18 und U-21. 1997 wurde er mit Galatasaray Istanbul zum ersten Mal türkischer Meister durch sein Tor im letzten Spieltag in der 83. Minute gegen den Meisterschaftskonkurrenten Beşiktaş Istanbul. Zudem spielte er noch im selbem Jahr in der Champions League und wurde mit seinen 17 Jahren der jüngste Spieler, der jemals für Galatasaray ein Europokalspiel bestritt. 1998, 1999 und 2000 folgten dann weitere Türkische Meistertitel mit Galatasaray, sowie 1999 und 2000 türkischer Pokalsieger. Mittlerweile wurde Emre zu einem unverzichtbaren Stammspieler der türkischen Nationalmannschaft. 2000 wurde er UEFA-Cupsieger, doch durch einen Platzverweis den sich Emre im Halbfinale gegen Leeds United holte, wurde er fürs Finale gesperrt. Emre wird in seiner Heimat mit Fußballstars wie Pelé, Gerd Müller und Michel Platini oder auch Diego Maradona, Franz Beckenbauer und Johan Cruijff verglichen. Vom Weltfußballverband wurde er in die FIFA 100 aufgenommen, er ist somit einer der 125 besten lebenden Fußballspieler.

Mit der türkischen Nationalmannschaft schaffte er den Einzug ins Viertelfinale bei der Euro 2000 in Holland und Belgien. Die Saison 2000/01 begann für Galatasaray Istanbul und Emre mit dem Sieg des Europäischen Supercups gegen Real Madrid. Zudem schaffte man in der Champions-League den Einzug ins Viertelfinale, wo man gegen Real Madrid ausschied. Nach Abschluss der Saison 2000/01 wurde für den 20 Jährigen ein Traum wahr, er wechselte ins Ausland zu Inter Mailand (zusammen mit seinem Teamkollegen Okan Buruk). Ab 2001 spielte Emre für den FC Internationale. Trotz der Eingewöhnung und der neuen Sprache konnte er sich sofort in der Serie A behaupten und bekam den Titel des türkischen Maradonas. 2002 erreichte er noch den Dritten Platz mit der Türkei bei der WM in Japan und Südkorea.

Seit Anfang der Saison 2005/06 spielt Emre bei Newcastle United. Der Wechselgrund von Inter Mailand war, dass er Ende der Saison 2004/05 selten eingesetzt wurde. Obwohl er von Fenerbahçe Istanbul ein besseres Angebot bekommen hatte als von Newcastle United wechselte er bewusst zu Newcastle, weil er es als unwürdig betrachtete, als Galatasarays Ex-Talent zu Fenerbahçe, zum Erzrivalen Galatasarays, zu wechseln.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki