FANDOM


EcodesLogo
Ecodes
Zweck: Ökologische und nachhaltige Entwicklung
Vorsitz: Fernando López Ramón
Gründungsdatum: 10. März 1992
Sitz: Flag of Spain Spanien (Zaragoza)
Plaza San Bruno 9
Website: http://www.ecodes.org

ECODES (ehemals: Stiftung Ökologie und Entwicklung oder Fundación Ecología y Desarrollo) ist eine unabhängige, nicht profitorientierte Organisation, welche sich seit ihrer Gründung am 10. März 1992 für nachhaltige und umweltschonende Entwicklung einsetz.

ECODES versucht sozialen Wandel herbeizuführen und nachhaltige Entwicklung zu fördern, indem Dialog und Zusammenarbeit aller relevanten Akteure möglich gemacht wird. Sie liefern Ideen, Konzepte und Kritik basierend auf professioneller Expertise. Der Fokus der Stiftung liegt auf sozialer Verantwortung, dem Klimawandel, Wassermanagement, Konsumbeschränkung und Entwicklungszusammenarbeit.

Neben ihren zahlreichen Projekten veröffentlichen sie das online Magazin, esPosible. [1]

Die Arbeit von ECODES wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. [2]:

Geschichte Bearbeiten

ECODES wurde am 10. März 1992 in Zaragoza gegründet mit dem Vorhaben, ein einflussreicher Akteur auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung und des Umweltschutzes zu werden. Um sozialen Wandel herbeiführen zu können, arbeitet die Stiftung an lokalen Ideen und Lösungskonzepten für internationale Probleme. Seit ihrer Gründung gewann die Stiftung zahlreiche Auszeichnungen und Preise und konnte somit ihr Profil deutlich anheben.

Ideologie Bearbeiten

Die Stiftung Ökologie und Entwicklung ist nicht mit einer politischen Partei assoziiert. Sie strebt nach sozialem und ökologisch nachhaltigem Wandel.[3]

Struktur Bearbeiten

Der Überwachungsausschuss der Stiftung besteht aus sechs Mitgliedern. Alle Mitglieder des Überwachungsausschuss sind unbezahlt, mit Ausnahme des Generaldirektors, und dürfen keinerlei wirtschaftliche Interessen mit der Stiftung verbinden. Der Überwachungsausschuss tagt dreimal im Monat. Der Beratungsausschuss arbeitet dem Überwachungsausschuss zu, während der Generaldirektor für die tägliche Arbeit und die folgenden separaten Bereiche verantwortlich ist: Demonstrationsprojekte, technische Hilfe, Analyse und Lösungen sowie Außendarstellung. Zusätzlich zu diesen Bereichen existieren die folgenden Arbeitsgruppen: Klimawandel, Corporate Social Responsibility, Wasser, verantwortungsvoller Konsum und Lateinamerika.[4]

Arbeitsfelder Bearbeiten

Die Stiftung untersucht die Gründe und Konsequenzen der heutigen sozio-ökologischen Herausforderungen, um anschließend Lösungen zu erarbeiten und zu implementieren. Die Mitarbeiter liefern nützliche, exakte und angesehene Informationen und Auskünfte, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen. In angebrachten Fällen werden Demonstrationsprojekte durchgeführt, um die Durchführbarkeit zu belegen. Außerdem geben sie technische Unterstützung und Beratung bei der Umwandlung hin zu einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Produktion.

Bereiche von Interesse sind u.a.:

  • Wasser: Wassermanagement / Werbung gegen Wasserverschwendung [5][6][7]
  • Corporate social responsibility [8]
  • Klimawandel: Informationen/Kampagnen [10]
  • Konsumverhalten: Kampagnen gegen Verschwendung aller Art
  • Verschmutzung: Kampagnen und Projekte gegen verschiedene Formen der Verschmutzung (Wasser, Luft usw.) [11]
  • Energie: Kampagnen zum Energiesparen [12]
  • Abfall: Projekte und Kampagnen zum Thema Abfall und der Reduktion verschiedener Formen von Abfall

Berühmte Kampagnen Bearbeiten

ECODES erlagte natioale Anerkennung durch ihre Kampagne “Zaragoza, water-saving city”. Sie begann 1997, mit dem Ziel ein neues Verständnis für den Umgang mit Wasser zu fördern und das Wassermanagement zu verbessern. Die Wichtigkeit kleiner technologischer Hilfsmittel bei der Verringerung des Wasserverbrauchs der Stadt Zaragoza wurde besonders betont. Die Herausforderung, der sich Zaragoza stellen sollte, war die Verringerung des Wasserverbrauchs um 1.000 Millionen Liter in einem Jahr. Indem die Effizienz des Verbrauchs erhöht wurde, konnte man schnell und nachhaltig dazu beitragen, den Wassermangel zu lindern. Diese Kampagne erforderte Partnerschaften mit den lokalen und nationalen Regierungen sowie mit der Europäischen Union.

(Zusammenfassung der Kampagne und eine Liste aller relevanten Pressemeldungen auf der hier angeführten Seite [13])

Partnerschaften und Kooperationen Bearbeiten

ECODES hat zahlreiche Partnerschaften und ist Mitglied in verschiedenen Netzweken und Koalitionen wie der „Coalición Clima“[14] und der „Alianza por el Aqua“.[15] Ökologie und Entwicklung ist außerdem Mitglied der spanischen Stiftungsvereinigung (La Asociación Española de Fundaciones). [16]

Quellen Bearbeiten

  1. http://www.europapress.es/nacional/noticia-rsc-lanzan-revista-on-line-esposible-reflejar-acciones-sostenibles-empresas-20100118132808.html
  2. http://www.ecodes.org/ecodes/reconocimientos
  3. http://www.ecodes.org/quienes-somos/
  4. http://www.ecodes.org/quienes-somos/
  5. http://www.heraldo.es/noticias/zaragoza/una_enorme_fila_para_usar_inodoro_gigante.html
  6. http://www.adn.es/local/zaragoza/20100321/NWS-0171-Organizan-potable-acceso-larga-agua.html
  7. http://portal.aragon.es/portal/page/portal/IAA/USO/ZARAGOZA
  8. http://www.icnr.es/articulo.php?n=100304000652
  9. http://www.heraldo.es/noticias/ecologia_desarrollo_plantea_canales_eticos_para_denunciar_corrupcion_urbanistica.html?p=2085881898
  10. http://www.pucp.edu.pe/climadecambios/index.php?tmpl=articulo&id=731
  11. http://www.sietepuntasdigital.com/2.0/Nota.php?idn=34026
  12. http://ventanadelmedioambiente.blogspot.com/2010/06/este-verano-ahorraremos-energia-viendo.html
  13. http://habitat.aq.upm.es/bpes/onu98/bp439.en.html
  14. http://www.wwf.es/noticias/sala_de_prensa/noticias_cambio_climatico.cfm?12340/Coalicion-Clima-denuncia-que-Zapatero-no-escucha-a-los-que-actuan-contra-el-cambio-climatico
  15. http://alianzaporelagua.org/index.php?option=com_content&task=view&id=22&Itemid=76
  16. http://www.fundaciones.org/Quehacemos/GruposSectoriales/Fundacionesdemedioambienteysos/seccion=114&idioma=es_ES.do

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki