FANDOM


Dieter Müller (* 1. April 1954) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und zwölffacher Nationalspieler. Heute ist er Präsident von Kickers Offenbach und betreibt eine Fussballschule.

Er bestritt insgesamt 303 Bundesligaspiele für die Vereine Kickers Offenbach, 1. FC Köln, VfB Stuttgart und 1. FC Saarbrücken und schoss 177 Tore.

Seine Profikarriere begann der damalige Jugendnationalspieler in der Saison 1972/73 bei Kickers Offenbach. Damals noch unter seinem Geburtsnamen "Dieter Kaster". Erst nachdem er 1973 zum 1. FC Köln wechselte, änderte er seinen Namen und nannte sich "Dieter Müller".

Zwei Mal wurde er mit Köln DFB-Pokalsieger und einmal Deutscher Meister. Besonders herausragend waren seine 6 Tore in einem Bundesligaspiel gegen Werder Bremen, bis heute ein einmaliger Rekord. Gegen Ende seiner Karriere wechselte er nach Frankreich und holte mit Girondins Bordeaux noch zwei Mal den Meistertitel.

In der Nationalmannschaft bleiben vor allem seine Spiele während der Fußball-Europameisterschaft 1976 in Erinnerung, wo er als Debütant Torschützenkönig wurde und maßgeblichen Anteil hatte, dass die deutsche Mannschaft ins Finale kam. Beim Spielstand von 1:2 gegen Jugoslawien wurde er zu seinem ersten Länderspiel eingewechselt und erzielte drei Tore. Deutschland gewann 4:2. Insgesamt absolvierte er auf Grund einiger Meinungsverschiedenheiten mit dem damaligen Bundestrainer Helmut Schön nur 12 Länderspiele, nahm aber an der Fußball-Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien teil, da Schön nicht auf den aktuellen Torschützenkönig und Deutschen Meister der Fußball-Bundesliga verzichten konnte.

Ein große private Tragödie ereilte ihn, als sein Sohn im Alter von 16 Jahren an einem Gehirntumor starb.

Länderspielkarriere Bearbeiten

  • 17. Juni 1976 in Belgrad gegen Jugoslawien 4:2 - 3 Tore
  • 20. Juni 1976 in Belgrad gegen die Tschechoslowakei 5:7 nach Elfmeterschießen - 1 Tor zum 1:2 Anschlußtreffer (28. Min.)
  • 6. Oktober 1976 in Cardiff gegen Wales 2:0 - eingewechselt in der 74. Min. für Uli Hoeneß
  • 23. Februar 1977 in Paris gegen Frankreich 0:1 - in der 69. Min. ausgewechselt für Erich Beer
  • 27. April 1977 in Köln gegen Nordirland 5:0 - 1 Tor zum 3:0 in der 65. Min.
  • 30. April 1977 in Belgrad gegen Jugoslawien 2:1 - 1 Tor zur 1:0 Führung in der 12. Min.
  • 8. Juni 1977 in Montevideo gegen Uruguay 2:0 - 1 Tor zum 2:0 in der 90. Min.
  • 14. Juni 1977 in Mexiko-Stadt gegen Mexiko 2:2 - ersetzt durch Georg Volkert ab der 46. Min. beim Stand von 0:2
  • 6. Juni 1978 in Cordoba gegen Mexiko 6:0 - 1 Tor zum 1:0 in der 14. Min.
  • 10. Juni 1978 in Cordoba gegen Tunesien 0:0
  • 18. Juni 1978 in Cordoba gegen die Niederlande 2:2 - 1 Tor zur 2:1 Führung in der 70. Min.
  • 21. Juni 1978 in Cordoba gegen Österreich 2:3 - ersetzt durch Klaus Fischer in der 61. Min. beim Stand von 1:1


Icons-mini-action forward.gifExport aus dem Daffs-Wiki.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki