FANDOM


Documenta Natura war eine von 1987 bis Juli 2010 existierende gemeinnützige Stiftung, welche Veränderungen in der Landschaft der Schweiz fotografisch dokumentierte.

Im Auftrag der Documenta Natura fotografierte ein Team von Berufsfotografen Landschaften, in denen Bau-, Verkehrs- und Tourismusprojekten realisiert werden, vor und nach dem Bau aus derselben Perspektive. Die Stiftung realisierte zudem Fotoreportagen zu verschiedensten Umweltthemen, wobei die Bilder so archiviert wurden, dass die Aufnahmen auch nach Jahrzehnten wiederholbar sein würden. Insgesamt umfasst das Archiv rund 50'000 Fotografien (Stand 2010).

Die Finanzierung der Documenta Natura erfolgte teilweise durch die Auftraggeber (Unternehmen, Ämter, Institutionen), teilweise durch das Bundesamt für Umwelt. Nachdem letzteres im Rahmen von Sparmassnahmen seine Beiträge gestrichen hat, wurde die Geschäftsstelle in Bern per Juli 2010 aufgelöst und das Archiv der ETH-Bibliothek in Zürich übergeben.[1]. Eine parlamentarische Motion, welche die Weiterführung der Finanzierung durch die Eidgenossenschaft forderte, wurde vom Bundesrat am 26. Mai 2010 abgelehnt.[2]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Documenta Natura hat ausgeknipst, Tages-Anzeiger, 27. Juni 2010
  2. Fotografische Langzeitdokumentationen der Schweiz sicherstellen, Motion von Nationalrat Alec von Graffenried, 19. März 2010


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki