FANDOM


Bundesarchiv Bild 183-S80854, Berlin-Weissensee, Edith Baumann, Erich Honecker

Edith Baumann (Mitte links) und Erich Honecker (rechts), 1948

Bundesarchiv Bild 183-R71089, Berlin, Rückkehr FDJ-Delegation aus Sowjetunion

Edith Baumann und Erich Honecker, 5. August 1947

Edith Baumann (* 1. August 1909 in Berlin-Prenzlauer Berg; † 7. April 1973 Ost-Berlin) war eine sozialistische Politikerin und FDJ-Funktionärin.

Leben Bearbeiten

Datei:Stamps of Germany (DDR) 1989, MiNr 3222.jpg

Die gelernte Stenotypistin schloss sich 1925 der Sozialistischen Arbeiter-Jugend an und war Mitglied der Reichsleitung der Jungsozialisten, 1931 schloss sie sich der SAPD an und war Leitungsmitglied des SJVD. Auf dem Parteitag der SAPD im März 1933 in den Vorstand gewählt, wurde sie im Herbst 1933 verhaftet und war bis 1936 inhaftiert.

1945 schloss sie sich als Sozialdemokratin der FDJ an und trat durch die Vereinigung von SPD und KPD 1946 der SED bei. Von 1946 bis 1949 war sie in der Folge stellvertretende FDJ-Vorsitzende, von 1949–1953 Mitglied des ZK-Sekretariats der SED, 1953–1955 Sekretärin der SED-Bezirksleitung Berlin und 1949–1954 sowie 1958-1973 Mitglied der Volkskammer. 1958-1963 war sie auch Kandidatin des Politbüros des ZK der SED.

Edith Baumann war seit 1947 mit Erich Honecker verheiratet[1], die gemeinsame Tochter Erika wurde 1950 geboren. Nachdem Margot Feist 1952 eine uneheliche Tochter von Honecker bekommen hatte, ließ sich Baumann 1953 von ihm scheiden. Edith Baumanns Urne wurde in der Gedenkstätte der Sozialisten auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde in Berlin-Lichtenberg beigesetzt.

Die Deutsche Post der DDR gab ihr zu Ehren 1989 eine Sonderbriefmarke heraus.

Werke Bearbeiten

  • Die Geschichte der deutschen Jugendbewegung. Ein Vortrag. Berlin 1947.
  • Bericht über die Ratstagung der IDFF in Peking und ihre Bedeutung für unsere Arbeit in Deutschland. Berlin 1956

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografie von Erich Honecker (Stiftung Haus der Geschichte)[1]

Literatur Bearbeiten

Fairytale kdmconfig Profil: Baumann, Edith
Beruf sozialistische Politikerin und FDJ-Funktionärin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1. August 1909
Geburtsort Berlin-Prenzlauer Berg
Sterbedatum 7. April 1973
Sterbeort Ost-Berlin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki