FANDOM



Dieter Ferner
Geburtstag 16. Januar 1949
Geburtsort WuppertalDeutschland
Position Tor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele, (Tore)1
1968–1973
1973–1975
1975–1980
1980–1981
1981–1983
1983–1984
Bayer 04 Leverkusen
Rot-Weiß Oberhausen
1. FC Saarbrücken
1. FC Bocholt
Chicago Sting
Rot-Weiß Oberhausen

67 (0)
147 (0)
41 (0)
54 (0)
3 (0)
Nationalmannschaft
1977 Deutschland B 2 (0)
Stationen als Trainer
1991
1991–2005
2005–2006
2007–2008
2008–2010
1. FC Saarbrücken
1. FC Saarbrücken II
FC Kutzhof
SC Friedrichsthal
1. FC Saarbrücken
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Dieter Ferner (* 16. Januar 1949 in Wuppertal) ist ein ehemaliger deutscher Fußballtorwart, -trainer und heutiger Sportdirektor beim Drittligisten 1. FC Saarbrücken.

Der Torwart spielte für Bayer Leverkusen (1968–1973) und RW Oberhausen (1973–1975) in der früheren Regionalliga West und später in der 2. Bundesliga. 1975 wechselte er zum 1. FC Saarbrücken. Während seiner Bundesliga-Zeit im Saarland brachte er es auf zwei B-Länderspiele. 1980/81 spielte er für den Aufsteiger 1. FC Bocholt in der 2. Bundesliga Nord. Danach wechselte Dieter Ferner in die USA zu den Chicago Sting und wurde mit seinen deutschen Mitspielern Karl-Heinz Granitza und Arno Steffenhagen Meister der NASL. 1983 führte ihn der Weg zurück nach Deutschland zum Zweitliga-Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen.

In seiner späteren Trainerzeit war er zehn Jahre als Übungsleiter bei den Amateur- und Jugendmannschaften des 1. FC Saarbrücken tätig und übernahm zur Saison 2007/08 das Traineramt beim saarländischen Verbandsligisten SC Friedrichsthal. Am 3. Juni 2008 unterschrieb Dieter Ferner wieder einen Vertrag beim Oberligisten 1. FC Saarbrücken, mit dem er bereits in der ersten Saison den Meistertitel und somit die Qualifikation für die Regionalliga erreichte. Am 8. Mai 2010 schaffte er mit seiner Mannschaft als Tabellenerster der Regionalliga West den direkten Durchmarsch in die 3. Liga. Am 26. Mai 2010 wurde mitgeteilt, dass Dieter Ferner ab Juli 2010 nicht mehr Chef-Trainer des FC Saarbrücken sein wird. Er wechselt auf die Position des Sportdirektors, da er keine Trainerlizenz für die 3. Liga hat[1].

Dieter Ferner bestritt insgesamt 62 Bundesliga-Spiele und 166 Zweitligaspiele.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. FCS-Trainer Ferner soll zum Trainerlehrgang, 18. Mai 2010
Fairytale kdmconfig Profil: Ferner, Dieter
Platzhalter
Beruf deutscher Fußballtorwart
Persönliche Daten
Geburtsdatum 16. Januar 1949
Geburtsort Wuppertal



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0